WoW: Legion – Kein Progress für Solospieler?

Solisten beschweren sich in WoW. Für sie gibt es kaum Verbesserungsmöglichkeiten. Doch stimmt das eigentlich?

Während die aktuelle Erweiterung World of Warcraft: Legion bei einem großen Teil der Spieler positiv und schon jetzt als die „beste Erweiterung seit Burning Crusade“ gilt, gibt es aber auch einen Anteil an Spieler, die nicht so zufrieden sind. Besonders reine Solospieler fühlen sich ein bisschen außen vorgelassen, wenn man einen Blick in die englischen Foren wirft.

So beschwert sich der Spieler Testora:

„Weltquests sind toll, aber geben keinen Fortschritt mehr nach Itemlevel 850, das gleiche gilt für Berufe. Man braucht mythische Dungeons. Heroische Dungeons, LFR und ungewertete Schlachtfelder bringen keinen Fortschritt.
Das Re-Design von Karazhan ist toll, aber für einen großen Teil der Spieler niemals zugänglich.
Euer Team braucht einen „Casual“, der nicht raidet oder diese Dungeons besucht, jemand der Euch jeden Abend im Büro sagt, dass er nichts bedeutsames zu tun hat. Ich bin mir sicher, dass das die Dinge zu guten ändern würde.“WoW Legion Weltquest Beispiel

Community-Manager Aerythlea antwortete darauf prompt und stellte auch einige Dinge richtig.

„Wir haben einige neue Inhalte in 7.1, die auf Solospieler zurechtgeschnitten sind und auch einige Änderungen im PvP, die jenes belohnender machen sollten [siehe Beitrag zu den Änderungen an den PvP-Belohnungen].

Mit den aktuellen Änderungen an den Kisten der Abgesandten-Quests, die nun bessere Belohnungen geben, ist es möglich Ausrüstung mit der Wertigkeit von mythischen Dungeons zu bekommen, ohne jemals einen Fuß in diese gesetzt zu haben. Du hast noch immer die Chance, dass diese Belohnungen kriegs- oder titanengeschmiedet werden und damit auf der gleichen Stufe sind, wie jene aus höheren „Mythic+“-Stufen. Deshalb ist gute Ausrüstung so verfügbar wie noch nie.“

Den vollen Beitrag von Aerythlea könnt Ihr in unseren Quellen einsehen.WoW Legion Artifact Paladin Ashbringer

Cortyn meint: Ehrlich gesagt geht mir das ewige „Rumgeheule“ von Solospielern ein bisschen auf den Keks. Meiner Meinung nach hat WoW gegenwärtig mit den Weltquests und verschiedenen Storykampagnen der unterschiedlichen Klassen mehr Solo-Content als je zuvor. Darüber hinaus muss man einfach bedenken, dass WoW nunmal ein MMORPG ist, dessen Hauptfokus auf Gruppenaktivitäten liegt. Wer eine reine Solo-Erfahrung sucht, in die er am Wochenende täglich 8 oder mehr Stunden investieren kann, ohne dass nach einigen Wochen die Luft raus ist, hat einfach seltsame Erwartungen an ein MMO. Gerade für solche Spieler wäre vielleicht der Blick auf Spiele wie SWTOR lohnenswert.

Autor(in)
Quelle(n): mmo-champion.comeu.battle.net/forums/
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (47)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.