Preis der WoW-Marke explodiert – Danke, BlizzCon-Ticket!

Die neuen Reittiere in World of Warcraft sorgen für Preissprünge. Die WoW-Marke ist um 35% teurer geworden!

Gestern (13.09.2017) hat Blizzard in einem Livestream neue Details zur BlizzCon 2017 und den Verbesserungen am Virtuellen Ticket veröffentlicht. Mit dem Ticket lassen sich die Ankündigungen der BlizzCon ganz locker im Stream betrachten. Doch es gibt auch einige virtuelle Goodies in den Blizzard spielen – eines davon wurde gestern enthüllt: Zwei bombastische Mounts in World of Warcraft.

WoW Marke

Da die Reittiere extrem begehrt sind, wollten viele Spieler sich sofort ein Virtuelles Ticket für die BlizzCon 2017 kaufen – allerdings kein echtes Geld auf den Tisch legen. Sie benutzen also ihr erspieltes Gold in World of Warcraft, um sich davon im Auktionshaus WoW-Marken zu kaufen. Diese wurden in Guthaben für Battle.net umgewandelt und erlaubten so, ein Virtuelles Ticket zu erstehen – ganz ohne echtes Geld.

Da man für den Kauf eines virtuellen Tickets gleich mehrere Marken benötigte (immerhin liegt der Preis bei 30€), griffen viele Spieler gleich mehrfach zur Goldbörse.

Preis der WoW-Marke steigt in 12 Stunden um 35%

Die spontane, hohe Nachfrage nach der WoW-Marke sorgte für einen explosionsartigen Preisanstieg. War die Marke vorher bei einem relativ konstanten Preis von 240.000 Goldstücken (in Europa), kletterte sie in den Stunden nach der Ankündigung auf schwindelerregende Rekorde.

WoW Token price blizzcon ticket
Bildquelle: wowtoken.info

Um 9.30 in der Früh erreichte die WoW-Marke ihren Höchststand von 326.733 Gold – eine Preissteigerung um mehr als 35%!

Seither ist der Kurs langsam wieder im Fallen und liegt gegenwärtig (14.00 Uhr) bei etwas unter 300.000 Goldstücken.

Die WoW-Marke wurde eingeführt, um einen legalen Tausch von Spielgeld gegen Spielzeit in World of Warcraft zu ermöglichen. Wer kein Gold im Spiel hat, der kauft sich für echtes Geld eine WoW-Marke und kann diese gegen Gold an andere Spieler im Auktionshaus verkaufen. Der Käufer erhält dann die Marke und kann sie entweder gegen Spielzeit eintauschen oder sich echte Euros auf sein Battle.net-Guthaben anrechnen lassen.

Habt ihr den kurzen Preisanstieg genutzt, um ein paar WoW-Marken für Gold zu verkaufen? Habt ihr euch das BlizzCon-Ticket mit der WoW-Marke gegönnt?


Schon vor Kurzem gab es einmal große Turbulenzen beim Preis der WoW-Marke – da wurden nämlich Informationen zu Destiny 2 bekannt, das ebenfalls über den Blizzard-Shop gekauft werden kann.

Quelle(n): wowtoken.info, buffed.de
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Gaby Gaertner

Naja, als quasi WoW Noob bin ich noch weit davon weg mir eine solche Marke zu kaufen 😀 Ich liebäugele damit um mir vielleicht ein Kätzchen zu kaufen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

1
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x