Bei dieser Auktion könnt ihr echte Warcraft-Rüstungen kaufen

Die Requisiten des “World of Warcraft“-Films werden versteigert. Wer das entsprechende „Kleingeld“ hat, kann richtig schicke Rüstung abstauben!

Ein großer Teil der Requisiten des Films „Warcraft: The Beginning“, dem “World of Warcraft”-Film, wird im Verlauf einer Auktion am 14. Mai verkauft. Wer sich für die vielen Einzelstücke interessiert, der kann auf der Auktion zahlreiche Gegenstände ersteigern, die wohl in den kommenden Jahren als begehrte Sammlerstücke enden werden.

Die Auswahl ist recht groß und die meisten gezeigten Objekte wurden im Film auch prominent in Szene gesetzt. Darunter findet sich etwa der Stab des letzten Wächters, Medivh, oder aber auch der Dolch von Garona, der für die Ermordung des Königs genutzt wird.

Warcraft Movie Newsboard
Bildquelle: Propstore

Zu ersteigern gibt es:

  • Eine komplette Ritterrüstung der Allianz
  • Einen goldenen Schild der Allianz mit dem Löwen
  • Einen Waffenständer mit mehreren Hellebarden
  • Eine kolorierte Karte vom Film-Azeroth
  • Garonas Dolch
  • Khadgars Notizbuch mit Zeichnungen
  • Die Pferderüstung von König Llane
  • Einen Schild mit dem Symbol von Lordaeron
  • Medivhs Stab
  • Eine orcische Axt
  • Die Nachrichtentafel von Sturmwind

Bilder zu den einzelnen Requisiten sowie die Registration, falls ihr an der Auktion teilnehmen wollt, findet Ihr auf der folgenden Website: Warcraft-Auktion von Propstore

Warcraft Movie Dagger
Bildquelle: Propstore

Verkauf der Requisiten – Schließt das einen zweiten Film aus?

Für einige Fans ist der Verkauf der Requisiten allerdings auch ein Sargnagel auf die Hoffnungen eines zweiten Warcraft-Films. Denn würde man die Requisiten noch gebrauchen, dann stünden sie sicher nicht zum Verkauf – so der Gedankengang in einigen Kommentaren.

Werdet ihr an der Versteigerung teilnehmen und versuchen, eines dieser Unikate zu ergattern? Oder seid ihr nicht bereit, für solche Dinge Hunderte oder gar Tausende Euro auf den Tisch zu legen?

Warcraft-Movie: Schauspieler von Orgrim meint „Die nächsten Filme werden besser“
Quelle(n): blizzardwatch.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
2
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
17 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Fenrir

Hab mal mein Sparschwein gefragt wie es aussieht… Es hat mich ausgelacht

Sina Tyler

hm…der stab von medivh…tja…mangels masse leider nicht drin..:-)

Oliver Floßdorf

Der Dolch von Garona hat was…leider habe ich nicht im Lotto gewonnen 🙂

Bin aber mal gespannt für wie viel der weg geht

Koronus

Ich habe kein Geld für so etwas.

Hybrid

Es gibt keinen World of Warcraft Film…
Es ist ein Film über die Warcraft Lore!

TimTaylor

Echt hatte der Film eine nennenswert gut erzählte Story? Ist mir im Kino gar nicht aufgefallen 😀

Oliver Floßdorf

Verstehe ich nicht, der Film hatte einen klaren Richtungs- und Storystrang.

Aber ich glaube, der Film wurde entweder geliebt oder gehasst, halt schwarz-weiß, keine Grautöne

So schlecht wie der Film gemacht wird, war er wirklich nicht, ich fand ihn großartig.

Bodicore

Ich bin die Grauzone 😉
Ich kann micht bis heute nicht entscheiden ob ich den Film gut oder schlehct fand…

Scaver

Dann empfehle ich dir den Roman “Aufstieg der Horde” und dann noch mal den Film schauen. Etwas dünn, aber doch gut umgesetzt der Film.

Cortyn

Ich fand den Film auch echt okay. In jedem Fall die beste Videospiel-Verfilmung, die wir je hatten.

Das CGI war der Hammer, die Orcs waren verdammt cool und sogar die für viele “merkwürdige” Rüstung der Menschen hat mir echt gefallen.

Trotzdem hatte der Film ein paar Schwächen, wie etwa die kurze Spieldauer, wodurch verschiedene Charaktere sehr dünn blieben.

Eine WarCraft-Netflix-Serie wäre sooo toll gewesen…

Azaras

jup vor allem komplett animiert wer er klasse gewesen 😀 das immer so ein cinemtic feeling aufkommt 😀

Scaver

Wäre cool, aber Blizzard gab in einem Interview mal an, dass sie für eines dieser Cinematics von ca. 2-3 Minuten mehrere Monate benötigen. Ein ganzer Film würde mehr als 10 Jahre benötigen.

Scaver

Naja, die kurze Spieldauer ist halt dem klassischen Film geschuldet. Eigentlich hätte die gesamte Story eine Trilogie benötigt.

Für ne Warcraft-Netflix-Serie wäre ich auch zu begeistern. Aber ich glaube, das wird erst mal nichts.

Sina Tyler

ich auch…trotz einiger lücken oder schwächen…fortsetzung fänd ich toll, sieht wohl nicht danach aus..:-/

Fenrir

Da hast Recht! Ich habe den Film weder als guten Warcraft Film noch als guten Film im Kopf.
Zusammenhanglose Storyschnippsel könnte man es nennen

Scaver

Der Film erzählt und in meinen Augen ganz gut, wie mit Warcraft (nicht WoW!) alles begann.
Man muss den Film halt aus Warcraft Augen sehen, nicht in Bezug auf WoW!

Fenrir

nachdem ich mit Warcraft I + II aufgewachsen bin muss ich sagen: Nix erzählt der Film! Und das was erzählt wird ist nicht einmal richtig…

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

17
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x