WoW: Die Rückkehr der Drachen – Dreht Blizzard wieder an der Lore?

Die Drachen in World of Warcraft könnten ein Revival feiern. Zumindest der Game Director denkt, dass sie noch eine wichtige Rolle spielen werden.

Vor einigen Tagen hat der Game Director von World of Warcraft, Ion Hazzikostas, ein Interview mit den beiden Youtubern von Kanal Cox n‘ Crendor geführt und dabei über zahlreiche Themen gesprochen. Unter anderem ging es um das Szenario „Die Tode von Chromie“, das einige Fragen bei den Spielern auslöste.

Generell sei man der Ansicht, dass Drachen etwas „ziemlich Cooles“ seien und einfach zu Warcraft dazugehören. Es wäre also möglich, dass man die „Tore“ für Story rund um die Drachen in der Zukunft wieder aufschlagen würde. Wenn das im Zweifelsfall bedeutet, dass einige Dinge in der Lore ein bisschen umgeschrieben oder neu interpretiert werden müssen, dann sei das eben so.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Die Lore muss manchmal etwas zurückweichen

Der Grund dafür ist, dass die großen Drachenschwärme nicht nur ihre besonderen Kräfte weitestgehend verloren haben, sondern mit dem Ende von Catacylsm auch die Fähigkeit einbüßten, sich noch fortpflanzen zu können.

Bronzene Drachen (und auch der Zeitlose Drachenschwarm) seien ohnehin ein Sonderfall, da sie mit ihren Zeitreisen und verschiedenen Zeitlinien mehr oder minder abseits des Rests der Spielwelt existieren und somit viele Ausnahmen möglich sind.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Als Beispiel nennt Hazzikostas hier auch Illidan. Den hatte man eigentlich im Schwarzen Tempel besiegt. Doch bei der Planungsphads von Legion stellten die Entwickler fest, wie viele tolle Möglichkeiten es geben würde, die Story des Dämonenjägers wiederaufleben zu lassen. Deshalb wurde die Vergangenheit so umgeschrieben, dass Illidan zwar besiegt, dann aber gefangengenommen wurde. Schon eröffneten sich viele neue Möglichkeiten.

Was haltet ihr davon, wenn bestehende nachträglich angepasst wird? Eine gute Möglichkeit, um die Handlung aus einer Sackgasse zu manövrieren? Oder ist das eher eine schlechte Sache?


Habt ihr euch schon die Lore zu Turalyon und Alleria angesehen?

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
9 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Dunarii

Was ganz neues fände ich persönlich schöner statt immer irgendwie altes aufzuwärmen.

Gorden858

Finde ich Ok, wenn man es nicht mit dem Holzhammer macht (wie bei den Draenei). Am Ende von Illidan wurde ja auch nicht wirklich etwas geändert. Er ist ja immer noch gestorben. Sie haben nur seinen Körper geborgen. Seine Seele ist bei Helja gelandet (wie auch immer die von der Scherbenwelt dahin gekommen ist). Fände es im Gegenzug eher Schade, wenn deswegen eine tolle Storymöglichkeit ungenutzt bleiben würde.

Corbenian

Bei Warcraft handelt es sich halt um keine fertige Geschichte, sondern um ein wachsendes Konstrukt. Das faszinierende dabei ist halt (und zugleich Risiko), dass die Spieler durch ihrer Resonanz Einfluß nehmen können. Viele vergessen, dass es sich bei Warcraft um keine Buchumsetzung handelt, die bereits fertig geschrieben und abgeschlossen ist. Bei Spielen wie HdRO oder Star Wars sieht die Sache anders aus! (der quasi Reboot des Star Wars Universums für die neuen Trilogien ist schon heftig. Immerhin war hier das Universum eigentlich abgeschlossen… aber halt noch nicht komplett verfilmt. Jetzt wird es komplett neu aufgewirbelt.)

Warum man den Drachen ihre Kraft geraubt hat und sie in die Bedeutungslosigkeit gestoßen hat, habe ich eh nie verstanden. Warum man Illidan so nebenbei weggeklatscht hat, auch nicht. Vergleicht man das mal mit Arthas, ist Illidan in BC wirklich verheizt wurden. Arthas war in WotLK omnipräsent. Er war stets eine Bedrohung und stand ständig im Kontakt zu einem. Illidan war komplett abwesend, hat sich depressiv im Tempel versteckt und wurde dann beim Schädel anglotzen überrascht und getötet… hey… ^^

Es hat zwar einen seltsamen Geschmack, dass Blizz die Story umschreibt, allerdings kann es auch von Einsicht zeugen – denn sich Fehler eingestehen, auch öffentlich und daraus lernen ist eine Tugend.

[Tante Edit meint noch…]

Die Gefahr bei solchen Nachjustierungen ist halt, dass diverse Dinge unschlüssig bzw. unlogisch im Nachhinein wirken. Wie wurde denn nun Todesschwinge gebannt? Die Macht der Aspekte war dafür demnach ja doch nicht nötig ;p Oder bekommen die Drachen ihre Macht irgendwie wieder? Dann wäre es sogar neuer Content! Die Sache ist halt, wie man es anpackt.
Die Draenei (ich liebe das Volk), wurden halt doch irgendwie merkwürdig rehabilitiert ^^‘ Die ganze Story um Sargeras erscheint halt nicht mehr logisch. Gut, böse zu werden, weil man etwas richtig böses sieht (die Eredar/Draenei), ist auch nicht viel logischer… aber man hätte doch diese Mumpitzstory (um Sargeras und wie er wahnsinnig böse wurde) irgendwie logischer rebooten können, wenn man da eh schon rumwühlt.

Cortyn

Ich find die aktuelle Story mit Sargeras eigentlich cool… dass er einen Planeten gesehen hat, der von der Leere verdorben wurde und diesen vernichtet hat (ein bisschen wie Arthas in Stratholme). All seine Freunde haben ihn dabei im Stich gelassen, nämlich die anderen TItanen (… Arthas in Stratholme).

Also erkennt er, dass er das Sein nur beschützen kann, wenn er alle Weltenseelen vernichtet. Dabei entlässt er die gefangenen Dämonen und wird von deren Energie auch noch beeinflusst.

Find ich generell deutlich schlüssiger als das alte. „Ja, die Eredar haben Sargeras verdorben“ und dann „Äh… ne, war andersrum!“

Corbenian

Ah, gut, das mit den Weltenseelen war mir entgangen. Klingt schlüssiger, jop ^^‘

Nur wo hast du diese Version her? Höre davon zum ersten Mal. Gilt die Version erst seit Legion? Von der Lore, wie sie sich in Legion entwickelt hat, habe ich keine Ahnung – kann man die irgendwo nachlesen, außerhalb des Spiels?

Cortyn

Gibt die Bücher „Warcraft Chronicle“ – da steht die neue, gültige Lore drin

Corbenian

Die Warcraft Chroniken, wovon es inzwischen Band 1 und 2 gibt? Danke für den Lesetipp. Dann muss ich mir die Bücher wohl doch mal besorgen ^^

Gorden858

Für Warcraft Lorefans sind die eine ganz klare Empfehlung. Und sind auch schön ins Regal zu stellen (wenn man sich nicht für sein Nerdsein schämt 😀 )

Koronus

Ich finde das Awesome. Illidan mit den Dämonenjägern ist eine der besten Sachen WoWs.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

9
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x