WoW: Bekannteste Raidgilde „Nihilum“ schmeißt hin

Die wohl berühmteste Gilde von World of Warcraft hört auf. Zumindest am Rennen um Firstkills ist Nihilum nicht länger beteiligt.

Wer sich in der Raidszene von World of Warcraft etwas auskennt, der weiß, dass die Namen der großen Mythic-Gilden in den letzten Jahren immer weiter abgenommen haben. Nun hat es einen weiteren „ganz großen“ Vertreter erwischt, denn die Raidgilde Nihilum wird zukünftig nicht mehr am mythischen Rennen um die Firstkills teilnehmen.

Wie buffed berichtet, hat Treckie die Gildenleitung übernommen und auf Twitlonger (siehe Quellen) einen langen Post verfasst, in der er das Ende von Nihilum erklärt. Als Gründe gibt man das abnehmende Interesse der Spieler, den ausbleibenden Erfolg und das Verschwinden der wirklich guten Spieler an. So ist Nihilum in den letzten Jahren von einer der besten Gilden immer weiter in den Rängen herabgesunken, sodass man beim heroischen Modus vom Smaragdgrünen Alptraum bis auf Rang 25 durchgereicht wurde.

wow-nihilum-burning-crusade
Nihilum gab es schon zu Classic und TBC – es sind „alte Hasen“ unter den Raidern.

Inzwischen sei die Raidmoral so weit gesunken, dass man an Helya auf mythisch nur 4 Stunden geübt habe – und das, obwohl man bereits seit 4 Wochen vor ihr steht. Abschließend fügt Treckie noch an:

„Zukünftig werde ich fürs erste die Gildenleitung besitzen, aber ich weiß ehrlich noch nicht, was ich damit machen werde oder ob ich mir eine neue Gilde für die Nachtfestung suche. Ich bin kein großer Freund davon, ein Offizier oder Raidleiter zu sein und ich wäre lieber in einer Gilde, wo ich mich nur um mich kümmern muss und streamen kann. Streamen werde ich aber sicher auch weiterhin, also schauen wir mal, was wir tun werden.“

Cortyn meint: Nihilum war lange Zeit ein großer Name und viele Spieler verbinden die Erfolge erster Kills mit der Gilde, weshalb es wohl so aussieht, als wenn die Raidszene ein Stück weit „stirbt“. Zwar gibt es – gerade mit Exorsus und vielen anderen – noch weitere Vertreter, aber ein langjähriger Mitstreiter ist nun aus dem Rennen. Ich gehe allerdings schwer davon aus, dass viele Spieler von Nihilum sich einfach einer neuen Gruppe anschließen werden, um nach wie vor um die Spitze und den ersten Kill in der Nachtfestung zu kämpfen.

Der nächste Raid „Nachtfestung“ hat übrigens einen Releasetermin, den ihr hier erfahrt.

Autor(in)
Quelle(n): buffed.detwitlonger.com
Deine Meinung?
0
Gefällt mir!

14
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Jamie Sinn
Jamie Sinn
2 Jahre zuvor

WoW ist einfach zu Casual geworden.

O815 the Future
O815 the Future
2 Jahre zuvor

So langsam merkt es auch der Letzte, WoW ist einfach Mist. Es war Mist und ist immer noch ist.

Coreleon
Coreleon
2 Jahre zuvor

Najaaa aber Nihilum ist doch schon seit ~ WotLK „down“ . Da gabs dann den Merge mit SK- Gaming zu Ensidia und den Agalon(?) First. Ab da hat dann Paragon alles abgeräumt an Kills.
Zu MOP gabs dann den „reboot“ versuch von Kungen und man wollte da ja weg vom hardcore raiden doch dann ist dem die Gilde um die Ohren geflogen (wie schon Nihlium 1.0 und Ensidia) und es gab da heftige Auseinandersetzungen die auf Reddit und den Offiziellen Foren ausgetragen worden sind. Das Nilium hinwirft find ich nun nicht so überraschend. wink

Jamie Sinn
Jamie Sinn
2 Jahre zuvor

Ja, Nihilum wird einfach überbewertet.

Dachlatte
Dachlatte
2 Jahre zuvor

Naja WoW ist schon zu „alt“ eventuell… und Legion finde ich zu geradlinig(mit zuviel TimeSink) und langweilig! PvP ist Grütze, die Contra-Liste ist sogar schon fast größer als bei WoD : D
Nach ca. 3 Wochen Legion wurde mir das Addon einfach zu stumpf!

El Caputo
El Caputo
2 Jahre zuvor

Bleibt die Frage, ob das jetzt natürliche Auslese ist, oder ob es irgendwas für das Spiel an sich bedeutet. Irgendwann habe ich mal gelesen, dass ein MMORPG nur dann funktioniert, wenn es „sehr aktive“ Kernspieler gibt, und einen Schwamm an Randoms, die von deren Leistungen profitieren (Stichwort Handel).

Wenn eine der bekanntesten Gilden abdankt, was bedeutet es für den Server, oder die gesamte Community? Viel / wenig / ferner liefen? Keine Ahnung.

Jamie Sinn
Jamie Sinn
2 Jahre zuvor

Das ist schon ein Interessanter Aspekt. Aber: wie profitieren andere Spieler von der Leistung der Profi Raidgilden wenn durch die Casualisierung jeder alles Solo erreichen kann (Equip)?

Andy Boultgen
Andy Boultgen
2 Jahre zuvor

Ich werds verkraften,aber für einige war es ihre eigene Welt,muss man auch aktzeptieren.

ambivalent
ambivalent
2 Jahre zuvor

Zum einen schmeissen sie mal wieder hin und zum anderen spielten sie schon lange keine rolle mehr um irgendwelche world firsts.

Gilden lösen sich nun mal auf, ist jetzt ja nicht die erste.

N0ma
N0ma
2 Jahre zuvor

Klar Fluktuation gibts immer, aber manchmal verringert sich auch die Anzahl der Progress Spieler und dann ists ein Vorzeichen.

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
2 Jahre zuvor

Nihilum war die Top-Gilde, als WoW und das Raiden um First-Kills noch super relevant für zig Millionen Menschen waren. Das ist dann eine Ausnahmestellung, von der sie auf Jahre profitieren.

Heute spielen World Firsts nicht mehr die Rolle wie früher – und es gibt nicht mehr solche „Stars“ wie Nihilium oder Kungen. Der hat ja aus seiner Rolle als MT damals eine „Karriere“ gemacht.

Das ist wie mit Steffi Graf oder Boris Becker. Die sind auch noch „berühmt.“ Wenn heute wer einen Grand Slam gewinnt, interessiert das doch hier in Deutschland kaum noch wen.

Coreleon
Coreleon
2 Jahre zuvor

Glaub da bist du nicht so ganz auf stand, Method -> Sco wink
Der ist allerdings von der Person her völlig anders als Kungen und man muss halt klar sagen das Kungen mit seinem Personenkult und dem ganzen drumrum sein Geld verdient hat.

Aber der Vergleich mit Tennis passt lach Classic/BC WoW war ja auch DER Hype und gefühlt hat iwie jeder WoW gespielt , heute ist das nicht mehr so krass und da sind dann auch Spieler nicht mehr so mega bekannt.

En Grosse
En Grosse
2 Jahre zuvor

Genau so ist es, da kräht keiner danach ^^
Nur weil einige Leute ihre Meinung als die alleinige und keine andere akzeptieren wollen … lächerlich razz

Butterbohne
Butterbohne
2 Jahre zuvor

Mal wieder…

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.