WoW: Grabmal des Sargeras – Nehmt es mit diesen 9 Bossen auf!

Diese neun mächtigen Bosse erwarten Euch im „Grabmal des Sargeras“-Raid von World of Warcraft.

Interessante Aussichten auf den neuen „Grabmal des Sargeras“-Raid gab Blizzard nun auf der offiziellen Webseite des Spiels. Dort stellen sie den Schlachtzug vor und zeigen die verschiedenen Bosse, gegen die Ihr kämpfen müsst. Dazu gibt es Entwicklerkommentare, die Euch erklären, was die Ziele dieses Raids sind und was es mit den Boss-Gegnern auf sich hat.

Tomb of Sargeras – Was erwartet Euch im Raid?

WoW Grabmal des Sargeras Alle 9-Reihenfolge

Mit dem neuen Raid wollten die Entwickler einen Innenraum schaffen, der der epischen Fassade über der Verheerten Küste gerecht werden kann. Gleichzeitig soll es aber auch Platz für Abwechslung bei der Atmosphäre und den Gegnern des Raids geben, wodurch der Schlachtzug noch mehr Spaß machen sollte.

Ein paar Eckdaten des Raids:

  • Level-Voraussetzung: 110
  • Wo? Die Verheerte Küste
  • Bosse: Neun
  • Schwierigkeitsgrad: Schlachtzugsbrowser, Normal, Heroisch, Mythisch

Grabmal des Sargeras – Alle Bosse

WoW Grabmal des Sargeras Vier 1

Die angesprochene Abwechslung innerhalb des Raids sieht man bei der Auswahl der Bosse. Vom Naga, der seine Anhänger herbeirufen kann, bis zur Maid, die von Bosheit gesteuert wird, ist alles dabei.

  • Goroth: Für sein früheres Versagen ist Goroths Fleisch mit sengenden Wunden gezeichnet. Jede seiner Bewegungen bringt das Fleisch zum Zischen und Knistern.
  • Dämonische Inquisition: Kil’jaeden rief seine zwei besten Häscher, Atrigan und Belac, dazu auf, Eindringlinge zu stoppen, die in das Verlies vordringen wollen.
  • Harjatan: Von Geburt an wurde Harjatan darauf abgerichtet, Feinde zu dezimieren. Er sammelte Höhlenmurlocs um sich, die ihn als Gott verehren. Bellt der grobe Naga einen Befehl, machen sich seine Anhänger ans Werk.
  • Herrin Sass’zine: Eine Lebzeit verbrachte die Herrin damit, Bewohner des Ozeans ihrem finsteren Willen zu unterwerfen. Ihre Macht nutzt sie dazu, Alpträume herbeizurufen, die ihre Herausforderer wegspülen.
WoW Grabmal des Sargeras Vier 2
  • Schwestern des Mondes: Lange Zeit dienten die Schwestern des Mondes als Wächterinnen des Tempels. Über die Zeit verloren die Schwester das Gespür dafür, wer Freund und wer Feind ist, und verfielen dem Wahnsinn. Wer ihre Kammern betritt, muss sterben.
  • Die trostlose Heerschar: Ein Seelenkonstrukt besudelt die heilige Grabstätte der Nachtelfen. Diese abscheuliche Maschine nutzt die Energie der Toten und verwandelt sie in Monströsitäten.
  • Wachsame Maid: Jahrhundertelang hütete die wachsame Maid das Grabmal des Sargeras. Nach und nach sickerte die Teufelsenergie des Avatars auf das Titanenkonstrukt, wodurch die Maid der Bosheit verfiel und nun alles zerstören will, was sich ihr entgegenstellt.
  • Gefallener Avatar: Nachdem Aegwynn den Avatar von Sargeras besiegte, wurde seine Rüstung unter dem Tempel der Elune begraben. Weil die Legion die Barrieren des Grabmals einreißt, kann Kil’jaeden die Rüstung wiederbeleben und ihre Macht auf Azeroth entfesseln.
WoW Grabmal des Sargeras 9

Kil’jaeden: „Nach dem Handel, der die Draenei auf ihre Flucht zu den Sternen schickte, glaubte Kil’jaeden, die Legion sei unaufhaltsam. Doch all seine betrügerischen Taten konnten nicht verhindern, dass Ihr diesen bedeutsamen Augenblick erreicht habt. Der Dämonenfürst ist über das Ausbleiben von Sargeras‘ versprochenem Sieg aufs Äußerste erzürnt und wird Euch selbst in einem letzten Kampf entgegentreten, der das Schicksal Azeroths für immer bestimmen wird.

Die Entwicklerkommentare findet Ihr auf der offiziellen Webseite von WoW: Hier geht’s zu Grabmal-Vorstellung auf worldofwarcraft.com


WoW: Schöne Überraschung – Dieser Streamer findet sich selbst und seine Tanzmatte im Spiel

Quelle(n): PCGamesN
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!

3
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Guest
Guest
3 Jahre zuvor

hm, schon wieder die selben Design bei den Bossen. Da hätte etwas Individualität gut getan.

Haiku
Haiku
3 Jahre zuvor

ich wünsche mir halt so sehr das man einfach wieder in westfall paar wölfe tötet. momentan erreichen wir eine spitze der storyline die überhaupt gar kein sinn mehr macht und nur via „verschiedene timelines“ erklärt werden kann. was ist denn nach sargeras.. kommen dann die old gods?

will keine götter bekämpfen, will nur dass altes rpg gefühl wieder haben

Cortyn
Cortyn
3 Jahre zuvor

Naja, das „verschiedene Timelines“-Ding ist ja relativ durch seit dem Tod von Gul’dan. Die Legion existiert auch unabhängig von Gul’dan. Aber ich verstehe, was du meinst. Ein bisschen „Ruhe“ vermisse ich auch in WOW – Aber das sehen nicht alle so.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.