WoW Classic bekommt „LFG-Addons“ – Sollte man die verbieten?

WoW Classic bekommt auch einen Gruppenfinder – nämlich durch Addons der Spieler. Aber sollte das erlaubt sein?

Zwischen dem aktuellen World of Warcraft und WoW Classic liegen knapp 15 Jahre. Viele Dinge, die heute selbstverständlich erscheinen, gab es damals noch nicht. Besonders Tools wie der Gruppenfinder gehören heute zum Standard in allen großen MMORPGs. Es ist also wenig verwunderlich, dass auch in WoW Classic viele Spieler nicht darauf verzichten wollen.

Deshalb werden Addons programmiert, wie etwa ClassicLFG, mit dem diese Features simuliert werden.

Doch sollte das überhaupt möglich sein?

WoW Classic Spieler haben was gegen Streamer Titel Mistgabeln

Das ist ClassicLFG: Im Grunde will das Interface-Addon ClassicLFG die Gruppensuche aus dem aktuellen WoW nachbauen. Man kann also seine eigene Gruppe in eine Liste eintragen, der Gruppe eine Beschreibung verpassen oder sich bei anderen Gruppen um eine Mitgliedschaft bewerben. Dabei kann, wie auch im aktuellen WoW, nach Dungeons, Quests und weitere Kriterien sortiert werden.

Wie alle Interface-Addons ist ClassicLFG (und ähnliche Tools) optional. Niemand muss es verwenden und nur wer es installiert, kann die Funktionen auch benutzen.

Was sind die Vor- und Nachteile? Solche Addons werden in der Community schon seit Monaten heiß diskutiert, doch mit dem Herannahen des Launches von WoW Classic kocht das Thema noch einmal hoch. Beide Seiten haben eine klare Position, sodass sich überwiegend zwei Lager gebildet haben.

Auf Gruppen „bewerben“ wie in Retail-WoW? Mit einem Addon geht es.

Das sagen die Befürworter: Die Gruppensuche war schon damals in WoW nervig und kaum jemand hat Spaß, stundenlang in Eisenschmiede im Handels-Channel zu spammen. Solche Addons sorgen einfach dafür, dass Spieler schneller zueinander finden und mehr Inhalte spielen können, ohne Zeit mit nervigem Warten zu verbringen.

Für Gruppen gibt es sicher genug Spieler – Die Server sind propevoll!

Das sagen die Gegner: WoW Classic kam ohne solche Addons aus und die Gruppensuche ist fester Teil der sozialen Interaktion und das, was Classic ausmacht. Nur durch solche Strapazen haben sich langjährige Freundschaften gebildet und man hat Mitspieler gefunden, mit denen man immer wieder losgezogen ist.

Vollkommen „egal“ ist es übrigens nicht, ob die Addons erlaubt sind oder nicht, finden die Gegner. Denn je mehr Leute solche Addons nutzen, desto weniger Spieler findet man auf herkömmlichem Weg und das würde ein wichtiges Stück von Classic ruinieren.

WoW classic titelbild mensch orc tauren

Sollte WoW Classic ein LFG-Addon haben? Stimmt hier ab

Aber kommen wir nun zu Euch! Wie ist eure Meinung zu solchen Addons? Sollten sie in WoW Classic erlaubt sein? Oder sollten die Entwickler unterbinden, dass solche Addons benutzt werden können? Nehmt doch an der Umfrage teil.

Wenn ihr eure Meinung noch etwas genauer ausführen wollt, dann lasst doch einen Kommentar unter dem Artikel und diskutiert fleißig.

5 Dinge, die ihr in WoW Classic von Anfang an beachten solltet

Ihr wollt mehr zum Spiel? Tolle Specials, heiße News und interessante Infos zu World of Warcraft findet ihr auch auf unserer WoW-Seite auf Facebook.

Quelle(n): buffed.de
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
30
Gefällt mir!

60
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
BNK3Rboy
BNK3Rboy
7 Monate zuvor

Wenn die Leute begreifen würden, dass Sie kein Original Classic spielen sondern ein Remake mit Technischen Erneuerungen die von Blizzard hinzugefügt wurden.
Wer sich noch nicht sicher ist was ich meine, MACRO Engine, das ist definitiv nicht die aus Classic.
LFG Tool definitives JA, da sie nur für besseres Zusammenfinden verhilft und keinerlei Veränderungen trifft, die dem Spieler das Spiel einfacher werden lässt. Wer kein Skill hat, wird es nicht über ein LFG Tool bekommen.
Serverentlastung ist das entsprechende was dadurch Erziehlt wird.
Anstelle 1000000 Chat Zeilen, sind es nur noch 2 für Anmeldung an eine Suche und Abmeldung wenn man eine Gruppe beitritt oder das LFG Tool verlässt.

Mir ist schon nach 1h WoW Classic Remake bewusst geworden, das es sich hierbei NIEMALS um das richtige Classic handelt und wurde bisher immer nur mehr bestätigt.

Mikail Sayiflari Kaldiran
Mikail Sayiflari Kaldiran
8 Monate zuvor

Die Auswahlmöglichkeiten der Antworten sind nicht optimal. Egal ist es mir nicht, interessieren tut es mich trotzdem, obwohl ich zu keinem Fazit komme. Ich kann BEIDE Seiten nämlich sehr gut nachempfinden und nachvollziehen. Das ist ein Addon das ich als Entwickler dulden würde, weil ich zu keinem Fazit käme.

