WoW Classic-Server Elysium: Ein Sumpf voller Korruption und Drama?

Auf dem Classic-Server Elysium für World of Warcraft geht es heiß her. Sind die Admins in Korruption und Ausnutzung der Fans verstrickt?

Rund um den Piratenserver Elysium, auf dem viele Fans des „klassischen“ World of Warcraft spielen, hat sich in den letzten Tagen ein Drama entwickelt. Den Administratoren und Betreibern des Servers wird Korruption vorgeworfen, sodass etwa Dienste (wie besserer Loot oder Freischaltung von Betrügern) gegen echtes Geld verkauft wurden.

Doch fangen wir von vorne an: Was ist vorgefallen? Vor einer Weile hat sich der geschlossene Privat-Server Nostalrius mit Elysium zusammengetan, um auch weiterhin einen Legacy-Server anbieten zu können, auf dem Spieler kostenlos ein World of Warcraft wie vor 12 Jahren spielen können – das Vanilla-WoW.

In letzter Sekunde hat man es sich bei Nostalrius aber anders überlegt und den Quellcode zurückverlangt. Elysium kam diesem Wunsch auch nach, doch seither ging es steil bergab. World of Warcraft Nostalrius

Ein Youtuber, der rasch Unterstützung von weiteren Leuten bekam, hat behauptet, dass die Betreiber von Elysium jede Menge „Zusatzdienste“ unter der Hand anbieten, wie etwa den Verkauf von Gold, das Verteilen von besonders guter Beute oder auch das erneute Freischalten von überführten Betrügern.

Ein Administrator von Elysium hat dann versucht, Schadensbegrenzung zu betreiben und erklärt, dass man Spenden vor einer Weile wieder zugelassen habe, da sich die Server ansonsten nicht bezahlen lassen. Er bezeichnete das Ganze nun als eine „Hexenjagd“.

Eine andere Administratorin von Elysium ließ ihrer Frustration hingegen freien Lauf und verfasste einen Beitrag auf Reddit, in dem sie „ganz transparent“ die Wahrheit verraten wollte. Im Grunde ist der Beitrag aber nur eine Aneinanderreihung von Beleidigungen und Ausdruck massiver Frustration. Hier ein paar Auszüge:

  • „Dieser Job ist schwerer als ein Kind großzuziehen. Du kannst nirgendwo hingehen, du hast keine Zeit für deine Familie, deine Freunde oder einen Job. Warum? Weil das Kind die ganze Zeit versucht, sich selbst umzubringen.“
  • „Aus irgendeinem verdammten Grund glaubt ihr, dass wir in Geld schwimmen, aber das ist nicht wahr. Wir bekommen gerade genug Spenden zusammen, um die Server bezahlen zu können.“
  • „Von diesem Moment an habe ich die Schnauze voll, immer wieder Entschuldigungen für jeden Fehler zu machen, der uns passiert. Entweder vertraut Ihr uns oder ihr könnt zur Hölle fahren. Habt ein bisschen Respekt für die Leute, die ihre Freizeit in das Spiel stecken, das ihr spielt.“

WoW Classic WallpaperDie Reaktion der Community scheint in den meisten Fällen gleichgültig und fast immer liest man „Ich schnapp‘ mir Popcorn, das wird lustig.“

Inzwischen hat Crestfall, ebenfalls ein Betreiber eines Piratenservers, sich von Elysium losgesagt, da man „handfeste Beweise der Korruption in der oberen Führungsriege von Elysium habe“.

Wie viel Wahrheit in diesem riesigen Schlamassel steckt, lässt sich bisher noch nicht abschätzen. In jedem Fall dürfte diese Geschichte aber dazu geführt haben, dass die „Privatserverszene“ nun noch kritischer betrachtet wird.


Im „richtigen“ WoW versucht derweil ein Hotfix das PvP in die rechte Balance zu rücken.

Autor(in)
Quelle(n): massivelyop.comreddit.com/r/ElysiumProject/
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (55)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.