Das Mobile Auktionshaus von WoW ist zu teuer – und wird ausgenutzt

Wer sich unterwegs um seine virtuellen Finanzen kümmern wollte, konnte dies bisher mit dem mobilen Auktionshaus von World of Warcraft machen. Diese Funktion fliegt jedoch zum 18. April aus der Arsenal-App raus – weil sie zu teuer ist.

Die Arsenal-App von World of Warcraft ist schon seit einigen Jahren ein Begleiter vieler WoW-Spieler. Unterwegs den Realmstatus checken, mit Gildenmitgliedern chatten, Einladungen im Kalender prüfen oder Talente und Ausrüstung ansehen – alles in einer App.

Für lange Zeit konnten sich besonders engagierte Spieler und Wirtschafts-Experten über die App auch aktiv im Auktionshaus einbringen. Die Wölfe der Wall-Street in Orgrimmar oder Sturmwind konnten Auktionen beobachten oder einstellen, Gegenstände kaufen und Gold einsacken gehörten zu den Grundfunktionen.

World of Warcraft Arsenal App AH close

Diese Meldung erhalten Nutzer der App im Moment.

Zu wenig Nutzer, Wartung blockiert Entwicklung neuer Features

Am 18. April wird dieser Teil der App aber nun abgestellt. Schon Anfang April gab Blizzard diese Meldung heraus, was eine große Diskussion um das „Warum?“ nach sich zog. In einem entsprechenden Thread im US-Forum von World of Warcraft gab Community Manager Ythisens schließlich die Begründung.

Grundsätzlich nutzten einfach zu wenige Spieler diese Funktion der App, um ihre Wartung zu rechtfertigen – lediglich 1% der Community. Das Kosten/Nutzen-Verhältnis sei für Blizzard nicht gegeben.

Besonders die häufig auftretenden Fehler seien das Problem gewesen. Diese führten immer wieder zu Exploits, der Ausnutzung der App, welche Auswirkungen auf die Wirtschaft im Spiel hatten. Die Behebung dieser Fehler kostete mehr Ressourcen, als die Nachfrage in der Community rechtfertigen konnte – auf Kosten der Entwicklung neuer Features.

World of Warcraft Arsenal App CM Ythisens Forum

Die Antwort von CM Ythisens in den offiziellen Foren.

Die Arsenal-App bleibt erhalten!

Es wird am Stichtag nur die Auktionshaus-Funktion der Arsenal-App eingestellt. Entgegen aufkommender Gerüchte hat Blizzard nicht vor, die App vollständig vom Markt zu nehmen. Funktionen wie der Gildenchat und der Item-Browser bleiben erhalten.

Die Grundlage der App, die API, bleibt der Community auch weiter zugänglich. Seiten und Apps, die den Markt von WoW überwachen, bleiben also unangetastet – und wenn die Entwicklung es irgendwann zulässt, ist auch eine Rückkehr der Funktion in die Arsenal-App denkbar.

Mehr interessante News zu World of Warcraft findet Ihr in unserer WoW-Gruppe auf Facebook.

Autor(in)
Quelle(n): World of WarcraftYthisens in WoW Forenbuffed
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (4)
Mein-MMO.de hat jetzt einen eigenen Discord-Server für die Community:

Jetzt zum Discord von Mein-MMO.de

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.