WoW: Von Raumschiffen zu Trebuchets – Wo ist die Technologie hin?

Fans von World of Warcraft sind in Sorge. Wieso wechselt man in Battle for Azeroth wieder zu veralteter Technologie?

Die Vorfreude auf Battle for Azeroth ist bei den meisten Fans von World of Warcraft groß. Doch nachdem der erste Hype um das Cinematic und die angekündigten Features ein bisschen verflogen ist, kommen langsam erste Zweifel an Story und Logik der Handlung auf.

Vor allem ein Kritikpunkt steht immer wieder im Raum: die verschwundene Technologie.

In Patch 7.3 Rückkehr nach Argus besitzen die Lichtgeschmiedeten Draenei ein funktionstüchtiges Raumschiff namens Vindikaar und kontrollieren sogar mächtige Kampfmaschinen, die sogenannten Kriegspanzerungen.

World of Warcraft Vindicaar Argus

Da wirkt es doch verwunderlich, wenn die Allianz im Cinematic Trailer nun wieder auf Trebuchets und nachtelfische Bogenschützen setzen muss.

Klar – das passt deutlich mehr zu Zeiten von Warcraft 3, in denen es Technologie fast nur von Goblin, Gnomen und Zwergen gab. Aber unpassend wirkt es schon, dass die Fraktionen von „Pewpew-Laserschiffe“ zurück auf „Fußsoldaten und Katapulte“ fallen.

WoW – Von Raumschiffen zu Stöckern

Es wäre durchaus möglich, dass Blizzard in Patch 7.3.5 oder auch dem Auftakt zu Battle for Azeroth verrät, warum diese Technologie verschwunden ist. Allerdings würde das noch nicht erklären, warum sowohl Horde als auch Allianz komplett auf ihre Flugeinheiten verzichten. Gerade die Seuchenbomber von Sylvanas oder die Gyrocopter der Allianz hätten bei einer solchen Belagerung doch einen großen Unterschied machen können.

Vielleicht liefert Blizzard noch genügend Antworten auf diese Fragen. Oder die Entwickler lassen die Technologie einfach „unter den Tisch fallen“ und besinnen sich stärker auf die eher mittelalterlich geprägten Fantasie-Elemente.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Die Fans warten in jedem Fall auf sinnvolle Erklärungen und hoffen, dass die in den nächsten Patches geliefert werden.

Was haltet ihr von diesem plötzlichen Technologie-Verlust? Trotz Unlogik eine gute Entscheidung? Oder glaubt ihr, dass Blizzard dafür sicher eine Antwort parat hat?


Habt ihr schon mitgerätselt, wer die echte Bedrohung in Battle for Azeroth ist?

Quelle(n): reddit.com/r/wow/
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
13 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Belpherus

Zu dem Technologie verlust kann man nur folgendes Sagen.
Es gibt keinen.

Kein Volk von Azeroth ist in der Lage von sich aus Raumschiffe zu bauen. Die Vindikaar war das Resultat aus Jahren harter Arbeit und der Technologie der Naaru. Ohne die Reste der Exodar wäre es unmöglich gewesen die Vindikaar zu bauen. Es gibt bisher nur 2 Gruppen im großen dunklen Jenseits die in der Lage waren interstellar zu reisen, die Naaru und die Legion.

Außerdem ist es nicht bekannt ob die Panzerungen von den Draenei gebaut wurden oder von den Naaru übernommen. Man bedenke außerdem das die Armee des Lichts am Ende wahr, keine Ressourcen, keine Leute, kein Schiff mehr. Sie haben die Panzerungen hauptsächlich repariert und nicht gebaut.
Außerdem steht es noch nicht mal fest dass die Völker Azeroths keine Waffen dieser Art bauen. Gnome und Goblins haben beide schon funktionierende bipedale Waffen gebaut und eingesetzt, Goblins und ihre Schredder sogar lange vor WoW

Nächster Punkt ist Ressourcen. Auch wenn es nicht so ersichtlich ist, aber der Angriff auf die Verheerten Inseln hat immense Ressourcen vernichtet. Viele Soldaten starben, Schiffe und Luftschiffe wurden zerstört. Das ist ja unter anderem der Hauptgrund warum wir nach Zandalar und Kul Tiras reisen werden. Beide Fraktionen müssen ihre Seemacht ausbauen für den bevorstehenden Krieg.

cyber

Bezüglich Logik, hat sich Blizzard mit dem Addon kein gefallen getan. Schon zu Legion haben sie Sylvanas vergessen. Sie schreit nur bei den PvP Daylies die Horde Spieler an. Bei Voljins Beisetzung wollte sie noch seinen Tod rächen doch stattdessen sucht sie eine Taschenlampe um ihre Verlassenen wieder aufzufrischen. Und nach dem Graumähne das vereitelt hat, taucht sie unter.

