Die Mounts von Argus: Neue Reittiere in WoW-Patch 7.3

Der Release von Patch 7.3 für World of Warcraft: Legion steht kurz bevor und mit ihm neuer Content. Es warten neue Mounts in Argus, die sicherlich nicht nur Sammler interessieren.

Reittiere begleiten die Spieler von World of Warcraft schon seit Vanilla und werden es wohl auch in Zukunft stets tun. Kein Wunder also, dass fast jeder Content-Patch mindestens ein neues Mount bereithält. Mit Argus erwarten uns gleich mehrere:

WoW-Mounts bei den Ruffraktionen in Patch 7.3

Die neue Fraktion Armee des Lichts bietet gleich mehrere Reittiere an. Wenn man sich einen ehrfürchtigen Ruf erarbeitet hat, kann man sich für satte 500.000 Goldstücke bei Verteidigerin Jaelaana die Lichtgeschmiedete Kriegspanzerung kaufen – eine Art heiliger Golem.

World of Warcraft PTR Patch 7 3 Lightforged Warframe Mount

Durch das neue Paragon-System, das wir schon von den Inseln kennen, können wir uns nach Erreichen des Status ehrfürchtig bei der Armee des Lichts Leuchtende Feldkisten für Ruf erarbeiten. Diese können, wie schon die alten Paragon-Kisten, ebenfalls Mounts enthalten. Hier: drei verschiedene, lichtgebundene Elekks.

Eine weitere Auswahl an Reittieren erhalten wir außerdem bei der zweiten Fraktion, die den Weg in die World of Warcraft findet. Haben wir uns einen ehrfürchtigen Ruf beim Argusvorstoß erarbeitet, können wir für einen Aufpreis von 10.000 Gold pro Stück sechs verschiedene Talbuks, die Ruinprescher, bei Toraan dem Verehrten kaufen.

World of Warcraft PTR Patch 7 3 RUinstriders Argus Mount

Eines der sechs verschiedenen Talbuks, wie sie im Wildtierführer des PTR zu sehen sind.

PvE: Mounts aus Erkundung, Quests und Erfolgen

Auf Argus verstreut findet man Teufelsgefleckte Eier. Ob diese allerdings als seltene Objekte auftauchen, die man einsammeln kann oder ob sie seltene Drops von Gegner sind, ist noch nicht bekannt. Wenn man sie jedoch ausbrütet, ähnlich wie das Mysteriöse Ei der Orakel aus WotLK, erhält man mit etwas Glück einen Manarochen in einer von fünf Ausführungen.

World of Warcraft PTR Patch 7 3 Manaray Manarochen Mount

Einer der Manarochen, die in den Teufelsgefleckten Eiern enthalten sein können. Eine von fünf Farben kann mit etwas Glück schlüpfen.

Es wird außerdem vier aufeinander aufbauende Erfolge geben:

  • We Came Here For Two Reasons
  • To Kill Demons…
  • …And Chew Mana Buns
  • And We‘re All Out of Mana Buns

Insgesamt 5000 nicht-triviale Dämonen müssen wir für den letzten der Erfolge dabei in Krokuun, Mac‘Aree und der Antorische Ödnis töten. Neben der netten Duke Nukem-Anspielung erwarten uns hübsche Belohnungen: …AndChew Mana Buns belohnt uns mit dem Karghufruinenprescher, während wir mit And We‘re All Out of Mana Buns den Titel Demonslayer tragen dürfen.

World of Warcraft PTR Patch 7 3 Beakhoof Ruinstrider Mount

Einen ähnlichen Talbuk, nur ohne den schützenden Panzer und offensichtlich deutlich verderbter, erhalten wir als Beute von Treiber Kravos in Mac‘Aree: Den Wahnsinnigen Chaosläufer.

World of Warcraft PTR Patch 7 3 Wahnsinniger Chaosläufer

Von weiteren Raremobs werden zudem drei weitere Mounts fallengelassen, die einer neuen Familie angehören. Diese Dämonen erinnern an die fliegenden Reittiere der Dämonenjäger nach einem ausgiebigen Bad in starker Säure. Zu erbeuten sind:

  • Das Üble Scheusal von Hundemeister Kerrax in der Antorischen Ödnis
  • Der Purpurrote Geiferschlund von Blasenmaul in der Antorischen Ödnis und
  • Der Säurespucker von Skreeg dem Verschlinger in Mac‘Aree
World of Warcraft PTR Patch 7 3 Purpurroter Geiferschlund Mount

Der Purpurrote Geiferschlund ist eine der möglichen Farben dieser Reittiere.

Ein weiteres Reittier dieser Familie, der Gallzahnknirscher, ist ebenfalls aufgeführt. Als Quelle wird bei ihm jedoch nur Argus genannt (allerdings nicht der Boss, Argus der Zerrütter). Wie genau man diese Variante also erhält, ist noch unklar.

