Blizzard-Legende Metzen will in WoW wieder Kriegshäuptling sein

Hat Sylvanas in World of Warcraft bald ausgedient? Ausgerechnet Blizzard-Legende, Chris Metzen, stellt die entscheidende Frage im Q&A mit den Entwicklern.

Es war für die Fans eine kleine Sensation beim „Entwickler Q&A“-Panel auf der BlizzCon 2018. Während sich Fans aufreihten, um ihre Fragen zu den kommenden Inhalten von World of Warcraft zu stellen, tauchte plötzlich ein Fragender auf, den die Fans sehnsüchtig vermissten: Chris Metzen.

Wer ist Chris Metzen? Bis vor wenigen Jahren war Chris Metzen einer der führenden kreativen Köpfe hinter der Story von World of Warcraft. Er galt und gilt noch immer als „der Mastermind“ hinter der Lore von Warcraft.

Aufgrund von Panikattacken und um mehr Zeit mit seiner Familie zu verbringen, verließ er Blizzard vor einigen Jahren, sodass er nun als normaler Gast auf der BlizzCon unterwegs war.

Hearthstone Shaman Thrall WowWas war seine Frage? Nachdem sich der anfängliche Applaus der Fans gelegt hatte, wollte Chris Metzen von den Entwicklern wissen:

„Wann bekommt die Horde endlich wieder ihren richtigen Kriegshäuptling?“

Damit spielte Chris Metzen natürlich auf Thrall an, von dem man in den letzten Patches überhaupt nichts mehr gehört hat. Immerhin ist Chris Metzen im englischen Original auch die Synchronstimme von Thrall.

Afrasiabi stellt Posten in Aussicht: Nach einigen eher lockeren Plaudereien nahm sich Alex Afrasiabi, einer der Creative Director von WoW, dann der Frage an und antwortete etwas ausweichend:

„Ich schätze… ich würde vermuten… da könnte bald auf der Anschlagtafel von Orgrimmar ein Jobgesuch sein… die Suche nach einem neuen Kriegshäuptling. Ich weiß nicht, es könnte passieren … und wenn es passiert … rufen wir dich an.“

Die Fans brachen in Jubel aus.

Alex Afrasiabi WoWNur in die Irre geführt? Alex Afrasiabi ist dafür bekannt, die Spieler gerne mal in die Irre zu führen, um große Story-Entwicklungen nicht vorweg zu nehmen. Doch von den Fans wurde diese Aussage so gedeutet, dass Sylvanas‘ Zeit als Kriegshäuptling begrenzt ist – immerhin wächst der Widerstand etwa unter Saurfang weiter an.

Ob an dieser Aussage mehr dran ist, als nur ein Gag zwischen zwei ehemaligen Arbeitskollegen, bleibt natürlich abzuwarten. Doch noch im gleichen Q&A sagte Afrasiabi auch, dass Garrosh aus Sylvanas‘ Sicht nur ein Amateur war – ihr Pfad der Zerstörung wird also wohl noch etwas fortgesetzt.

Würdet ihr euch Thrall als Kriegshäuptling zurückwünschen? Oder wäre es Zeit für jemand anderen?

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (3) Kommentieren (3)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.