In WoW: Battle for Azeroth könnt ihr fast jede Ausrüstung wiederverwerten

Mit Battle for Azeroth könnten selbst grüne Gegenstände zu Schätzen in World of Warcraft werden. Denn nur damit gibt es seltene Materialien dank des Schrott-o-Matik-1000.

In der kommenden Erweiterung Battle for Azeroth werden grüne Ausrüstungsgegenstände an Bedeutung gewinnen. Der Grund dafür ist der Schrott-o-Matik-1000, mit dem sich viele Gegenstände in ihre Einzelteile zerlegen lassen. Das erschafft einen neuen Markt für Items, die ansonsten im Müll gelandet wären.

Wie funktioniert das? Zum Wiederverwerten von hergestellten oder gefundenen Gegenständen aller Items mit einer Wertigkeit von mindestens ungewöhnlich („grün“), sucht ihr den Schrott-o-Matik-1000 in Boralus oder Zuldazar auf. Das Zerlegen funktioniert im Grunde genau so wie die Obliterum-Schmiede in Dalaran. Ihr legt einfach einen Gegenstand in das entsprechende Feld und wählt „Verschrotten“ – schon erhaltet ihr unterschiedliche Handwerksmaterialien.WoW Scrap o matik big

Was für Handwerksmaterialien gibt es dabei? Besonders reizvoll dürfte die seltene Ressource „Expulsom“ sein, die quasi die neue Rolle von „Blut des Sargeras“ übernimmt und für viele Rezepte benötigt wird. Allerdings gibt es auch weitere Materialien, wie „langlebigen Fluxus“, „Nylonfaden“ oder „Isoliertes Kabel“. All diese Gegenstände gibt es (bisher) nicht beim Händler zu kaufen, sondern sie können nur über das Verschrotten erhalten werden.

Daher wird das Verschrotten wohl eine wichtige Mechanik, um die Handwerker nicht drum herum kommen werden.

WoW: Zerlegen oder Entzaubern?

Angst der Verzauberer: Sorge gibt es von Spielern mit dem Beruf der Verzauberungskunst. Wenn nämlich alle Charaktere ihre Items zum Schrott-o-Matik-1000 bringen, befürchten sie, keine Items mehr zum Entzaubern zu erhalten. Der Preis für Materialien der Verzauberungskunst dürfte also ansteigen.WoW Scrap o matic

Standard in anderen MMOs: Zahlreiche andere MMORPGs haben schon seit jeher eine ähnliche Funktion, mit der sich ungeliebte Gegenstände in ihre Materialien zerlegen lassen. Wie so oft übernimmt WoW hier ein Feature aus anderen Spielen, das sich langfristig als gut erwiesen hat. Ob es von den Spielern entsprechend angenommen wird, bleibt noch abzuwarten.

Was haltet ihr davon, Gegenstände künftig zu verschrotten, die ansonsten nur beim Händler oder im AH gelandet wären?

Autor(in)
Quelle(n): buffed.devanion.eu
Deine Meinung?
Level Up (5) Kommentieren (7)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.