Rumpellieschen
9 Monate zuvor

Solange es kein automatisches Zusammengewürfel gibt und man noch ein paar Worte mit den Leuten wechseln muss, ist das für mich ok. Es gibt ja scheinbar auch eine Funktion, dass die Gruppensuche im chat gepostet wird. Also sind die Leute, die das Addon nicht nutzen auch nicht ausgeschlossen. Von daher wäre es für mich in Ordnung. Eine Automatisierung lehne ich allerdings absolut ab! Ich für meinen Teil werde versuchen hauptsächlich gildenintern unterwegs zu sein, ansonsten werde ich mir nach und nach eine große Freundesliste zulegen. GoGoGo Schreier kommen darin definitiv nicht vor! Ich werde mir auch Classic von solchen Leuten nicht kaputt machen lassen und meine Blockfunktion großzügig nutzen wink Lootgeier etc… werden von mir sehr schnell aussortiert! Ich habe die Hoffnung, dass der Großteil der RetailCommunity auch wieder schnell dorthin verschwindet! Ich für meinen Teil werde ausschließlich Classic spielen, da ich eigentlich Wow schon seit LoD den Rücken gekehrt hatte und ein kurzer Blick ins aktuelle Wow hat mich darin bestärkt, dass ich da nix verpasst habe. Immer noch der selbe Käse. LFG=DurchAOEen mit Zombies! Questmobs fallen schon beim angucken um….auch ohne Erbstücke null Herausforderung. Klar wenn man allein durch quests schon in den ersten leveln Epiqs hat. Ich möchte, das Items wieder einen „Wert“ haben und man sich nicht vorkommt wie am virtuellen Ramschtisch! Und wenn ich den Handelschat lese, Raidplätze etc. werden gegen Gold verkauft. Sry aber das hat für mich mit Spielen nix mehr zu tun. Scheinbar geben viele ihre „Zockerehre“ beim Einloggserver ab!

Nyo
Nyo
9 Monate zuvor

Naja was will man machen. Es wird immer unterschiedliche Meinungen geben und man wird es nie allen Recht machen können. Weiss man ja inzwischen.

Aber je mehr ich zu WoW Classic lese desto weniger Lust habe ich es zu spielen. Nicht wegen WoW an sich sondern wegen der Community.

HP
HP
9 Monate zuvor

Das soll jeder für sich selbst entscheiden, es wird ja keiner gezwungen so ein Tool zu nutzen.
Von einem Verbot halte ich nichts.

Erzkanzler
9 Monate zuvor

Es ist letztlich kein Verbot, es ist einfach nicht Teil des Spiels!

Bobby
Bobby
9 Monate zuvor

Das Schöne an der ganze Sache ist doch, dass Niemand dazu gezwungen wird mit Addons zu spielen. Wenn jemand die pure Nostalgie aufleben lassen möchte, lässt er die Addons weg.

Wenn die Person damalige „Mechaniken“ bescheuert fand, kann er sie womöglich durch Addons angenehmer gestalten und sich auf seine persönlichen Highlights freuen.

Haut euch wegen solch Banalitäten doch nicht den Schädel ein. Make Love not Warcraft wink

Erzkanzler
9 Monate zuvor

Aber haben sich die Leute nicht genau deswegen nach einem Classic gebrüllt?

Ich betrachte das mit relativ viel Distanz, mein halbes Jahr WoW ist nun wirklich nicht ausschlaggebend um die Situation zu bewerten. Nur ein Classic fordern und anschließend jammert dann jede Interessengemeinschaft rum, dass sie ja doch wieder diese und jene Funktionalitäten zurück haben möchten, ist schon etwas „frech“.

Das Argument „muss ja niemand nutzen“ ist in meinen Augen hinfällig. Wie viele Addons sind denn im „aktuellen“ WoW schon fast „Pflicht“. Glaube mir sobald das Addon nutzbar ist, werden Spieler die es nicht nutzen und weiterhin im Channel fragen mit der „vollen Freundlichkeit der WoW-Community“ darauf hingewiesen, man möge doch das Addon nutzen wink

Bobby
Bobby
9 Monate zuvor

Wirklich jedem alles Recht zu machen, wird man leider niemals schaffen. Dafür sind es zu viele Menschen mit ihrer eigenen Sichtweise auf bestimmte Dinge.
Du sagst es ja schon „Interessengemeinschaften“. Das sind halt einzelne Parteien die gegen Dinge lospoltern, weil ihnen irgendwas nicht gefällt.

Ich meinte damit nur: lass die Leute labern und spiel Classic so wie du es für richtig empfindest. Ob nun mit oder ohne Addon ist doch vollkommen egal smile

doc
doc
9 Monate zuvor

Macht euch nichts vor!
Dieses Classic wird nicht das Gefühl des Classics von damals zurückbringen.
Dafür gibt es viele Gründe.

Die meisten Spieler waren bspw noch nach Monaten da.
Bei dem aktuellen Release wird schon die Tatsache, dass es 2 WoWs gibt ein Problem sein. Weil die Freunde evtl nen Monat die aktuelle Version spielen.

Die Dungeonsuche war damals nicht so wild, weil man in der Gegend in der man bspw gequestet hatte auch danach gesucht hat, und später meist in Gilde bzw der Freundesliste gefragt um die Lücken zu schließen. Damals hatte man aber auch alle Freunde in der List in WoW. (ka gerade, ob die Freundesliste aus dem Battle.Net im neuen Classic verwendet wird oder eine eigene)

Es gab damals auch kaum Alternativen. Mittlerweile gibt es zu viele und auch genügend Privatserver, auf denen viele sicherlich auch jetzt schon spielen.

Die Spieler halten sich IMHO daher auch nicht so lange.

KohleStrahltNicht
KohleStrahltNicht
9 Monate zuvor

Ich weiß nicht ob du Erfahrungsberichte von Betatestern und PrivatClassicServerSpielern gelesen hast aber sobald du dich einloggst bist du mental wieder im Jahre 2005! „ThefeelingIsBack“

doc
doc
9 Monate zuvor

Habe ich nicht.
Kann ich mir aber auch gut vorstellen. Kurzweilig!
Ich wünsche auch jedem Spieler viel Freude am erkunden der alten Mechaniken und auch das sie lange Spaß damit haben.
Auch hoffe ich, dass sich das aktuelle WoW davon inspirieren lässt, weil Classic erfolgreich genug ist.
…aber ich glaube nicht, dass sich so extrem viele nach Monaten noch halten werden.

