Warum sich Weltquests in World of Warcraft bald wieder lohnen

Blizzard verbessert die Belohnungen in World of Warcraft. Schon bald geben Weltquests deutlich bessere Ausbeute.

Viele Spieler dürften in World of Warcraft mit den Belohnungen aus Weltquests nicht mehr so viel anfangen können. Doch das dürfte sich nun für einige ändern, denn Blizzard will die gewonnene Beute aus den Weltquests und damit verbundenen Aktivitäten verbessern. Das wird schon nächste Woche der Fall sein, also nach den Serverwartungen vom 24. April.

WoW Maghar Orc grinst dreckig und nackt
Da freut sich der Orc – besserer Loot für leichte Aufgaben.

Wie werden die Belohnungen verbessert? Insgesamt erhöhen die Entwickler das Itemlevel von Gegenständen aus vier Quellen:

  • Belohnungen aus Weltquests skalieren bis Itemlevel 370 (vorher 360).
  • Ausrüstung aus Abgesandten-Quests skalieren bis Itemlevel 395 (vorher 385).
  • Azerit-Rüstung aus Abgesandtenquests skaliert bis Itemlevel 400 (vorher 385).
  • Belohnungen der Quest „Ungleichgewicht der Kräfte“ (wenn verfügbar) steigen auf Itemlevel 395 (vorher 385).

Die Verbesserung betrifft nur neue Ausrüstung, die ab kommendem Mittwoch verdient wird. Rückwirkend werden keine Gegenstände verbessert.

Warum wird das Itemlevel der Weltquests angepasst? Blizzard möchte, dass viele Inhalte halbwegs relevant bleiben. Da der neue Raid „Tiegel der Stürme“ ab Mittwoch auch im LFR zugänglich ist, sollen alle Spieler alleine durch Weltquests in der Lage sein, die passende Zugangsvoraussetzungen zu erfüllen. Daher wird die Gegenstandsstufe vieler Belohnungen angehoben.

WoW Fraktionsuebergriffe Quests

Spieler sollten Quests aufheben: Da das Itemlevel aus Abgesandten-Quests steigt, sollten Spieler am Montag und Dienstag ihre Abgesandten-Quests aufsparen, falls diese Ausrüstung versprechen. Denn dann können diese Quests am Mittwoch abgegeben werden und enthalten eine bessere Belohnung.

Findet ihr es gut, dass die Belohnungen aus Weltquests wieder etwas besser werden? Oder entwertet das zu viele andere Belohnungen, für die ihr hart gearbeitet habt?

So bleibt ihr informiert: Viele aktuelle Nachrichten rund um World of Warcraft findet ihr immer auf unserer WoW-Facebookseite!

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
2
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
12 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Nookiezilla

Selbst mein char der seit Monate pausiert, hat da ein höheres itlv ????
Naja, wem es hilft.

Hogak

Stimmt. Und das ohne ein Ini-Item und mit noch 2 blauen Ringen.
Einfach tägliche Aufgaben und „guten“ Weltbosse gemacht und schon ist man ziemlich gut ausgestattet.

okat

DA WIRD NICHTS LOHNENSWERT GEMACHT SONDERN NUR SO WEIT ANGEPASST WIE NÖTIG. Der Grind von immer den Selben WQ über wochen und monate und das für jeden char seperat ist purer BS um abo zeit zu generieren. Sry aber ich sehe keine Lohnenswerte Entwicklung, wie zb eine Änderung die WQ ruf belohnungen Account weit macht. Sie passen die WQ natürlch so weit an das man den neusten lfr kram machen kann, aber doch nur damit man immer einen grund hat warum man wieder am hirntot grinden ist. Wäre toll wenn ihr mal auch die rückseite einer Medaille beleuchtet und nicht nur immer so einen hyp bs online bringt als news.

Joker#22737

Stimme dem Kern deiner Aussage zu, über die Rückseite der Medaille können wir reden sofern wir nicht über die Definition einer „News“ sprechen müssen.

Scaver

Warum sollte man Ruf accountweit machen. WoW ist ein MMORPG (Betonung liegt auf dem RPG!). Nur weil Person (Char) A einen ehrfürchtigen Ruf hat, hat sich Person (Char) B doch bei der Fraktion keinen Ruf erarbeitet. Ein Ruf kommt doch nicht von ungefähr.
Maximal, dass der Ruf für Char B schneller ansteigt, wenn er eine „Empfehlung“ von Char A bekommt hat, wäre sinnvoll.

Und was den Grind angeht. JEDER kann für sich selber entscheiden, ob ihm die Mühe die Belohnung wert ist. Ich habe mehrere Twinks die noch weit unter dem iLvL liegen. Warum? Weil ich sie eh nicht aktiv spiele und nur für Berufe (meist zum Farmen) nutze. Und da braucht mein kein HC oder Myth Raidgear für!

Coreleon

Tatsächlich brauchen rund 99,5% der Spieler kein Gear auf dem Niveau von Myth Raids aber inzwischen hat Blizz den Loot so designt das jeder meint das er das braucht um eine HC Ini zu spielen und auch ein „anrecht“ darauf hat dies mit den trivialsten tätigkeiten zu bekommen. Nachdem man zu WotLK sich voll auf Casuals ausgerichtet hat ist die Entwicklung zwar verständlich aber die Item inflation finde ich kontraproduktiv.

