WoW: Hunderte Trolle rennen wie irre um ihr Leben – für einen guten Zweck

Unzählige Trolle stürmten den Server Feathermoon in World of Warcraft. Es war bunt, schrill und grell – diente aber einem ziemlich guten Zweck.

In World of Warcraft gibt es eine Reihe von Events, die zwar nicht offiziell von Blizzard angeboten werden, aber doch einen guten Ruf in der Community haben. Eines dieser Events ist das alljährliche „Running of the Trolls“, das dieses Jahr bereits zum 6. Mal stattfand. Hunderte Trolle rannen dabei in WoW um ihr Leben – und sammelten Geld für einen guten Zweck.

So lief das Ganze ab: Wie üblich fand das Event auf dem Realm Feathermoon (US) statt. Hier sammelten sich die Trolle am Spawnpunkt, also auf den Echoinseln. Dieses Jahr mischten sich jedoch auch einige Zandalari-Trolle darunter, was das Gesamtbild noch ein wenig bunter und durchmischter erscheinen ließ – aber genau darum geht es ja auch.

WoW Running of the Trolls Beach
Zahlreiche Trolle versammelten sich im Startgebiet.

Zusammen mit allerlei Regenbogen-Spielzeugen und bunten Farben als Frisuren oder Kleidung zogen die Trolle dann als große Gruppe los. Sie marschierten durch Durotar bis nach Orgrimmar und nahmen von dort das Portal nach Unterstadt. Von dort aus ging es dann weiter durch Tirisfal und die Pestländer. Einige Trolle mussten hier ihr Leben lassen, denn die Wachen der Gebiete und auch die entsprechenden Mobs hauen ziemlich rein.

So bunt trieben es die Trolle.

Letztlich führte die Route dann weiter in die Geisterlande, den Immersangwald und zum Abschluss in die Hauptstadt der Blutelfen, Silbermond. Hier feierten die unzähligen Trolle noch eine ganze Weile und hüllten den Vorplatz des Sonnenzornturms in kunterbunte Farben.

Was wird da unterstützt? Das Event ruft vor allem zu einer Spendenaktion auf. Das gesammelte Geld geht an die „The Trevor Project“. Das ist eine US-Telefonseelsorge für jugendliche Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transgender (LGBTQ). Das Geld wird also direkt dafür genutzt, solchen Jugendlichen mit Problemen zu helfen und ihnen eine Stütze zu bieten. Besonders spezialisiert ist man hier auf die Prävention von Suizid, was bei entsprechenden Personengruppen bedauerlicherweise häufiger vorkommt.

WoW Running of the Trolls Tirisfal
So bunt ging es zu – selbst im düsteren Tirisfal!

Wie viel Geld kam zusammen? Über den ganzen Monat Juni wurden insgesamt über 6.000$ gesammelt. Das ursprünglich angestrebte Ziel von 2.000$ wurde um mehr als das dreifache übertroffen. Somit dürfte auch der Troll-Lauf 2020 als ziemlicher Erfolg angesehen werden.

Was haltet ihr von solchen Aktionen? Cool, vor allem wenn es einem guten Zweck dient? Oder hat das in Spielen nichts verloren?

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
26
Gefällt mir!

2
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Sternwuffel
1 Monat zuvor

Kannte ich noch gar nicht, Schande über mein Haupt.
Echt coole Sache, die definitiv auch in ein mmorpg gehört.
Gerade in Zeiten wie diesen….

Es ist ein viel zu unterschätzes Problem.

Ich hab jetzt das dritte mal genullt und es ist frustrierend, wie sich in den vergangen Jahren, einfach mal nichts, aber auch wirklich rein gar nichts, geändert hat.

Die Ängste der jungen und auch nicht mehr so jungen Menschen sind keine Einbildung.

Umso wichtiger sind auch solche Aktionen.
Weiter so.

Sanix
1 Monat zuvor

Stimme dir voll und ganz zu.

Darf ich fragen was du mit „Ich hab jetzt das dritte mal genullt und es ist frustrierend,“ meinst?

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.