KohleStrahltNicht
KohleStrahltNicht
8 Monate zuvor

Die Classicserver haben sich ja jetzt schon finanziell für Blizzard gelohnt.

doc
doc
8 Monate zuvor

für Blizzard ist das eine Goldgrube!
Das bezweifelt wahrscheinlich keiner

Ectheltawar
Ectheltawar
9 Monate zuvor

„WoW Classic kam ohne solche Addons aus“
Classic kam ohne AddOns aus? Keine Ahnung ob es noch ein klassischeres WoW gibt als jenes 2004 veröffentlichte, aber zumindest in diesem, war das AddOn-Thema auch schon mit Classic sehr präsent. Daher ist die Aussage absolut falsch das Classic ohne solche AddOns auskam. Im Gegenteil, die hier geführte Diskussion ist eigentlich sogar voll und ganz Classic. Egal was hier als Pro- wie auch Contra angeführt wird, die gleichen Argumente wurden schon zu Classic-Zeiten genutzt.

Natürlich kann man AddOns allgemein ablehnen, aber zu argumentieren das es solche in Classic nicht gab es lächerlich und zeugt höchstens davon Classic selber nie gespielt zu haben. Zu keinem Zeitpunkt wurde die AddOn-Diskussion hitziger geführt als zu Classic. Erst mit nachfolgenden AddOns wurde die Diskussion immer leiser und in der aktuellen Retail-Version kräht schon kaum ein Hahn mehr danach.

Das einzig lustige an der Diskussion ist das Blizzard sich früher gerne von diesen AddOns hat inspirieren lassen und so finden sich in der heutigen Retail-Version diverse Dinge, welche ursprünglich mal nur als AddOn existierten. Mit der neuen Classic-Version dreht sich das ganze nun etwas um, nun lassen sich die AddOn-Programmierer von der aktuellen WoW-Version inspirieren.

Wer Classic ohne AddOns spielen will, der hat nicht verstanden, das auch die AddOns ein Teil von Classic waren. Ob man sie gut oder schlecht findet, ist eine Diskussion so alt wie WoW selber.

Cortyn
Cortyn
9 Monate zuvor

„WoW Classic kam ohne solche Addons aus“ und bezieht sich damit auf LFG-Tools.
Da steht nicht: „Classic kam ohne Addons aus“.

Ectheltawar
Ectheltawar
9 Monate zuvor

Das ändert aber rein gar nichts, den Classic kannte auch solche AddOns wie das hier angesprochene. Daher ist auch das „solche AddOns“ nicht korrekt eben weil es dies gab. Eventuell sollte man aber auch mal klar stellen, das man hier nicht über ein LFG-AddOns spricht welches auch nur annähernd dem entspricht, was man heute aus der Retail-Version kennt. Das, was das hier angesprochene AddOn, liefert, war auch schon zu Classic möglich und gab es auch dort bereits.

Egal ob man schreibt: „Classic kam ohne AddOns aus“, oder eben „Classic kam ohne SOLCHE AddOns aus“, ist es im Fall dieses LfG-Tools schlicht falsch. Aber jemand anderes hatte auch schon geschrieben, das sich im Grunde fast das gleiche Tool damals schon gefunden hat.

Für mich bleibt die ganze Diskussion recht bescheuert, zum einen weil wer nach Classic schreit, sollte auch dann nicht heulen, wenn er genau das bekommt. Zu Classic gehört aber eben auch eine recht große Bandbreite an möglichen AddOns, welche zum Teil sogar Dinge ermöglichen, die man erst sehr viel später anfangen hat zu beschneiden. Ich fand die meisten AddOns damals auch eher nervig als nötig, aber irgendwie war es dann doch Teil der Classic-Erfahrung.

Im Fall des besagten LfG-Tools finde ich die ganze Aufregung sogar noch bescheuerter als viele andere AddOn-Diskussionen. Wer sich mal anschaut wie das besagte Tool funktioniert, dem wird schnell klar sein, warum es damals schon nicht von vielen genutzt wurde und warum es auch heute sicherlich nicht mehr Nutzer finden wird. Es klingt zwar nach einer Erleichterung, aber das ist eher ein subjektives Gefühl, weil man bei dem Wort „LfG-AddOn“ erst mal an so etwas komfortables denkt, wie die aktuellen Tools in vielen Spielen. Aber davon ist das Meilenweit entfernt und nicht wenige werden feststellen, das die Installation des AddOns vermutlich weit aufwändiger ist, als die Gruppe dann doch wieder ganz klassisch zu suchen.

johnDoe
johnDoe
9 Monate zuvor

Ich finde es sehr bezeichnend, wir hier teilweise schon auf Spieler losgegangen wird, obwohl das Spiel noch nicht einmal spielbar ist, vorzugsweise mit dem Argument der fehlenden sozialen Interaktion…

Freunde, ihr (inter)agiert hier, ja, aber findet ihr nicht, dass ihr (überre)agiert? Sozial ist das jedenfalls in meinen Augen ganz sicher nicht…

TukTukTeam[OGC]
TukTukTeam[OGC]
9 Monate zuvor

Ja das WoW-Forum ist momentan auch wirklich witzig. Wie die Leute sich dort gerade wegen jeder Kleinigkeit den Kopf einschlagen…

Mandrake
Mandrake
9 Monate zuvor

Ist schon bekannt wann das erste Gearscore Addon erscheinen soll? smile

SU EZ
SU EZ
9 Monate zuvor

Item Level ist in dem beschriebenen Addon hier bereits eingebaut.

