WoW: Rezepte Rang 3 – „Viel zu schwer erhältlich“ – Was sagt Blizzard?

Die schwierigsten Rezepte in World of Warcraft sind extrem selten – ist das gewollt oder ein Fehler?

Im vergangenen Entwickler-Livestream von World of Warcraft wurde viel über verschiedene Themen gesprochen, die bei der Community für anhaltendes Interesse sorgen. Paul Kubit beantwortete zusammen mit dem Community Manager Josh Allen („Lore“) allerhand Fragen. Besonders spannend waren die Antworten in Bezug auf die verschiedenen Berufe.

Von den Spielern gibt es immer wieder Kritik, dass die „Rang 3“-Rezepte der meisten Berufe viel zu schwer zu ergattern seien. Einige gibt es bei Händlern quasi „nachgeschmissen“, während andere nur durch massives Glück erhältlich sind. Alchemisten müssten mitunter mehrere Tausend Male die gleichen Fläschchen herstellen, um den letzten Rang ihres Fläschchens zu erlernen.

WoW_Berufe_Inschriftenkunde_Lehrer

Die Entwickler sehen kein großes Problem darin. Abgesehen von dem Gefühl der „Vollständigkeit“ würden die Rang 3-Rezepte nur eine kleine Ersparnis mit sich bringen und damit den Profit beim Verkauf erhöhen. Das grundsätzliche Item lässt sich aber trotzdem herstellen, weshalb es keinen Zwang gibt. Gegen Ende der Erweiterung könnte man die Dropchance für die Rezepte erhöhen, sodass Sammler hier wenigstens nachziehen können.

Einige Rezepte, die es etwa nur für PvP bekommt, könnten in Zukunft auch aus anderen Quellen kommen. Hier versteht man den Frust der Spieler, die eigentlich nur ein schickes Rüstungsteil herstellen wollen, aber keine Lust auf PvP-Scharmützel haben.

Zuletzt gab es Überlegungen, ob man nicht einen dritten Berufsslot pro Charakter einrichten solle. Dieser wäre dann beispielsweise nur für Sammelberufe reserviert. Das ist jedoch bisher nur ein Hirngespinst und noch weit von einer Umsetzung entfernt.

WoW_Legion_Berufe_Lyndras

Cortyn meint: Meine Alchemie-Elfe weint auch immer leise vor sich her, wenn sie mit wieder Fläschchen des geflüsterten Paktes herstellen soll. Ich habe mich jedoch damit abgefunden, den 3. Rang irgendwann durch Zufall zu erhalten und habe das gezielte Farmen aufgegeben – so groß ist der Gewinn einfach nicht, um die investierte Zeit zu rechtfertigen. Wie sieht das bei Euch aus? Habt Ihr alle Rezepte, die Ihr wolltet, sucht Ihr noch oder habt Ihr es bereits aufgegeben?


Habt Ihr schon das DPS-Ranking von Patch 7.1.5 gesehen?

Quelle(n): mmo-champion.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Varoz

Scheiß auf die Ersparnis, ich habe einfach nur gerne mein Berufe komplett, als Juwe müßte ich jetzt drölf trillonen mal irgendwelche Heros gehen, danke dafür….

Koronus

Irgendwie habe ich die Lust an WoW verloren

Liktor1985

Manchmal denk ich Blizzard selbst hat keine Ahnung über das was die Procs bei Fläschchen Tränken etc ausmachen… Man nehme z.B. den Trank der aus einem Blut des Sargeras hergestellt werden kann Maximaleprocgröße =100 Wandel ich diese nun in Obliterium um bekomme ich im schnitt 1,5 Obliterium = 1 Obli = 3k Gold bei mir auf dem Server. Im übrigen kommen Proccs in der Alchemie nicht gerade selten (vor allem Massenprocs) Prokrekord beim Herstellen bei Verjüngungstränken 8 mal nacheinander 20 Tränke.

Gorden858

„nur eine kleine Ersparnis“
———————————–
Mein Extra-Proc-Rekord bei den Fläschchen:
Mats für 3
Bekommen: 15
🙂

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

4
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x