Tanken wird in WoW: Battle for Azeroth wieder anspruchsvoll

Tanks haben es in WoW: Legion leicht, die Aggro von einzelnen Zielen und sogar ganzen Gruppen zu halten. Es reicht meist eine Fähigkeit und die Standard-Gegner kleben dem Tank dauerhaft an der Waffe. In Battle for Azeroth wird das anders sein.

Weniger Bedrohung in Battle for Azeroth: Blizzard führt mit Battle for Azeroth eine Änderung an allen Tankklassen ein. Jede Schutz-Spezialisierung wird dann nur noch regulär die vierfache Bedrohung aufbauen.

WoW Legion warrior defense

So funktioniert Tanken in Battle for Azeroth: Charaktere mit einer Tank-Spezialisierung werden auch weiterhin mehr Bedrohung erzeugen als DPS-Klassen. Pro Schadenspunkt erzeugen Tanks dabei 4 mal mehr Bedrohung als andere Spezialisierungen.

Generell ist das eine Minderung von etwa 80 Prozent. Zum Vergleich: Der Affix „launisch“ verringert die Bedrohungserzeugung um 75 Prozent. Ihr könnt Euch so also schon in etwa ein Bild davon machen, was auf die Gruppen in Battle for Azeroth zukommt.

WoW Legion Tank paladin protection

So funktioniert Tanken in Legion: Aktuell erhöht sich die Bedrohung in Legion für Tanks um den Faktor 10 – mit der richtigen Artefaktwaffe sogar um bis zu 20. Für jeden Schadenspunkt, den ein Tank in Legion zufügt, erzeugt er also 20 mal mehr Bedrohung als ein Schadensmacher.

Euch fehlen noch Artefakt-Skins? Blizzard hat gute Nachrichten für Skin-Sammler!

Zusätzlich stehen Tanks in Legion wie in Battle for Azeroth Fähigkeiten zur Verfügung, die generell mehr Bedrohung erzeugen, um ihren geringen Schaden auszugleichen. Anhand der Tabelle könnt Ihr Euch genauer ansehen, was das bedeutet:

Angriff

Bedrohung/100 Schadenspunkte (Legion) Bedrohung/100 Schadenspunkte (BfA)
Automatischer Angriff ca. 1.400 400
Automatischer Angriff + Spott ca. 7.000 2.000
Gleve Werfen ca. 5.600-8.000 1.600
Gleve Werfen + Spott ca. 28.000-40.000 8.000

WoW Legion druid bear

Das müssen Tanks in Battle for Azeroth anders machen: Für das Tanken von Bossen und einzelnen Gegnern wird sich nicht viel verändern. Charaktere im Nahkampf müssten 110 Prozent der Bedrohung des Tanks, im Fernkampf sogar 130 Prozent aufbauen, um als Ziel gewählt zu werden. Auch in BfA sollten Tanks das ohne Schwierigkeiten halten können.

Keinen Platz für einen Tank? In BfA bekommt Ihr mehr Charakter-Slots.

Bei Gruppen von Gegnern und Adds im Raid müssen sich Tanks aber etwas mehr anstrengen. Tanks sollten darauf achten, dass sie die Aggro auf keinem Ziel verlieren und durch Wechseln des Ziels auf allen Gegnern Bedrohung aufbauen. Schadensmacher sollten Tanks dann auch die Zeit geben, genügend Aggro aufzubauen.

Es wird in Battle for Azeroth wohl nicht mehr funktionieren, kurz die Weihe zu legen und sich dann einen Kaffee zu machen …

Autor(in)
Quelle(n): buffedwowhead
Deine Meinung?
Level Up (5) Kommentieren (20)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.