Mindr4ge
Mindr4ge
9 Monate zuvor

Gearscore? Damals wurde nach DPS auserwählt und nicht nach GS. grin

Saigun
Saigun
9 Monate zuvor

GS ist in Classic sone Sache. Pre Raid bis für caster dps war unter anderen der stab des jordan, eine lv 35 waffe. Das kann Gearscore schlecht darstellen. Gibt da noch mehr Beispiele, von demher wird der reine Wert Gearscore keine Nennenswerte Rolle spielen.

Fain McConner
Fain McConner
9 Monate zuvor

Ich habe in jedem MMO ein Tool genutzt, das jedem Gruppenfinder haushoch überlegen war. So hatte ich meistens schon eine Gruppe oder einen Raid, bevor ich überhaupt eingeloggt war.
Nannte sich Gildenforum.

Erzkanzler
9 Monate zuvor

Dass es nur noch so wenige Gildenforen gibt, ist wirklich eine Schande. Früher waren dass Orte der sozialen Interaktion, des Wissens und Rückgrat einer ganzen Gamer-Generation.

Heute wollen alle Spiele zugänglicher sein, merken dabei aber nicht, wie sie eine ganze Sozialstruktur zerstören, Kreativität und Aktivität der Spieler verhindern. Wie viele Gilden treffen sich wohl noch auf RL-Gildentreffen, wie viele Guides werden gepostet, wie viele Raidplanungen entstehen noch in Schriftform? Heute muss ein Spiel so zugänglich und selbsterklärend sein, dass Gilden nur noch für Gildenboni von Bedeutung sind. Sicher auch eine Begleiterscheinung der „neuen“ geöffneten Gamingkultur in der die Zielgruppe eben auch jene erreichen muss, die Gaming nicht so exzessiv betreiben wie wir damals. Heute ist es ein Discord, in welchem Aufgrund der Kurzlebigkeit und der angestrebten User Experience Katzenbilder und Bilder wenig bekleideter Frauen häufiger sind als hilfreiche Tipps zu Gaminginhalten.

Ich hoste aktuell immer noch ein Gamingforum, letztlich zwar nur noch für die Shoutbox, in der ich mich mit meinen ehemaligen Gildenmitgliedern von vor über 10 Jahren über Gott, die Welt und Gaming austausche, sollte ich in einem MMO aber erneut eine Gilde führen, Forenaktivität wäre ein Grundstein.

KronosX2
KronosX2
9 Monate zuvor

Ich werde es nutzen. Sicherlich kann man auch oldschool mit /who suchen und anschreiben, und viele werden das auch machen, auch mit Addon. Es erleichtert ja nur.
Aber überhaupt mal schauen wie lange ich Classic durchhalte.

Mikuloli
Mikuloli
9 Monate zuvor

Naja, man muss immer noch zur Instanz latschen. Lediglich das Handelschat gespamme entfällt.
Hätten die Leute auch damals genutzt wenn jemand auf die Idee gekommen wäre, so ein Addon zu schreiben.

Domenik Heimes
Domenik Heimes
9 Monate zuvor

Naja haben die Leute auch damals genutzt, weil jemand auf diese Idee gekommen ist. Problem …. die wenigsten haben von diesem Addon gewusst und es war nur auf sehr wenigen servern vertreten und das auch nicht wirklich Zahlreich. Es war auch lange nicht so Detailreich wie heute. Im prinzip war es ein sammelsurium vom LFG Handelschat. Es wurde recht stumpf aufgelistet das XY gerade eine Gruppe oder Gruppen Mitglieder sucht für den Dungeon Z… den hat man dann angeschrieben und entweder man hat antwort bekommen und wurde eingeladen oder eben nicht.

Muss aber sagen das was „Das sagen die Gegner:“ schreiben stimmt schon. Was damals in kleinem Maß „funktioniert“ hat ist heute sehr viel schneller verteilt und schnell werden 50 oder 40% der spieler dieses Addon nutzen. Was wieder bedeutet das die Spieler die es nicht nutzen eben in der Stadt stehen wie früher während die nutzer in der Welt rumlaufen. Am ende finden die „Classic Sucher“ keine Gruppe mehr auf diesem weg und müssen auch auf ein solches Addon zurückgreifen.

Edit; Da ich nun weiter unten die Kommentare gelesen habe und vor allem Scaver´s muss ich meine Aussage korrigieren. Sollte das Addon in dieser Form wie von Ihm beschrieben funktionieren ist das etwas ganz anderes. Sollte man auch so Detailreich im Artikel erwähnen da es sonst sehr irreführend ist.

Micro_Cuts
Micro_Cuts
9 Monate zuvor

Erst bejubeln sie alle Classic und dann hauen sie sich direkt n LFG addon rauf. Lächerlich

Scaver
Scaver
9 Monate zuvor

Lächerlich ist deine Ahnungslosigkeit. Das Tool kann fast nichts, was es nicht zu Classic auch schon gab. Das einzige was „neu“ ist, ist eine Liste aller angemeldeten Gruppen. Und so eine Liste hat keinen Einfluss auf das Classic Feeling. Und wer es nicht nutzen will, soll es lassen. Es entsteht auch kein Nachteil. Denn wenn jemand mit dem AddOn ne Gruppe erstellt und Spieler sucht, wird das in den Chat gepostet (in regelmäßigen Intervallen, wie man es früher von Hand gemacht hat). Und dann kann man sich beim Gruppen Anführer melden. Das AddOn macht auch nichts anderes als nen Whisper zu schicken. Denn eine „Anmeldung“ wie man es aus Retail kennt, ist gar nicht möglich!

