World of Warcraft behebt einen seiner größten Frustrations-Momente

Schon bald gibt es passende Beute in World of Warcraft und damit weniger Frustration.

Gestern haben wir verraten, was sich in Saison 2 von World of Warcraft: Battle for Azeroth alles ändern wird. Die Itemlevel vieler Belohnungen steigen und zahlreiche Inhalte werden härter, um dem Rechnung zu tragen. Jetzt hat der Game Director Ion Hazzikostas jedoch noch eine weitere Änderung verraten, die viele Spieler freuen dürfte.

WoW Asking Human Battle for Azeroth title

Passende Belohnungen aus Abgesandten-Quests: Mit dem Start von Saison 2 (also dem 23. Januar 2019) wird die erhaltene Beute aus Abgesandten-Quests und Fraktionsübergriffen verändert. Die erhaltene Beute entspricht dann stets einem Gegenstand, der für die aktuell gewählte Beutespezialisierung gedacht ist.

Zuvor war es möglich, dass Spieler aus Beutekisten von Abgesandten-Quests oder dem Abschluss eines Fraktionsübergriffs Gegenstände erhielten, die nicht für die aktuelle Spezialisierung gedacht war. So konnten Krieger oder Paladine etwa Schilde erhalten, obwohl sie gar keine Tank-Belohnung haben wollten.

Normale Weltquests sind nicht betroffen: Diese Änderung gilt aber ausdrücklich nicht für „normale“ Weltquests. Diese gewähren weiterhin eine feste Belohnung und die kann auch für nicht gewählte Spezialisierungen sein. Dadurch wollen die Entwickler verhindern, dass Spieler erst durch alle Spezialisierungen wechseln, um zu schauen, welche Weltquests denn für welche Spezialisierung die beste Beute hat. Das wäre kein spaßiges Gameplay.

WoW Panda Draenei Chest title

Außerdem könnten Spieler so noch darauf hoffen, aus Weltquests manchmal Gegenstände zu bekommen, die ihnen für eine bestimmte Spezialisierung noch fehlen.

Die Änderungen treten nächste Woche, am 23. Januar 2019 in Kraft, zusammen mit der Eröffnung des neuen Schlachtzugs „Belagerung von Dazar’Alor“.

So bleibt ihr informiert: Wenn ihr keine News mehr verpassen wollt, dann lasst doch einen Like auf unserer WoW-Facebookseite da!

WoW wäre besser, wenn wir endlich mal verlieren würden
Quelle(n): us.forums.blizzard.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
7
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
6 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Schlaubi Schlumpf

Soll das ein scherz sein und ist das ein April Scherz Bericht?

Ein Spielehersteller der seit 11 Jahren auf dem Markt
ist mit diesem Spiel und dann muss man das hier lesen?

Sorry da kann ich nur noch lachen…… soll das ein
Aufruf sein bzw. eine Besänftigung oder doch eher der Beweis das man aus
Kultgründen Menschen für dumm verkaufen kann?

Was soll mir diese Überschrift sagen? “Wir
entwickeln zwar seit 11 Jahren an dem Spiel aber jetzt wird alles besser, warte
nur lieber Spieler”

häää??? Andere neue wirklich gute MMOS wurden wegen so
etwas zerrissen !!!

Ein Spielehersteller der Falmer bezahlt um andere
MMO’s schlecht zu machen, viele bekannte Spiele Zeitungen zahl das sie gute
vielleicht sogar bessere MMO’s einfach ignorieren.

Ganz ehrlich, ich hoffe das die Spieler langsam wach werden
und für WOW nur einen einzigen Kommentar haben: DEINSTALL

Voidy

Man fühlt sich in dem Game immer mehr wie ein Betatester.

Michago

Wieso Blizzard das nicht mit verschiedenen Marken löst, für die man sich sein Gear dann „kaufen” verstehe ich nicht…
War/Ist glaube ich bei Rift so.
Fand die Lösung eigentlich gut.
Schicke Zufallsdrops, können ja trotzdem sein – wenn ich dann aber als Schurke ein Schild loote – sollte es handelbar sein – bzw wieder in Marken umwandelbar.

Ich meine jetzt nicht „grinde 1000 Marken für ein Item… Eher so, ich loote einen Gegenstand, für den ich mir beim SchmiedNPC meiner Wahl, eine Waffe oder Rüstungsteil aussuchen kann. Gerne auch mit vielzählig verschiedenen Stats.
Dann könnte man sich ein Crit-Setup zulegen oder ein Evade Setup, oder eins mit anderen Stats der Wahl.
Würde auch für mehr Vielfalt sorgen.

Gast

Normale Weltquests sind nicht betroffen: Diese Änderung gilt aber ausdrücklich nicht für „normale“ Weltquests. Diese gewähren weiterhin eine feste Belohnung und die kann auch für nicht gewählte Spezialisierungen sein. Dadurch wollen die Entwickler verhindern, dass Spieler erst durch alle Spezialisierungen wechseln, um zu schauen, welche Weltquests denn für welche Spezialisierung die beste Beute hat. Das wäre kein spaßiges Gameplay.

Jo man frustet lieber weiter Spieler anstatt das über eine simple UI-Implementierung zu lösen.
Aber verstehe schon, kleines Entwicklerstudio und so, da fehlen einfach die Ressourcen…

Coreleon

“World of Warcraft behebt einen seiner größten Frustrations-Momente”

Dachte für einen kurzen Moment Ion wäre gegangen. ????
#jk

Seska Larafey

Daran können sich andere MMOs eine scheibe abschneiden. Ich kenne oder kannte viele “Asia” MMOs wo man um weiter zukommen Mobs erledigen muss, die mit lvl 50 (als Beispiel) noch Rot sind oder Weiss, aber man ein Gear braucht der um einiges besser sein muss als das was die Mobs dort so dropen. in Asia MMOs bekommt man ab einen bestimmten Level oder Gear einfach nur noch Schrott hinterher gedropt, bis auf die Boss Mobs…. Ist wohl der wink mit dem “Mikromanagement” Knüppel. Sprich man macht Verluste, die man anders irgendwie ausgleichen muss

Okay, MMOs können nicht alle sein wie z.b. Diablo. Aber auch nicht “Get up and invest Money, you monron or stay low!”

Das ist ein Fuss des “Pay to Win” Shitstorms in den MMOs

Mein Gedanke zum Morgen

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

6
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x