Eines der wichtigsten Items in WoW funktioniert nicht richtig

Spieler von „Mythisch+“-Dungeons in WoW: Shadowlands schreien auf. Der beliebte Unsichtbarkeitstrank ist ziemlich verbuggt.

Update: Blizzard hat einen Hotfix veröffentlicht, der eine Vielzahl der Probleme beheben sollte. Todesritter, Druiden und Mönche sollten nun nicht mehr vorzeitig aus der Unsichtbarkeit des Trankes geholt werden.

Allerdings haben sich auch andere Klassen, die nicht erwähnt wurden, über das Problem beschwert.

Originalmeldung: Um die härtesten Dungeons von World of Warcraft: Shadowlands innerhalb des Zeitlimits zu schaffen, nutzen Spieler alle ihnen zur Verfügung stehenden Tricks. Umso ärgerlicher, wenn einige dieser Methoden plötzlich nicht mehr funktionieren. Der beliebte Unsichtbarkeitstrank ist bei vielen Spielern verbuggt. Schuld daran scheint eine kleine Änderung zu sein.

Was ist das für ein Trank? Es geht um den Trank des versteckten Geistes („Potion of the Hidden Spirit“). Dieser Trank gewährt dem Nutzer für bis zu 18 Sekunden Unsichtbarkeit und erlaubt es so, unbemerkt an Feinden vorbeizuschleichen.

Warum ist der Trank so wichtig? Für viele Strategien in hohen „Mythisch+“-Dungeons ist der Trank wichtig. Er erlaubt es den Spielern, besonders anspruchsvolle Gruppen zu überspringen. Er ist auch wichtig, um die verschiedenen Stolz-Kreaturen richtig zu timen. Die erscheinen nämlich nach bestimmten Prozentwerten an besiegten Feinden. Diese Menge beeinflussen zu können, indem Gruppen übersprungen werden, ist verdammt wichtig.

wow-legion-alchemy
Da hilft auch kein Alchemie-Studium – die Tränke sind gerade verbuggt.

Warum funktioniert der Trank nicht? Darüber haben viele Spieler gerätselt und eine Antwort gefunden. Viele Arten von neuen Buffs oder Ticks von Gegenständen und Effekten scheinen als „Aktion“ zu gelten und die Unsichtbarkeit abzubrechen.

  • Das Verlieren oder Erhalten einer verbündeten Aura zählt als Aktion.
  • Das passive Ansammeln von Stapeln (etwa von Schmuckstücken).
  • Heilungsticks von Talenten (etwa der Geisterwolf vom Schamanen).
  • Talente, die alle paar Sekunden Effekte auslösen.

Diese und viele weitere passive Effekte sorgen dafür, dass die Unsichtbarkeit oft schon nach wenigen Sekunden abbricht. Das übliche „Skippen“ von besonderen Gruppen ist damit kaum noch möglich.

Ist das so beabsichtigt? Ziemlich sicher nicht. Der Unsichtbarkeitstrank sollte für volle 18 Sekunden Unsichtbarkeit gewähren und diese nur gebrochen werden, wenn der Spieler aktiv eine Handlung vornimmt (etwa einen Zauber wirken) oder Schaden erleidet (etwa durch einen Flächeneffekt). Dass dies auch durch passive Effekte ausgelöst wird oder nur durch das Erhalten von Auren, sieht nach einem klaren Fehler aus.

Ärgerlich ist das vor allem für Spieler, die in dieser Woche ihre mythischen Schlüsselsteine ein wenig pushen und verbessern wollten. Ohne Unsichtbarkeitstränke ist das bei einigen Dungeons deutlich härter.

Habt ihr das Problem auch bemerkt? Habt ihr euch bisher oft auf Unsichtbarkeitstränke verlassen oder gar nichts davon mitbekommen?

Quelle(n): reddit.com/r/wow/, wowhead.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx
()
x