WoW: Pet-Battles sind gerade zu Hardcore, sollen attraktiver werden

Die Haustier-Kämpfe von World of Warcraft werden mit Battle for Azeroth attraktiver. Auch Neulinge können nun leichter Zugang finden.

Haustier-Kämpfe, die sogenannten Pet-Battles, sind seit ihrer Einführung ein kontroverses Thema in World of Warcraft. Ein Teil der Spielerschaft liebt die Haustier-Kämpfe und kann hunderte Stunden in dem System verbringen, ein anderer Teil kann mit den Pets überhaupt nichts anfangen und rollt nur entnervt die Augen, wenn mal wieder die „Pet-Battle-Bonuswoche“ stattfindet – wie zum gegenwärtigen Zeitpunkt.

Das Problem bei Pet-Battles ist gegenwärtig, dass es für Neueinsteiger nicht sonderlich attraktiv gestaltet ist. Wer erst mit „Legion“ zum Sammeln von Haustieren gefunden hat, der konnte nur schwer Fuß fassen.Pet Battle WoW Invite

Pet-Battles unattraktiv in Legion

Die Weltquests für Pet-Battles hatten keine besonders attraktiven Belohnungen, sie lagen meist weit hinter den anderen Quests zurück – obwohl sie oft deutlich schwieriger zu bewerkstelligen waren.

Ebenso unattraktiv war die Tatsache, dass die Pet-Battle-Weltquests ein volles Team auf Stufe 25 benötigten – besser waren aber 20-30 Pets auf der Maximalstufe, um auch bei allen Kämpfen erfolgreich sein zu können.

Wer in Legion mit Pet-Battles einsteigen wollte, der musste sich erst durch sämtliche alte Erweiterungen kämpfen und seine Haustiere mühsam leveln, um danach marginale Belohnungen aus Quests zu erhalten – das war kein besonders starker Anreiz.World of Warcraft Böse Miez

Mehr Anreize für Neulinge und Veteranen in BfA

Auch in Battle for Azeroth werden die Pet-Battle-Quests weiter zur Abgesandten-Quest der jeweiligen Zone zählen. Spannend ist jedoch, dass mit Battle for Azeroth die Haustierkampf-Quests mit dem Level des eigenen Pet-Teams skalieren.

Wenn man etwa ein Neuling mit Haustieren auf Stufe 3 ist, dann benutzt auch der Quest-Gegner nur Haustiere der Stufe 3.

Das hat gleich zwei positive Effekte:

  • Haustier-Kämpfer können auch mit niedrigstufigen Pets an den Quests teilnehmen.
  • Die Quests geben wertvolle Pet-Erfahrung, sodass man noch mehr Haustiere auf die Maximalstufe bringen kann.

WoW Pet GromlocDarüber hinaus wird es die „üblichen“ Veränderungen an den Pet-Battles geben. Neue Fähigkeiten, neue Währungen und jede Menge kleiner Haustiere, die sich auf Zandalar und Kul Tiras finden lassen.

Werdet ihr euch mit diesen Änderungen an Pet-Battles beteiligten? Oder ist dieser „Pokémon-Abklatsch“ nichts für Euch in WoW?


Was Euch in Battle for Azeroth noch so erwartet, sehr ihr in unserer großen Übersicht.

Autor(in)
Quelle(n): wowhead.com
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (6)
Mein-MMO.de hat jetzt einen eigenen Discord-Server für die Community:

Jetzt zum Discord von Mein-MMO.de

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.