Erzkanzler
9 Monate zuvor

*grins* witzig, erst schreien alle nach Classic und dann möchte man die Annehmlichkeiten an die man sich gewöhnt hat… Wenn Blizzard nicht aufpasst, wird Classic bald auch nur ein ganz normaler WoW-Server mit Spielern die sich ohne Grund „besonders“ fühlen razz Irgendwie war das absehbar.

Scaver
Scaver
9 Monate zuvor

Naja, Classic ist was es ist. Am Game selber ändert sich nichts.
Und einige Sachen werden sicher dazu geholt, aber das ist auch nur begrenzt möglich.
Das AddOn kann die Gruppe auflisten, den Text zur Sucher automatisch in einem Chat Channel posten und bei einer Anfrage einen vorher definierten Text an den Gruppen Anführer per Whisper schicken.
Mehr kann das AddOn nicht und wir es nie könne, weil alles andere in der AddOn API von Blizzard gesperrt wurde.

Nora mon
Nora mon
9 Monate zuvor

/2 lfm 3 dds für xyz
/2 lfm 2 dds für xyz
/2 lfm 1 dd für xyz

Sehe da die soziale Interaktion nicht.

Corbenian
Corbenian
9 Monate zuvor

Man hat aber mit den Leuten geschrieben. Da kamen dann Antworten wie „Hey, ich möchte mit! Brauche aber noch 5min und hole eben meine Pizza ausm Ofen!“. Dann unterhielt man sich doch oftmals tatsächlich über Pizza oder was man auch noch essen könnte. Oder was auch immer. Es sickerten oft irgendwelche Informationen nebenbei durch, die man aufgreifen konnte, um dann ein Gespräch zu eröffnen. Daraus konnten dann schließlich Freundschaften entstehen – wenn man offen genug war.

Mit den Tools steigt die Automatisierung und dadurch auch die Anonymität…

Also ja, verbieten. Sowas gab es in Classic nicht. Man kann nicht erst Classic fordern und dann doch die aktuelle Version daraus hintenrum bauen.

Phinphin
9 Monate zuvor

Ich finde, man muss unterscheiden, was man mit LFG-Tool überhaupt meint.
Den Teil des LFG-Tools, bei dem man kommentarlos plötzlich mit irgendwelchen zufälligen Leuten in einen Dungeon gesteckt wird oder den Teil des Tools, bei dem man eine Gruppe mit Beschreibung erstellt und sich andere für die Gruppe bewerben müssen.

Bei letzten hatten wir im Vorfeld des Runs immer soziale Interaktion gehabt. Und sei es auch nur die nette Frage, ob jemand porten könnte. Und so wie ich das jetzt verstanden habe, soll das Classic-LFG genau das beinhalten. Von daher hat man mit dem Tool genauso viel oder genau so wenig Interaktion, wie /2 lfm 1 dd für xyz zu schreiben und dann erstmal einfach nur ein „ich würde mitgehen“ als Antwort zu erhalten.

Das einzige, was da aus meiner Sicht dagegen spricht, ist – wie du schon sagtest – dass es nicht mehr der Classic-Erfahrung entspricht.

Black Sheep Gaming
Black Sheep Gaming
9 Monate zuvor

Und genau deswegen wird Classic WoW schlussendlich ein Fehlschlag werden.
Wer ist den heute noch bereit mit nem Heiligpaladin auf LVL 60 zu leveln (selbst ich würde das nicht mehr tun, weil es die Hölle im Tetra Pack ist), wenn man 20 Sekunden pro Mob braucht?
Wer wartet denn heute noch 20 Minuten darauf, dass es jemand es zum Düsterbruch schafft (und ja, das konnte so lange dauern)?
Wer wird denn heute noch zum gefühlt 5.000 mal in die BRD gehen um den Marschall zu befreien für die Onyxia Questreihe (und ich kann garantieren, dass mindestens 3 Leute aus der Gruppe a; den falschen Queststand oder b; die Quest gar nicht haben……).

Die Server werden nach dem Anfangshype fürchterlich leer sein, denn für solche Spieler wie Nora mon oder weiter unten Vallo ist WoW Classic das komplett falsche Spiel. Aber genau diese Spieler werden es spielen. Für einen Monat. Oder vielleicht 2.
Der Rest, der dann übrig bleibt, hätte genau so gut auf nen Privatserver gehen können (wo auch die Community weit homogener sein dürfte und weiß, dass man für Classic Geduld, viel Zeit und etwas mehr sprachliche Kompetenz als „lfm dd ubrs, gogo“ braucht.)

Ich sehe jetzt schon den allgemeinen Chat/die Foren voll mit:
Wie, Schlüssel für die Scholomance? Was solln der *zensiert*
Warum muss ich nach einem Mob trinken?
Warum muss ich mein Pet füttern?
Warum gibts so wenig Flugmeister?

Und das Gefühl von damals, als alles neu und unbekannt, wird man sowieso nicht zurückbekommen.

Fain McConner
Fain McConner
9 Monate zuvor

Nein, man wird das Gefühl nicht zurückbekommen, das sehe ich auch so. Ein MMO arbeitet mit kleinen Erfolgserlebnissen, die senden Belohnungsimpulse an unsere Gehirne. Das Gemeine ist, das unsere Gehirne sich daran gewöhnen, und diese Impulse irgendwann nicht mehr ausreichen. Deshalb braucht ein Drogensüchtiger immer mehr Stoff. Die Spielehersteller reagierten darauf mit der einzigen Möglichkeit, die sie hatten: Immer mehr Belohnungsimpulse in immer schnellerer Sequenz. Deshalb sind MMO’s das, was sie jetzt sind.

Scaver
Scaver
9 Monate zuvor

Eine Automatisierung ist gar nicht möglich.
Das AddOn macht genau das… es postet in einen Channel „lfm X für Y“ und dann muss man denjenigen anschreiben. Selbst wenn man das AddOn hat, schickt das AddOn nur einen vorgefertigten Text als Whisper.

