WoW hat 2 seiner besten PvP-Spieler gesperrt – für immer

Zwei der besten PvP-Spieler aus World of Warcraft wurden gesperrt. Rassistische Aussagen sorgten dafür, dass Blizzard eingreifen musste.

In World of Warcraft hat Blizzard gerade den Bannhammer geschwungen. Es hat zwei der wohl erfolgreichsten PvP-Spieler überhaupt erwischt, die erst vor wenigen Tagen Rekorde gebrochen hatten. Aufgrund von rassistischen Kommentaren wurden die Profi-Spieler nun gebannt – und das für immer. Von offiziellen WoW-PvP-Turnieren sind sie für „unbegrenzte Zeit“ ausgeschlossen.

Um wen geht es? Das Dreier-Team bestehend aus Andreas „Raiku“ Meaney, Rene „Swapxy“ Pinkera und Oscar „Whaazz“ Wulff gehörte wohl zu den besten PvP-Spielern, die World of Warcraft je gesehen hat. In der Arena waren sie ziemlich gut unterwegs und stellten vor knapp einer Woche sogar einen Rekord auf. Sie waren das erste 3er-Arena-Team, das eine Wertung von 3655 erreicht hat – ein utopisches Ranking, von dem die meisten Spieler nur träumen können.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

Warum wurden die beiden gebannt? Vor einigen Tagen tauchten Videos mit Gesprächen von Raiku und Swapxy auf. Immer sollen darin rassistische oder menschenverachtende Sprüche oder Kommentare vorgekommen sein. Besonders das „N-Wort“ soll am laufenden Band gefallen sein.

Die entsprechenden Videos wurden im WoW-PvP-Subreddit gepostet sind inzwischen von Twitter und YouTube gelöscht.

Da die großen PvP-Champions auch Vorbilder sind und sie sich diesen Regeln unterworfen hatten, war Blizzard zum Handeln gezwungen. Sowohl Raiku als auch Swapxy wurden mit den Sperren belegt. Der dritte Spieler, Whaazz, hat keine Strafe bekommen, da er in die Vorfälle nicht verwickelt war.

WoW AWC Bann PvP Stars
Die Strafe steht auf „indefinite“ – für immer.

Schon im Vorfeld zu Blizzards Bann hatte sich die E-Sports-Organisation XSET Gaming von den beiden Spielern getrennt, nachdem die Anschuldigungen aufgekommen waren und die entsprechenden Videos gesichtet wurden.

Im E-Sports kommt es immer wieder zu solchen Fällen, in denen Spieler aufgrund ihres Verhaltens ausgeschlossen werden. Das ist nicht nur bei World of Warcraft der Fall, auch bei anderen E-Sports-Titel wie Fortnite wurde ein 16-jähriger nach Fehlverhalten von seinem Clan ausgeschlossen.

Quelle(n): doteesports.com, reddit.com/r/worldofpvp/
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
27
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Jue

Gut so!! Zurückgebliebene Rassisten braucht keiner.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

1
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x