WoW: Return of the Lich King – Leak oder Lachhaft?

Ein neuer „Leak“ für World of Warcraft ist in aller Munde. Doch ist an „Return of the Lich King“ etwas dran?

Es ist wieder diese Zeit im Entwicklungszyklus von World of Warcraft, in der „Leaks“ aus dem Boden Sprießen wie Unkraut. Das muss irgendwie mit dem Frühling im Zusammenhang stehen. Dieses Mal geht es um eine mögliche nächste Erweiterung von World of Warcraft mit dem Titel „Return of the Lich King“.

Der vermeintliche Leak wurde zuerst auf Reddit gepostet, dort inzwischen aber wieder gelöscht. Gegenwärtig existiert noch eine Kopie der Informationen auf mmo-champion, wo ein Forennutzer geistesgegenwärtig alle Angaben kopiert hat. Wow arthas lichking

Hier sind ein paar Stichpunkte, was die kommende Erweiterung alles enthalten soll:

  • Neues Levelcap 120
  • Neue Heldenklasse. Nekromant
    • Beginnt auf Stufe 108
    • Drei Spezialisierungen: Tank (mit Skelett), DPS (Untotenarmee) und Heiler (Seelenraub)
  • Neue Völker: Vrykul (Allianz), Oger (Horde)
  • Neue Zone: Nordend skaliert von 110 bis 120 (5 neue Zonen)
  • Das alte Nordend skaliert nun von 70 bis 120 und wurde überarbeitet
  • Dalaran wird wieder die Hauptstadt und reist erneut nach Nordend
  • Die Artefaktwaffen bleiben bestehen und kommen mit
  • Die Ordenshallen bleiben bestehen und kommen mit
  • Weltquests in Nordend, sowohl in den alten als auch in den neuen Zonen
  • Die Insel Ny’alotha wird von den alten Göttern aus dem Meer gehoben

WoW Prinz Arthas Menethil Mixed Artwork Lich King HumanStoryaufhänger: In Patch 7.3 (nach Argus) findet Kel’thuzad die „Seelenklinge des Sargeras“ mit der dieser bisher seine Dämonen wiederbelebt hat, eine Säule der Schöpfung. Allianzspieler haben eine kurze Questreihe, bei der sie ein leeres Grab in Sturmwind finden. Es soll eine Cutscene geben, in der Kel’thuzad zusammen mit „loyalen“ Todesrittern Bolvar tötet und den Körper von Arthas zurück nach Eiskrone bringt um ihm dort den Helm von Nerzhul aufsetzt und ihn dann mit der Seelenklinge wiederbelbt.

Ist „Return of the Lich King“ wahrscheinlich?

Gut, gut. Das klingt ja soweit alles ganz spannend und mitunter auch schlüssig. Aber ist an den Dingen etwas dran? Wie wahrscheinlich ist es, dass Blizzard diese Erweiterung plant? Nach unserer Einschätzung: Sehr unwahrscheinlich.

Als erstes: Kel’thuzad ist tot. Und zwar nicht Lich-tot, sondern tot-tot. Wir haben sein Phylakterium zerstört und damit endet für einen Lich die Existenz permanent. Darüber hinaus wäre es äußert seltsam, wenn Blizzard den aktuellen Lichkönig Bolvar billig „absetzt“, nachdem man ihn aktuell in der Todesritter-Kampagne so stark aufbaut.WoW Kelthuzad Artwork

Oger bei der Horde sind ein Wunsch, den es seit Classic gibt und der seither immer kleiner wurde. Die meisten Ogerstämme existieren nicht mehr und ein Beitritt in die Horde erscheint demnach seltsam. Das gleiche gilt für die Vrykul bei der Allianz – ohne Nennung eines triftigen Story-Grundes scheint das ausgeschlossen.

Artefaktwaffen sollen mitgenommen werden

Den argumentativen Gnadenstoß hat sich der Ersteller der Liste jedoch mit einigen Punkten gegeben, die von Blizzard bereits mehrfach dementiert wurden. In dem „Leak“ wird behauptet, dass die Artefaktwaffen und Ordenshallen ihren Weg in das neue Addon schaffen würden. Erst kürzlich hat Ion Hazzikostas, der Game Director von Blizzard, erneut betont, dass die Artefaktwaffen eine einmalige Sache und ein Feature von Legion seien, das in der nächsten Erweiterung nicht mehr benutzt wird.

Während sich einige Aspekte der geplanten Story durchaus glaubhaft anhören, sind andere Punkte abwegig. Ganz davon abgesehen hat sich Blizzard den Titel „Return of the Lich King“ noch nicht sichern lassen. Ein weiterer, klarer Hinweis darauf, dass es sich hier nur um das Wunschdenken eines Fans mit Geltungssucht handelt.WoW Demon Hunter Hidden Skin Artifact

Vor allem die Quelle des Leaks ist inzwischen ein Kreislauf, der nirgendwo endet. Bei mmo-champion wird auf reddit verwiesen und der Reddit-Eintrag ist gelöscht worden.

Cortyn meint: Ich bin mir ziemlich sicher, dass einige dieser Vorhersagen auf bestimmte Art und Weise sicher ihren Weg in das Spiel finden werden. Azshara und auch die Alten Götter werden durchaus mal wieder auftauchen. Als Gesamtkonzept taugt dieser Leak aber vorne und hinten nicht, denn er widerspricht zu vielen von Blizzards Aussagen und führt die Lore mitunter ad absurdum. Aber wie sagte ein Kommentator: „Ein nettes Stück Fanfiction“. Ich denke, das kann man so stehenlassen.

P.S: Mein persönliches Highlight ist ja „Azshara wollte, dass N’Zoth ihr Gemahl wird, weshalb sie ihn rächen wird“ – Ja ne, ist klar.WoW DTP Azshara


Da erscheint es ja doch wahrscheinlicher, dass wir eher einen Zeitsprung machen werden …

Autor(in)
Quelle(n): gamestar.debuffed.de
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (12)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.