WoW: „Wir haben den Content-Release von Patch 7.2 nicht gut geplant“

Bei WoW gesteht man einige Fehler ein. Gerade Patch 7.2 hatte Macken in der Content-Planung.

Der Patch 7.2 für World of Warcraft ist schon eine Weile auf den Liveservern, doch so wirklich glücklich sind damit nicht alle Spieler. Der Game Director Ion Hazzikostas hat in einem Livestream zusammen mit dem Community Manager Josh „Lore“ Allen jede Menge Fragen der Fans beantwortet. Dabei gestand man auch einige Fehltritte ein.

Content-Planung für 7.2 ist ausbaufähig

Einen großen Fehler gesteht man bei der Veröffentlichung der Verheerten Küste ein. Obwohl man mit dem Gebiet als Ganzes relativ zufrieden ist, war der Einstieg etwas mau.

Kurz nach dem Szenario standen viele Spieler ohne eine sinnvolle Aufgabe an der Küste und fragten sich: „War das schon alles?“ Der Grund dafür ist, dass die Story der Küste hinter wöchentlichen Quests „versteckt“ ist und sich erst nach und nach entfaltet: ein Zeitschloss hängt am Content, man nennt das „Time-Locked“ oder „Time-Gated.“wow-legion-ion-hazzikostas-josh-allen-interview

Darüber hinaus wird die Küste stark für die 12 verschiedenen Klassenkampagnen genutzt. Wer nur einen Charakter spielt, der würde gelegentlich auch nur 1/12 des ganzen Inhalts zu sehen bekommen.

Man gibt zu: „Wir haben den Release der Inhalte nicht so gut geplant, wie wir es hätten tun sollen.“

Für die Zukunft verspricht man aber, dass man aus dieser Erfahrung gelernt habe und das in Zukunft bedenken wird.

Invasionen sind gut so, wie sie sind

An anderen Konzepten hält Hazzikostas jedoch weiter fest. Die Invasionen der Legion, die mit Patch 7.2 in den meisten Gebieten der Verheerten Inseln stattfinden, sorgen für Zufriedenheit beim Team. Zwar gibt es einige Rufe aus der Community, dass die Belohnungen nicht groß genug seien, das sehen die Entwickler jedoch anders.

Eine Invasion gibt für relativ wenig Zeitaufwand oft gute Gegenstände, jede Menge Nethersplitter und manchmal sogar mehrere Tausend Ordensressourcen, je nach angebotenen Invasions-Quests. Außerdem hinterlassen die Bosse gelegentlich Waffen, die sich für die Transmogrifikation eignen.WoW Broken Shore Eredar Mage

Im Großen und Ganzen ist das Team der Entwickler mit Patch 7.2 ziemlich zufrieden. Doch wie seht Ihr den aktuellen Patch? Hat er Euch Spaß gemacht oder war es eher eine Enttäuschung?


Was die Entwickler vom Lösen der Kirin Tor-Quests mit Flugmount halten, das seht Ihr hier.

Autor(in)
Quelle(n): mmo-champion.com
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (1)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.