Automatisch geht da gar nichts, da das in der API geblockt ist, also Blizzard das gar nicht erlaubt.
Neu in dem AddOn ist nur, dass man alle angemeldeten Gruppen in einer Auflistung sieht und diese nach Inhalten (z.B. Namen der Dungeons) sortieren kann.

Man muss auch mit dem AddOn noch normal miteinander schreiben!

Dheimos
Dheimos
9 Monate zuvor

Wenn es nur eine automatisierte chatnachricht ist, sehe ich kein Problem! Ist es wirklich eine Art Lfg. unabhängig vom Chat, ist es dreck!!!!!!!

Vallo
Vallo
9 Monate zuvor

„LFG XYZ“ oder suche Gruppe für XYZ“. Wow, was für eine Interaktion, das braucht man dann echt nicht im Chat. Also sowas hat mich schon immer genervt in Spielen die was nicht angeboten haben, was zum Glück immer weniger wurde. Also ich bin absolut ein Befürworter dafür.

Phil
Phil
9 Monate zuvor

Wie ich das verstehe ist es nix anderes als damals im Gruppensuchechannel seine Gruppe rein zu posten und sich ein Made bzw Mades zu suchen.

Mann kann auch über alles meckern, aber bin da doch bei euch Classicern, ich will euch auf Twitch farmen farmen farmen und nochmal farmen sehen, mit ihr euch einmal reppen in MC leisten könnt.

Harndrang Monster
Harndrang Monster
9 Monate zuvor

wow addons sind wie cheats weil blizzard einen feuchten gibt und nichts überprüft sowohl retail als auch classic alle addons deaktivieren fertig

Domenik Heimes
Domenik Heimes
9 Monate zuvor

bin ich ein absoluter Befürworter von. Also nicht das es alles Cheats sind. Aber dafür das man alle Addons deaktivieren sollte.

Uldren Sov
Uldren Sov
9 Monate zuvor

Krieg ich mit dass das einer nutzt, landet der auf Ignore. Mit so Idioten will ich nicht zusammenspielen.

KronosX2
KronosX2
9 Monate zuvor

Atheia auf dem Server Razorfen Allyseite. Leute, die gleich alles auf Igno setzen wollen brauch ich persönlich auch nicht.

Ich hol mir das Addon ganz sicher, einfach weil ich zu Classic so viele Gruppen gebaut und gesucht hab und mir das damals schon so dermaßen auf den Sack ging.
Eine Übersicht zu haben ist da schon von Vorteil, aber hey, es war klar, dass es mehr Addons zum neuen Classic gibt, als zu Classic selbst.

Bodicore
Bodicore
9 Monate zuvor

In Classic ist man eh meistens mit der Stammgruppe/Gilde losgezogen… Von wegen soziale interaktion.

Ich bin für diese Art von Addon. Die tun mir nicht weh und nutzen muss ich die ja nicht.

Fain McConner
Fain McConner
9 Monate zuvor

Für mich sind Stammgruppen und Gilden genau das, wo die eigentliche Interaktion stattfindet.

Bodicore
Bodicore
9 Monate zuvor

Ja klar dann ist es aber in Retail auch kaum anders ich rede da ja auch mit der Gilde.

Corbenian
Corbenian
9 Monate zuvor

Man redet in den Gilden heute aber erheblich anders, als damals. Damals gab es mehr Interaktion, es ging um Interaktion! Heute geht es um die Boni.

Scaver
Scaver
9 Monate zuvor

Ich weiß ja nicht, ob das AddOn richtig verstanden wurde.

Ja, man kann eine Gruppe in eine Liste eintragen und man kann auch das AddOn nutzen, um nach einer Gruppe zu suchen.
Aber auch ohne das AddOn sieht man die Suche von Gruppen nach Spielern (lfm). Denn das AddOn postet die Suche in den Chat, so dass sie jeder lesen kann. Dabei kann ein Globaler Channel eingestellt werden oder ein Custom Channel, den man gebietsübergreifend nutzen kann.

Ebenfalls erfolgt die „Bewerbung“ für eine Gruppe auch per Tool mit einem Whisper an den Gruppen Anführer.
Eine Anmelden wie in Retail mit einer Meldung, die der Gruppen Anführer einfach nur bestätigen muss ist nicht möglich und nicht gewollt.
Ebenso könne Gruppen nicht automatisch erstellt werden, es gibt keinen Port zum Dungeon usw.

Faktisch nimmt das AddOn einem nur das spamen im Chat ab, welches eh schon damals jeder nur per Copy&Past gemacht hat, sowie den Whisper an den Gruppen Anführer (das AddOn whispert den Text automatisch, ist also auch nur ein besseres C&P).

Neu ist nur die Auflistung der Gruppen in einer Übersicht im AddOn und dass die Texte automatisiert geschrieben werden.
Der Rest ist OldSchool. Miteinander schreiben, händisch einladen, zusammen anreisen (sofern kein Hexer Port bereit steht)..

Nur durch solche Strapazen haben sich langjährige Freundschaften gebildet und man hat Mitspieler gefunden, mit denen man immer wieder losgezogen ist.

Sorry, aber das ist doch Blödsinn. Man hat Freundschaften geschlossen und ist immer wieder zusammen los gezogen, weil man im Dungeon/Raid zusammen Spaß hatte und nicht, weil man sich nach ner Stunde suchen im Chat gefunden hatte.
Man heiratet ja auch nicht, weil man nach langer Suche einen Partner gefunden hat, sondern weil es dann mit dem Partner auch funktioniert.
Hie wird einiges zur Romantik verklärt, was damals nicht so war! Ich habe mit mehreren Leuten gesprochen, die bei Classic dabei waren und jeder fasst sich bei solchen Aussagen an den Kopf. Und nein, die meisten davon halten von einem LFG Tool nichts. Aber nur, weil es so etwas früher einfach nicht gab und nicht wegen solcher fadenscheinigen Begründungen.