Das alte System war da besser und sinnvoller und tatsächlich sogar casual freundlicher, inzwischen hängen die ja in einem endlos grind fest und jagen nur noch irgendwelchen anforderungen hinterher und 3-6mon später kommt das hart ergrindete Gear dann in die Tonne.
Gibt da eine interessante YT „doku“ bei der mal ein Progress Raider von 0 anfing und sich diese Casual PUG „Szene“ gegeben hat…puh joah krass,also ich raide nur in der Gilde und bekomm von dem Theater nicht so was mit aber das ist schon echt heftig. Die Leute verbrennen da tatsächlich bestimmt das 3fache an Zeit für minimalen Output im vergleich zu einem Myth Raider. Also mehr Loot ist dafür ganz sicher nicht die Lösung sondern die Ursache für viele Probleme.

Namma

Im Grunde genommen hast du recht, aber ich glaube es war schon zu draenor Zeiten, wo in einem Interview gesagt wurde, das man Wow eher als Mmo betrachte und dem Rpg nicht mehr so eine Bedeutung zu sprechen möchte.

Da drunter gab es ziemlich hitzige Diskussionen, aber das dass rpg nicht mehr vorhanden ist, da waren viele sich einig.
Der Artikel was war glaube auch hier bei mein mmo.

Joker#22737

Finde es gut dass sie das Spiel aktuell halten und pflegen, das Tempo für diese kleineren Dinge dürfte aber ruhig etwas schneller sein 😉
Wegen der Beschäftigungstheraphie alleine spielen wohl die wenigsten 😉

Ich wünsche mir so sehr eine andere Preispolitik in WoW ????
Ein F2P + Premium Modell wie ESO wäre wünschenswert, das spiele ich durchgehend und in „heißen“ Phasen immer mit Abo.

In WoW hingegen abonniere ich, spiele in der Zeit fast nix anderes bis mir WoW wieder langt und warte dann mehrere Monate bis sich wieder ein Monat lohnt, was echt schade ist, da ich gerne Arena und M+ spiele aber dafür nicht wirklich 11-13€ p.M. zahlen möchte ????

Ich werde WoW wohl nie den Rücken kehren, gerade weil sie das Spiel auf vielen Ebenen dem heutigen Zeitgeist anpassen.

Ich hoffe Blizzards Monetarisierungsexperten werden ebenfalls dem Zeitgeist angepasst 😉

Scaver

WoW und Free2Play mit Premium? Theoretisch hat man das ja jetzt auch schon. Du kannst es „Free2Play“ spielen. Kaufst dir halt die WoW Marke im Auktionshaus.

Aber echte Free2Play würde bedeuten, dass viele Abo Künden sich mit dem F2P Modell zufrieden geben würden. Somit würden die Einnahmen zurück gehen. Und das wird natürlich als erstes bei den Entwicklern eingespart. Der Content würde dann alles, aber nicht mehr und auch nicht besser. Und es würde auch nichts mehr schneller passieren, eher alles langsamer.

So viel Umsatz wie Blizzard mit den WoW Abonnenten macht, macht kein Free2Play Spiel auf dieser Welt, da bin ich mir ziemlich sicher!

Naja, wenn Du für M+ und Co. nicht bezahlen möchtest, bist Du bei WoW echt an der falschen Adresse. Du kannst sicher sein, sollte WoW Free2Play werden und ein Freemium Modell haben, wären Raids, M+ und Co. hinter dem Premium gelockt… entweder komplett oder man bekäme halt nur beschränkt Loot oder darf nur z.B. M pro Woche laufen oder sowas.
Macht es auch nicht besser oder?

Ich finde dass das System so wie es ist perfekt ist. Wer es spielen will zahlt und von dem Geld wird immer weiter neuer Content erstellt, angepasst, Fehler behoben, Support sichergestellt (der alle Kritik zum trotz mir bisher IMMER helfen konnte und es auch getan hat).

Joker#22737

Ich war mir relativ sicher dass du um die Ecke kommst und mir sagst dass ich selbst das Problem bin 😉 Damit hast du ja auch recht, ein Abo Modell hat seine Vorzüge, damit schafft man eine gewisse Exklusivität.
Diese Exklusivität wird dem Spiel meiner Meinung mach aber zum Verhängnis, da es so endgültig ist, kein Abo = Spieler widmet seine Aufmerksamkeit anderen Dingen.

In ESO sieht die Sache da schon anders aus – Verkaufspsychologisch.

„Du kannst sicher sein, sollte WoW Free2Play werden und ein Freemium Modell haben, wären Raids, M+ und Co. hinter dem Premium gelockt… entweder komplett oder man bekäme halt nur beschränkt Loot oder darf nur z.B. M pro Woche laufen oder sowas.
Macht es auch nicht besser oder?“

Leider hast du immer noch nicht gelernt dass deine persönliche Annahme/Meinung eine schlechte Ausgangsbasis für eine „fundierte Spekulation“ bzw. eine faktenbasierte Diskusdion ist.

Solange du das nicht gelernt hast macht es für mich keinen Sinn mich mit dir auseinanderzusetzen, Kritik an deiner Person kommt häufig und leider immer ohne Ergebnisse.

Sazi

Spielst du gerade WoW oder Teso? Wo läßt du über das Jahr gesehen mehr Geld? Beantwortet das deine Frage?

Joker#22737

Welche Frage? Siehst du Dinge die ich nicht sehe?

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

12
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x