Ein Mob im neuen WoW-Gebiet kann keinen Schaden nehmen – so besiegt Ihr ihn trotzdem

Ein besonderer Gegner in Mechagon, dem kommenden WoW-Gebiet, nimmt keinen Schaden. Ihr braucht eine List, um ihn doch töten zu können.

Im kommenden Patch 8.2 Azsharas Aufstieg von World of Warcraft gibt es gleich zwei neue Gebiete zu erforschen. Neben Nazjatar, wo die Hauptstory vorangetrieben wird, gibt es auch noch das etwas verrücktere Mechagon mit seinen zahlreichen Geheimnissen und jeder Menge Farm- und Grind-Arbeit. Ein paar dieser Geheimnisse wurden bereits gelüftet, wie etwa das Rätsel um den Panzertresorbot.

Was ist der Panzertresorbot? Der Tresorbot ist einer von zahlreichen raren Feinden, die ihr auf Mechagon antreffen könnt. Allerdings lässt er sich nicht auf herkömmliche Weise bezwingen, denn der Gegner nimmt durch Angriffe keinerlei Schaden. Um ihn zu besiegen und seiner Schätze zu berauben, benötigt es also eines kleinen Tricks.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

So „tötet“ ihr den Panzertresorbot: Wenn ihr den Panzertresorbot gefunden habt, müsst ihr ihn eine ganze Weile kiten und zwar in den Westen der Insel zu Bondos Hof. Der Tresorbot bewegt sich dabei nur sehr langsam, es kann also eine ganze Weile dauern, bis ihr angekommen seid. Bei Bondos Hof könnt ihr eine Tesla-Spule erkennen, die Blitze verschießt. Wenn ihr den Tresorbot in die Nähe der Spule bringt, wird er von elektrischen Schlägen attackiert und stirbt augenblicklich.

Diese Belohnung gibt es: Zu seiner Beute gehört der „Bauplan: Panzertresorbotschlüssel“. Diesen könnt ihr im Lager von Mechagon verwenden und gegen eine Handvoll farmbarer Ressourcen den Schlüssel herstellen.

Den Schlüssel könnt ihr dann verwenden, wenn ihr das nächste Mal den Tresorbot antrefft und er sich noch nicht im Kampf befindet. Dann könnt ihr den Tresor einfach öffnen und erhaltet die Farbphiole: Mechagongold. Mit dieser schaltet ihr eine neue Farbvariante (gold) für eure Mechanokatze frei – das ist ein mechanisches Reittier, das ihr in Mechagon zusammenbasteln könnt.

WoW Mechagon Zone Map
Im Nordwesten ist „Bondo’s Yard“ – dort müsst ihr den Bot hinbringen.

Der Panzertresorbot ist nur einer von vielen raren Gegnern oder Geheimnisse von Mechagon, die besondere Strategien erfordern, die mit Patch 8.2 dem Spiel hinzugefügt werden. Ein Release-Datum gibt es für das Update aber noch nicht.

Freut ihr euch schon auf Mechagon und Patch 8.2? Oder habt ihr keine Lust auf so viele neue Sammelaufgaben?

Ihr wollt mehr zum Spiel? Tolle Specials, heiße News und interessante Infos zu World of Warcraft findet ihr auch auf unserer WoW-Seite auf Facebook.

Quelle(n): buffed.de, wowhead.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
3
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Vanzir Nivis

An sich keine schlechte Idee, nur denke ich das es nicht so einfach ablaufen wird.
Ich kann mir gut vorstellen wie dann jeder versuchen wir dem anderen den Rare zu klauen, um ihn selber zum Hof zu bringen und die Beute zu bekommen…
Oder war Blizz da so schlau das jeder etwas bekommt, der infight mit ihm ist? Sonst stelle ich mir das echt stressig vor.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

1
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x