Fin Dus
Fin Dus
9 Monate zuvor

amen! Mal unabhängig vom addon. Ist mir egal obs jmd benutzt.
Nur hab ich das gefühl das viele (und das allgemein und auf allen seiten) classic nie gespielt haben und es Erfahrungen aus zweiter hand sind.

Und Freundschaften…das wird sich so nicht wiederholen lassen. Schließlich sind die classic freundschaften schon geschlossen^^

Scaver
Scaver
9 Monate zuvor

Ich gebe zu, dass ist bei mir auch der Fall. Ich war nur indirekt dabei, da mein bester Kumpel mich schon bei der Beta zuquatscht hat, dass ich zu WoW kommen soll (habe davor Counter-.Strike gezockt). Wollte nur kein Spiel spielen, für das ich Geld zahlen musste.
Aber Infos habe ich viele bekommen, auch nachdem ich in TBC dann doch dazu gestoßen bin.

On selber erlebt oder nicht, wenn man sich richtig informiert, dann weiß man, dass gewisse Sachen die die Hardcore Classic Fanaktiker immer runter beten, einfach Blödsinn sind. Nicht alles, aber ein paar Sachen!

Domenik Heimes
Domenik Heimes
9 Monate zuvor

100% Einstimmung

Fain McConner
Fain McConner
9 Monate zuvor

Natürlich heiratet man, weil man nach langer (oder auch kurzer) Suche einen Partner gefunden hat, sonst ginge das ja wohl nicht. Aber die Bereitschaft, sich bei geringen Diskrepanzen sich zu trennen sind doch weitaus höher, wenn man genau weiß, dass man problemlos in kurzer Zeit den nächsten Partner gefunden hat. Ist es fraglich, dass gleich ein neuer Partner parat steht, geht man vielleicht auf den, den man gerade hat, mehr ein. Man schließt Kompromisse, erkennt vielleicht irgendwann auch Vorzüge des Partners, auf die man vorher nicht achtete, und wurde vielleicht zusammen glücklich.
Ganz trivial – eine Ressource, die bequem zu erlangen ist, und fast unbegrenzt zur Verfügung steht – wird wenig wertgeschätzt. Genau dafür sorgt ein LFG Tool.
Deshalb müssen bei den heutigen MMO’s ja auch Tausende Spieler gleichzeitig da sein, obwohl man ja nur mit wenigen wirklich zusammen spielt. Schnelle Verfügbarkeit und Austauschbarkeit ist es, worum es da geht.
Es geht eben nicht darum, dass es das vorher nicht gab – vorher hätte es auch keinen Sinn gemacht, weil die Ressource Mitspieler gar nicht in der Masse vorhanden gewesen wäre. Aber manchmal ist weniger doch mehr.

Scaver
Scaver
9 Monate zuvor

Sorry, aber das ist Blödsinn.
Man heiratet, weil man sich liebt, weil es finanziell besser ist, weil man mit dem Partner gut klar kommt und und und.
Ob man nun aber lange oder kurz dafür gebraucht hat, um diesen Partner zu finden, spielt in der menschlichen Psyche keine Rolle. Jemand den ich nach 12 Monaten Suche gefunden habe ist nicht automatisch der bessere Partner, als den, den man nach 2 Wochen gefunden hat.

Ich z.B. bin mit meiner heutigen Frau zusammen gekommen, noch bevor meine Ex und ich aus der damaligen gemeinsamen Wohnung ausziehen konnten. Das waren also nur wenige Wochen.
Genauso war ich selten länger als 6 Monate solo nach meiner ersten Freundin (nicht falsch verstehen, so viele waren es nun auch nicht). Einmal hat es keine Woche gedauert zwischen zwei Freundinnen.
Nach deiner Theorie hätte ich sie nicht heiraten dürfen, da ich sie so schnell mit ihr zusammen kam und auch in Bezug auf die Vergangenheit damit rechnen konnte, „schnell“ wieder eine neue zu finden.
Hab ich aber nicht, nicht mal dran gedacht, weil sie einfach die richtig war und ist.

Ich würde mit jemanden aus nem Dungeon in Kontakt bleiben, wenn es im Dungeon super lief Aber nicht, weil ich 1 Stunde nach einem Tank gesucht hatte und dann „endlich“ einen gefunden habe.
Wenn er tanken konnte, nett und ggf. lustig drauf war, dann vielleicht. Aber nicht nur weil er nen Tank ist und sich nach langer Suche gemeldet hat.

MMORPG hatten schon immer als Grundlage „so viele Spieler wie möglich“ zu haben. Das sagt das MM in MMORPG nämlich aus (für dich zur Info: MM = Massively Multiplayer).

Weniger in einem MMORPG war noch nie mehr! Denn man braucht so viele Spieler wie möglich, damit ein MMORPG funktionieren kann.
In Bezug auf das LFG Tool. Am Ende benötigt man 5 Leute für einen Dungeon, nicht mehr und nicht weniger. Ob ich da aus 100 Leuten oder aus 100.000 Leuten jemanden suchen kann, steigert nur die Chance, jemanden zu finden und verkürzt die Zeit. Auf Qualität, mögliche zukünftige Kontakte und Freundschaften, hat das keinen Einfluss.

Einfluss hat darauf alleine die Einstellung der Spieler. Wenn sie Kontakte wollen, dann suchen sie diese auch. Wenn sie das nicht wollen, dann lassen sie es. Daran ändert auch kein LFG Tool etwas.
Ich kann auch mit LFG Tools Kontakte und Freunde finden. Und ich kann auch ohne LFG Tool (relativ) anonym mir jedes mal Random neue Leute suchen.

