WoW: Anduins Lügen – Dient er den Alten Göttern?

Eine neue Theorie wirft einen finsteren Schatten über König Anduin Wrynn in World of Warcraft. Dient er ungewollt den Alten Göttern?

Als auf der BlizzCon 2017 die nächste Erweiterung für World of Warcraft angekündigt wurde, war die Überraschung groß. Anstatt einem Addon, das sich vornehmlich mit den Alten Göttern beschäftigt, geht es in Battle for Azeroth um den Konflikt zwischen der Horde und der Allianz. Doch damit bleiben einige Fragen unbeantwortet zurück. Auf Reddit hat der Nutzer Vorsa nun eine Theorie ausgearbeitet, die viele ungeklärte Fragen beantworten würde und den Werdegang von WoW in der Zeit nach dem kommenden Krieg erklärt.

Einmal mehr sind Ausgangspunkt für diese Theorien die Einflüsterungen des Bosses Il’gynoth aus dem Smaragdgrünen Alptraum – und langsam beginnen sie Sinn zu ergeben!

„Der Diamantkönig einst ward nun zum Bauern gemacht.“

Dass mit dem Diamantkönig nur Magni gemeint sein kann, ist den meisten Spielern inzwischen klar. Aber wann genau er denn nun Verrat begeht, das ist noch ungewiss – allerdings könnte es in Battle for Azeroth so weit sein!

WoW Legion Magni
König Magni will etwas von den Spielern – regen sich etwa die alten Götter in Azeroth wieder?

Dort gibt er den Spielern das „Herz von Azeroth“ und verlangt, dass die Helden Azerit sammeln sollen – das Blut von Azeroth selbst. Dieses trieft aus der Welt, nachdem Sargeras‘ Schwert die Welt verwundet hat. Zumindest ist es das, was Magni uns erzählt.

„Ihr Herz, ein Krater. Den wir füllten.“

Dieser Spruch spielt darauf an, dass die Alten Götter Azeroth verdorben haben. Und wenn man „ein Herz füllt“, dann mit einer Substanz, die als Blut fungiert. Azerit.

Es ist also sehr wahrscheinlich, dass das Azerit gar nicht das Lebensblut von Azeroth ist, sondern irgendeine von den Alten Göttern verdorbene Essenz.

Das wäre übrigens vergleichbar mit Saronit, dem Blut von Yogg-Saron, das es in Nordend zu sammeln gab. Auch dieses „Erz“ hatte besonders verderbende Eigenschaften. Was wäre also, wenn Azerit eine Mischung aus dem Blut Alter Götter und dem ursprünglichen Blut von Azeroth ist?

Dann würden wir für Magni das verdorbene Blut sammeln, das er eines Tages für die Alten Göttern einsetzen wird. Denn Magni hört schon lange nicht mehr die Stimme von Azeroth – sondern nur noch die der Alten Götter.

Anduins Lügen – Dient er unbewusst den Alten Göttern?

„Am Tisch des Meisters der Kindkönig dient. Drei Lügen trägt er euch an.“

Mit Kindkönig wird vermutlich Anduin gemeint sein, auch wenn er (inzwischen) strenggenommen kein Kind mehr ist. Allerdings wird er in Cinematics und Dialogen oft noch etwas herablassend als „Junge“ betitelt.

Doch was für Lügen könnte Anduin aussprechen, die dem „Meister“, also N’Zoth, dienen? Ganz einfach: drei Lügen, die den Krieg zwischen Horde und Allianz wieder richtig entfachen:

1. Die Horde hat uns an der Verheerten Küste verraten
2. Die Horde hat den Teldrassil angezündet
3. Die Horde hat [irgendwas anderes Böses getan im Laufe von Battle for Azeroth]

Die Alten Götter profitieren davon, wenn Azeroth im Chaos versinkt und es jede Menge Tote gibt. Das bestätigt zum Beispiel die Waffe der Schattenpriester Xal’atath, die sich über Tode freut und ganze Seelen verschlingt, um mächtiger zu werden.

WoW Anduin Wrynn Cinematic

Das würde auch bedeuten, dass Sylvanas gar nicht für das Niederbrennen von Teldrassil verantwortlich ist. Streng genommen haben die Entwickler auf der BlizzCon auch niemals explizit gesagt, dass es die Horde war – sondern nur, dass der Brand des Teldrassils der Auslöser für den Krieg ist.

Die Weltenbäume als Fackeln

„Fünf Schlüssel unseren Pfad zu öffnen. Fünf Fackeln, unseren Weg zu leuchten.“
„Sein Antlitz von flammender Pracht nur die Schatten der Tiefe maskiert.“

Genau hier wird es interessant. Lange Zeit dachten die Spieler, dass mit den fünf Schlüsseln die fünf Säulen der Schöpfung gemeint sind. Doch was wäre, wenn etwas ganz anderes gemeint ist? Und was genau könnte denn eine „große Fackel, die den Weg leuchtet“ sein? Vielleicht … ein brennender Weltenbaum namens Teldrassil?

Schaut man genau hin, stellt man fest, dass es in Azeroth aktuell fünf Weltenbäume gibt, die sich hervorragend als Fackeln anbieten.

  • Nordrassil (Hyjal)
  • Teldrassil (Darnassus)
  • Vordrassil (Grizzly Hügel)
  • Shala’drassil (Val’Sharah)
  • Un’Goro Krater (Existiert nur im Smaragdgrünen Alptraum)
WoW Battle for Azeroth Burning Teldrassil Artwork

Ob es nicht nur bei der Verbrennung des Teldrassil bleibt, sondern auch weitere Weltenbäume brennen werden, das bleibt abzuwarten. Spannend ist aber auch, dass Ragnaros während „Cataclysm“ ebenfalls den Hyjal verbrennen wollte, im Auftrag von Todesschwinge, der wiederum den Alten Göttern diente. Langsam aber sicher setzt sich das Puzzle zusammen.

„Der Erde seine Kraft entspringt. Unsere Erde. Unsere Kraft.“

WoW Azerite Crystal

Was genau entspricht in Battle for Azeroth noch gleich dem Boden und ist plötzlich eine sehr starke Kraftquelle? Genau – Azerit. Das Zeug, welches wir für Magni sammeln, weil „Azeroth ihm das aufgetragen hat“. Ja ne, ist klar.

Zusammengefasst geht diese Theorie also davon aus, dass Magni die Spieler damit beauftragt, Azerit für die Alten Götter zu sammeln, um damit irgendwas Finsteres anstellen zu können. Währenddessen wird Anduin unbewusst von den Alten Göttern gesteuert und führt Horde und Allianz in den Krieg.

Was haltet ihr von diesen Theorien? Hat Blizzard wirklich so weit in die Zukunft geplant? Oder ist diese Theorie zu unlogisch, um der Wahrheit entsprechen zu können?


Alle Informationen rund um „Battle for Azeroth“ findet ihr in unserem großen Übersichtsartikel.

Autor(in)
Quelle(n): reddit.com/r/wow/
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (14)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.