WoW: Illidan und Uther waren früher Pen&Paper-Charaktere

Uther und Illidan waren früher nur fixe Ideen einer Pen&Paper-Truppe. Manche Helden aus World of Warcraft haben eine merkwürdige Geschichte.

Wenn es um die Entwicklung neuer Charaktere in Videospiele geht, dann beziehen die Künstler ihre kreativen Ideen oft aus unerwarteten Quellen – wie etwa einem Pen&Paper.

Der Senior Art Director von Blizzard, Samwise Didier, hat auf Reddit nun ein „Ask Me Anything“ (AMA) veranstaltet und sich dabei den Fragen der Fans gestellt. Dabei kam so manche lustige Anekdote zum Vorschein.

Wer hätte zum Beispiel gedacht, dass sowohl Uther Lichtbringer als auch Illidan Sturmgrimm früher Charaktere aus einem Pen&Paper-Abenteuer waren?

Didier hatte zusammen mit seinen Freunden (die später Blizzard gründeten) immer gerne Dungeons & Dragons als Pen&Paper gespielt – und tut das auch noch heute. Dafür entwickelte er 1995 einen rechtschaffenen Paladin, der allerdings blind und mit zwei Büchern ausgestattet war: Ehre und Rechtschaffenheit. Was ein blinder Paladin mit diesen Büchern angestellt hat, wurde leider nicht verraten.

WoW Uther Art Didier

Amüsant ist auch, dass letztlich Illidan und Uther ein paar Charaktereigenschaften gewechselt haben – denn letztlich wurde Illidan blind und nicht Uther.

Didier war übrigens auch der Erschaffer der Pandaren im Warcraft-Universum – eine der bis heute kontrovers diskutierten Spezies in Warcraft. Nicht alle mochten diese Rasse, doch Didier hat damit kein großes Problem.

World of Warcraft Pandaren Monk Artwork

„Das war okay für mich. Ich verstehe, wie wichtig WoW einigen Menschen ist. Das WoW der einen Person ist anders als das einer anderen Person. Einige Leute lieben das originale Warcraft und wollen nicht, das sich etwas ändert. Andere lieben eine sich entwickelnde Welt. Ich bin allerdings froh, dass wir in der Lage waren, sie [die Pandaren] in die Welt zu implementieren.“

Wer das ganze AMA lesen will, findet den entsprechenden Link zu Reddit in unseren Quellen.

Ihr wollt keine News und Artikel rund um World of Warcraft mehr verpassen? Dann besucht doch unsere „Mein-MMO WoW“-Seite auf Facebook und lasst ein Like da, um über alle Neuerungen auf dem Laufenden zu bleiben.


Habt ihr schon das neue Hörspiel gehört? Das verrät die Geschichte von Alleria und Turalyon!

Quelle(n): pcgamesn.com, reddit.com/r/wow/ (AMA)
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Corbenian

Jeder der mal selber PnP gezockt hat, kann bestätigen, dass da die coolsten Chars entstehen können. Allein durch die ganzen zufälligen Werte, Attribute und Äußerlichkeiten. Die Kunst ist dann ja, daraus etwas gescheites zu bauen – und eben dadurch entstehen manchmal so coole Sachen, wie man sie sich hätte u.U. garnicht so ausdenken können.

Geroniax

An den Pandaren stört mich nur das diese mal als Scherz in Warcraft 3 hinzugefügt wurden – und Blizzard hat aus diesem Scherz eine riesen Story entworfen. Das wäre halb so wild wären die Pandaren ein junges Volk, aber nein, sie müssen ja Uralt sein, wie die Elfen selber

Koronus

Also ich finde Chen witzig auch wenn er leider sehr leicht übersehen wird.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

3
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x