Fain McConner
Fain McConner
9 Monate zuvor

Also da hast du etwas missverstanden. Du interpretierst da Sachen rein, die ich so nicht geschrieben habe. Es ist auch nicht meine Theorie. Es gibt Untersuchungen über Leute, die Dating-Apps nutzen, und da stellte sich heraus, dass die schneller den Partner wechseln, weniger Kompromisse eingehen, und sich später fest binden.
Vergleiche in der Art hinken natürlich immer – aber aufs Spiel bezogen: Hinter dem Tank, den du brauchst, um deine Ziele zu erreichen steckt ein Spieler. Der möchte gerne tanken, aber er kennt z.B. genau diesen Dungeon nicht – und hat, wenn recht sicher ist, dass gleich Ersatz da ist, auch schlechte Karten, den überhaupt kennen zu lernen. Der fliegt dann raus und wird durch den nächsten ersetzt – bis es dann genehm ist. Diese Verhaltensweise begünstigen Megaserver und LFG-Tools.
Natürlich hatten MMORPG’s immer das Bestreben, möglichst viele Spieler zu haben – aber dass sie mit wenigen Spielern nicht funktionieren, kann ich nicht bestätigen.
Es läuft anders auf kleinen Servern, man braucht mehr Initiative und es läuft weniger anonym, kann aber viel Spaß bringen.
Viele, die erst mit WoW gestartet sind kennen es nur nicht anders. Aber es gab MMORPG’s lange vorher. Für dich zur Info: – das Massively ist relativ., und den Begriff gab es schon, als eine Internet Flatrate noch nicht selbstverständlich war. Zu der Zeit waren 100 Spieler so richtig Massively – und es funktionierte tatsächlich.
Der Vorteil an den kleineren Communities ist, dass die sich gut selber reinigen, als
die heutigen riesigen. Zum Beispiel DAoC: Auch wenn da schon mehr Spieler waren – die Levelphase dauerte Monate – du warst zwingend auf Mitspieler angewiesen – und die mussten ja in deiner Level-Range sein. Das waren dann letztendlich auch nur zwischen 50 und 100 Leute. Wer sich da daneben benahm, fand nach einer Weile einfach keine Gruppe mehr – und ohne Gruppe in DAoC leveln war so gut wie unmöglich.
Natürlich, heute hast du die Wahl, ob du anonym und alleine zockst, und Mitspieler nur Ressource sind, wichtig ist nur schnelle Verfügbarkeit. Diese Spielweise funktioniert halt bei geringer Spieleranzahl nicht.
Die Wahl hattest du eben in den älteren Spielen nicht – ohne Kontakte war es zumindest verdammt mühselig. Das hatte wiederum Einfluss auf die Einstellung der Spieler.
Natürlich ist ein LFG-Tool nur ein Instrument, das, wenn die anderen Bedingungen stimmen, nicht viel Schaden anrichten kann. Wenn die nicht stimmen, beschleunigt es halt eine Entwicklung, die ich nicht mag.
Ich hab auch nirgendwo geschrieben, dass so ein Tool auf keinen Fall im Spiel sein darf, weil sonst die Welt untergeht. Ich mag es nicht, ich brauche es nicht, das ist alles. Mein LFG-Tool heißt einfach Gildenforum, und ist jedem anderen Tool für meine Bedürfnisse weit überlegen: Ich habe eine Gruppe oder einen Raid schon bevor ich eingeloggt bin. Ich weiß sogar vorher, dass der Tank nicht nach dem 1. Wipe weg ist, und welchen Schaden ich von den DD’s erwarten kann.

masza tasts
masza tasts
9 Monate zuvor

Das ganze ist ein zweischneidiges Schwert. Auf der einen Seite war es mega nervig Leute für Instanzen zu Suchen (habe ab Tag 1 extrem viel gezockt) auf der anderen Seite hat diese Interaktion mit den Spielern dazu gesorgt das man sich unterhält und sich mit seinem gegenüber beschäftigt hat. Aus meiner Sicht war der Gruppenfinder eine gute Neuerung, nur das soziale bleibt dabei halt voll auf der Strecke. Sehr schwierig das Thema

Kendrick Young
Kendrick Young
9 Monate zuvor

Das stimmt schon, nur ich finde brauchte man das in Classic ja nie, man ist halt wenn jemand nebenbei eine Party zusammenstellt dann halt farmen gegangen oder in der Anfangszeit hat man seine Waffenkunde von anderen Waffen etc geskillt^^

Aber als DD im LFG tool hat man doch auch im aktuellen WoW lange wartezeiten ^^

Scaver
Scaver
9 Monate zuvor

Ich gebe dir Recht, wenn es um das LFG/LFR System aus Retail geht, da dort alles automatisiert ist.

Dieses AddOn (und auch andere) können nicht viel automatisieren, da die AddOn API das gar nicht erlaubt. Das AddOn kann automatisch die Suche in den Chat posten in festgelegten Intervallen und man kann darüber sich „anmelden“. Beim Anmelden wird aber nur ein vorher festgelegter Text gewhispert.
Dann muss man auch sich unterhalten, schauen ob es für die Gruppe passt, den Spieler manuell einladen usw.
Lediglich die Auflistung der angemeldeten Gruppen im AddOn ist neu. Selbst das automatisierte Posten der Suche im Chat ist nur eine modernere Form von Copy&Past (und das hat wohl früher auch jeder genutzt, anstelle die Suche immer komplett neu zu schreiben).

Ich sehe das Hauptargument, dass das Soziale auf der Strecke bleibt, stimmt gar nicht.

Mindr4ge
Mindr4ge
9 Monate zuvor

Dafür hatte man die guten Makros grin

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.