World of Warcraft PTR Patch 7 3 Gallzahnknirscher

Reittiere aus Antorus, dem brennenden Thron

Auch der Antorus-Raid, der uns vermutlich mit 7.3.5 erwartet, hält einige Mounts für uns bereit. Allen voran steht dabei der Gefesselte Ur‘zul, eine Monstrosität, zusammengesetzt aus den Körpern von gefallenen Soldaten. Erhältlich ist dieses eher hässliche Ding bei Argus, dem Zerrüter auf mythischer Schwierigkeit.

World of Warcraft PTR Patch 7 3 Urzul Mount

Eher makaber als hübsch: Ein Reittier aus zusammengeschmolzenen Draeneileichen.

Besonders interessant ist, dass der zweite Boss des Raids, das Hunde-Duo Shatug und F‘harg, gleich beide als Reittiere erhältlich sind. Die erste, rötliche Variante der Dämonenhunde, die F‘harg nachempfunden ist, gibt es direkt als Beute beim Boss. Die zweite, bläuliche Variante erhält man nach Abschluss des Meta-Erfolgs Ruhm des Schlachtzüglers von Argus.

World of Warcraft PTR Patch 7 3 Schattenhunde

Die bläulich-violette Variante des Schattenhund-Duos.

Der Abschluss des Raids im heroischen Modus erhält man von Argus den Gegenstand Blut des Zerrütters. Dieser startet die Quest Blut eines Titanen, für die wir das Blut lediglich bei Khadgar abgeben müssen, um daraufhin den Beschwörungskristall der Kirin Tor zu bekommen. Dieser lehrtr uns, die Violette Zauberschwinge zu beschwören.

World of Warcraft PTR Patch 7 3 Violet Spellwing

Wäre wohl beim Aufräumen der Bibliothek von Karazhan sehr nützlich gewesen: Die Violette Zauberschwinge.

Berufe, Events und Besonderes

Abseits des eigentlichen Content-Geschehens gibt es ebenfalls Zuwachs für Sammler. Dieser scheint diesmal sogar deutlich bizarrer zu sein als sonst. Das Ungewöhnlichste dürfte dabei wohl der Dunkelmond-Minizeppelin sein, den wir für 1000 Gewinnlose des Dunkelmondjahrmarkts bei Lhara kaufen können.

World of Warcraft PTR Patch 7 3 Darkmoon Minizep

Explodiert hoffentlich nicht…

Etwas unpraktischer, aber nicht unbedingt weniger seltsam, ist die Teichnesselqualle. Diese hat als Quelle bisher leider nur Angeln als Angabe, wie man sie also genau erhält, ist noch nicht bekannt. Der Name dient aber vielleicht als Hinweis dafür, dass man sie in einem bestimmten Teich angeln kann. Wenn sie sich verhält wie der Tiefenbewohner von Kosumoth, kann sie allerdings nur unter Wasser benutzt werden.

World of Warcraft PTR Patch 7 3 Pond Nettle

„Blubb blubb Grrrbl blubb blllub“ – Die Meinung eines Besitzers über dieses Riettier bei einem Ausritt.

Das wohl mysteriöseste Mount, das uns vorerst mit Patch 7.3 erwartet, ist der Luzide Alptraum. Dieses eher schlichte, aber doch hübsche Reittier, erhält man durch das Verlangen des Rätslers. Was genau das ist, kann man noch nicht sagen. Allerdings lassen die vorhergehenden Rätsel-Aufgaben, die zuletzt mit dem Gedankenwurm des Rätselmeisters belohnt wurden, auf einen ähnlichen Aufwand schließen.

World of Warcraft PTR Patch 7 3 Lucid Nightmare

Zuletzt ist ein Gegenstand erwähnenswert, der eigentlich gar kein Reittier ist. In Mac‘Aree streift ein Talbuk umher, Baruut der Blutrünstige. Dieser ist ein „Special Encounter“ und belohnt uns mit dem Spielzeug Baruut der Blitz. Dieses Spielzeug beschwört ein „sehr, SEHR schnelles Reittier“ und ist nur auf Argus verwendbar – vermutlich also eine Argus-Variante vom Geist von Shinri aus WoD.

Auf welches dieser Reittiere freut Ihr Euch besonders? Fehlt Euch vielleicht noch das eine, besondere Mount, das Blizzard unbedingt nachreichen sollte? Schreibt uns euren Kommentar!

Wer sich eher für schicke Kleider als für schicke Reittiere interessiert, der findet hier unseren Beitrag zum Transmog-Event.

Autor(in)
Quelle(n): wowheadwowhead
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (1)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.