WoW Classic: Dieser Paladin farmt solo in Zul’Gurub – und das nackt!

Paladine in WoW Classic haben es leicht. Sie können 200 Gold die Stunde farmen und das fast vollkommen nackt – wenn sie es denn drauf haben.

In World of Warcraft Classic gibt es viele Wege, Gold zu verdienen. Das ist auch notwendig, etwa für epische Reittiere oder die hohen Kosten für die Reparatur, Tränke, Fläschchen und viele andere kleine Annehmlichkeiten wie Schwarzen Lotus. Doch wie farmt man am besten? Braucht man dafür gute Ausrüstung? Ein Paladin hat nun gezeigt: Nein, braucht man nicht. Wenn man es drauf hat, kann man nackt farmen und dabei mehrere Hundert Gold pro Stunde verdienen.

Was ist zu sehen? Der YouTuber tedj zeigt in seinem neusten Video, wie „einfach“ man als Paladin in WoW Classic Gold farmen kann, nämlich in der Instanz Zul’Gurub. Das ist eigentlich ein Raid für 20 Spieler, doch er geht alleine los und das sogar fast nackt. Lediglich Raketentstiefel und Schmuckstücke trägt er noch.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Er pullt viele der schwächeren Mobgruppen – vor allem Krokilisken und Tiger, um sie durch den halben Raid zu ziehen. Auf einer Brücke „bekämpft“ er die Gegner dann und schafft es im Verlauf von knapp 10 Minuten, sie zu töten.

Wie macht er das? Tedj nutzt dabei die Wegfindung der Mobs in World of Warcraft aus. Je nachdem, ob er auf der Brücke oder dem Geländer steht, wählen die Feinde einen anderen Pfad, um ihn zu erreichen. Durch Springen sorgt er dafür, dass die Mobs ihren Pfad immer wieder wechseln. Er platziert nun regelmäßig den Zauber Weihe (und einige Bomben), um so Schaden zu verursachen, bis die Feinde alle besiegt sind.

WoW Classic: Chinese erklärt, warum Farmer und Bots gerade Überhand nehmen

Ist das einfach? Nein. Die Sprünge auf der Brücke müssen extrem präzise sein und benötigen viel Übung. Ein falscher Schritt kann dazu führen, dass man von der Brücke fällt oder den Sprung nicht genau schafft. Dann erreichen die Mobs den Charakter und dürften für ein sehr schnelles Ableben sorgen. Es benötigt eine Menge Übung, um das Ganze so fehlerfrei abliefern zu können, wie tedj.

Wie viel Gold verdient er damit? Die Beute, die er aus den Tigern und Krokolisken bekommt, addiert sich im Verlauf einer Stunde auf einen Wert von ungefähr 200 Goldstücke. Das ist für WoW Classic eine große Menge, für die man auf normalem Wege oft mehrere Tage benötigt.

Habt ihr auch so eine coole Farm-Methode, die sogar nackt funktioniert? Wie verdient ihr eure Brötchen in WoW Classic?

Quelle(n): wowhead.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
3
Gefällt mir!

7
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Deleane
1 Monat zuvor

es ist ja auch kein classic wie es damals war, blizzard hat es casualfreundlicher gemacht sad

Andy
1 Monat zuvor

Wow war schon vor zu Vanilla Casual freundlich,sonst hätte es niemals soviele Spieler gleichzeitig gespielt.

IchhassePvP
IchhassePvP
1 Monat zuvor

es ist ja auch kein classic wie es damals war, blizzard hat es casualfreundlicher gemacht

Noch unsinnigeren Dünnpfiff kann man wohl kaum mehr von sich geben.

Also erstmal sei gesagt dass auch mir der Schwierigkeitsgrad in Classic deutlich zu niedrig ausfällt.

Nur Mobs quer durch eine Instanz zu ziehen und sie dabei per diverser Fernangriffe zu töten um Erfahrungspunkte und/oder Gold zu farmen war so definitiv auch schon anno 2005/2006 möglich und hat daher rein gar nichts mit: „ist ja vercasualisiertes Classic“ zu tun!

sirhc
1 Monat zuvor

Du scheinst zu vergessen, dass tausende Spieler schon seit Jahren in classic, durch p-server, unterwegs sind und es daher fast perfekt optimiert ist und es quasi nichts neues zu entdecken gibt.

N0ma
1 Monat zuvor

Aus meiner Sicht ein Exploit mit dem Brückengeländer, auch wenns wahrscheinlich eine gute Leistung ist da passig zu springen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.