Der Konflikt zwischen Horde und Allianz wirkt so künstlich. Als ob es für die Allianz schwer wäre herauszubekommen warum die Horde sich bei der Invasion zurück gezogen hat. Man scheint sich ja auch nicht über das Verschwinden von Voljin gewundert zu haben. o,O
Vermittler zwischen den Fraktionen wie Thrall, der sogar live dabei war und auch auf Seite der Allianz hohes Ansehen genießt dreht Däumchen.

Zusammengefasst kann man sagen, dass blizzard zu viele Charaktere und Handlungsstränge hat und diese selber nicht mehr überblickt und händeln kann. Dadurch entstehen komische Logik-Konstrukte. Das mit der Technik der Fraktionen ist nur ein Tropfen auf den heißen Stein.

Arian Feddersen

Einfache Antwort: War so nicht vorgesehen und der Fokus lag eben auf den dargestellten Klassen und Helden.
Daraus nun ne Story zu machen ist….übertrieben.

Zaccar20

ich hoffe es bleibt so die Zeiten von Belagerungspanzer & Gyrocopter+ verbinde ich nicht wirklich mit WC3!

Koronus

Also für mich waren die Gyrokopter (bevor sie generft wurden) eine der Signatureinheiten.

Stormcaller

Ich denke, dass das Cinematic vor allem auch das “Feeling” der alten Warcraft Ära einfangen wollte. Erklären lässt sich der Technologieverlust aber sicher. Nimmt man die Raumschiffe beispielsweise (Vindikaar, Felhammmer), muss man bedenken dass es ein extrem schweres Unterfangen war bzw. ist, die Dinger lauffähig zu halten. Nicht umsonst hat es die Exodaar nie wieder geschafft, abzuheben. Die Laserkanonen und Warframes auf Argus stammten ja vor allem von den Lichtgeschmiedeten, die viel Technologie aus ihrem tausendjährigen Krieg mitgebracht haben. Zu Beginn der Argus-Kampagne erfahren wir aber, dass die Armee des Lichtes damit ihre letzten Reserven mobilisiert und nach dieser letzten Offensive keine Kriegsmittel mehr hat. Wir verbrauchen also die letzten Reserven auf Argus.

Und gewissermaßen finde ich es auch gut, dass die Argus-Kampagne loretechnisch so gestaltet ist, dass die Technologie zwar da, aber nicht reproduzierbar ist. Denn sonst wäre der Weg zu World of Starcraft tatsächlich nicht mehr weit – dass Starcraft Developer für Legion abgezogen worden sind, sieht man m.M. nach schon sehr deutlich an den Lightforged Draenei Assets.

Auch die Luftschiffe der Allianz und Horde sind nicht “mal eben” gebaut. Was die Gyros und Seuchenbomber angeht, gebe ich aber recht und hoffe dass wir da im kommenden Addon wieder was sehen werden.

Haloon30

Seh ich ähnlich… man weiß momentan auch nicht, wie Teldrassil und Lordaeron ingame dargestellt werden. Dann wird man auch sehen, ob es Fluggefächte gab oder eben auch nicht

Xehanort

Auch die Trebuchets im Cinematic hatten Kanonen

Insane

Ich verstehe den Satz nicht. Trebuchets sind eine Art Katapult…. Die Katapulte haben Kanonen?

Doc Zed
Nirraven

Naja, das war ein Belagerungsturm welcher oben ein Trebuchet und in der Mitte eine Kanone hatte 🙂

Xehanort

Nun zusammen mit ihrer heimat haben die Dreanei ja auch viel von ihrem Wissen und ihrer Technik verloren. ja es gibt 2 Raumschiffe wow, aber keins davon ist für diesen Krieg und viel mehr als diese beiden Schiffe hat man ja an Technologie nicht

Sturmius S

Gut so. Ich spiele schließlich ein Fantasiespiel und kein SiFi. Das bischen an “Steampunk” in WoW ist vollkommen ok und passt. Aber die Raumschiffe in Legion waren mir schon zu viel.
Klar, es hat zur Story dazu gehört. Aber gefallen hats mir nicht wirklich. Daher könnte ich auch mit einem Logikloch legen und zu altem Werkzeug zurück greigen. Aber vll wird die Vindikar ja noch zerstört oder sie fliegen weg.
Mit den einheimischen Luftschiffen von Horde und Allianz wirds aber schon etwwas enger. Ihc könnte auch ohne die weiter legen aber eine Erklärung dafür wäre schon nett.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

13
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x