Spieler in WoW und Final Fantasy XIV treffen sich spontan und still, um an Paris zu denken

In den Fantasy-MMORPGs Final Fantasy XIV und World of Warcraft haben sich gestern Nacht spontan Spieler zusammengefunden, um den Opfern der Terroranschläge in Paris zu gedenken.

Auch wenn MMO-Spielern oft nachgesagt wird, der Realität zu entfliehen: Die Realität lässt sich mit ihren Grausamkeiten nicht ausblenden. Nach den blutigen Ereignissen gestern Nacht in Paris trafen sich in Spielen wie Final Fantasy XIV oder World of Warcraft spontan Menschen, um der Opfer zu gedenken, zusammen zu sein, ihre Solidarität irgendwie deutlich zu machen.

View post on imgur.com

Vom Final-Fantasy-Server Balmung heißt es auf reddit etwa „Balmung ist mit Paris.“ Bei World of Warcraft haben sich Spieler auf dem Server Argent Dawn versammelt.

WoW-Paris
Dalaran-Paris
Quelle(n): MO, reddit FF14, reddit wow
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
5 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Postfrosch1984

Was heist denn schon Doppelmoral. Es ist selbstverständlich das man nicht jedes Unrecht an sich ran lässt. Das würde der menschliche Verstand schlicht nicht verkraften. Und was den Menschen tangiert wird durch mehr bestimmt als nur die Grausamkeit. Der Tod des eigenen Kindes wird jeden viel schlimmer treffen als der Tod 1000 fremder obwohl Objekt die 1000 natürlich schlimmer sind.

Würde es also nicht Doppelmoral nennen. Aber ich gebe dir recht. Ich denke auch das die geschürten Ängste nur noch mehr in die rechte Ecke treiben. Zu viele Menschen denken nicht nach und Kassenbuch ich panisch von den hassparolen lenken.

Glaube wir sind da noch lange nicht am Höhepunkt angekommen

Nirraven

Habe auch die starke Befürchtung das jetzt die rechten noch viel stärker werden…

Cresent

Abgesehen davon, dass ich die Betroffenen verstehen kann – bin ich auch, ist es dennoch schlichte Doppelmoral. Bestes Beispiel: die Flüchtlinge, die vor genau so etwas Fliehen werden beschimpft und geächtet. Nur, dass es dort täglich und vielfach passiert. Jetzt passiert es einmal hier und alle drehen durch. Aber die einzige Reaktion die von den Pegida und AFD Anhängern kommt, ist nicht, jetzt zu verstehen wieso sie flüchten, sondern sie noch mehr zu drangsalieren.

Abgesehen davon, dass es hier niemanden auch nur die Bohne kümmert, wenn unsere Waffenexporten tausende von Menschen das leben kostet. Jeden Tag. Besonders ironische wäre es, wenn sich herausstellt, dass die Waffen, die von den Terroristen benutzt wurden, aus westlichen Waffenschmieden stammten.

Keupi

Besser als gar nichts zu tun. Ich finde es gut. Auch mein Beileid für alle Betroffenen !

Setoy

Ich finde jede Art von Anteilnahme und Mitgefühl ist legitim und menschlich, sei es Facebook, in Onlinespielen oder sonstigen Plattformen. Unabhängig wer Schuld hat, was es ausgelöst hat oder das täglich Menschen durch Kriege sterben, die nicht erwähnt werden etc. – Unsere Nationalität ist eben Mensch!

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

5
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x