23.500 Gold pro Stunde – So reich wird man mit Kürschnern in WoW

Mit Kürschnerei kann man in World of Warcraft reich werden. Ein Spieler zeigt die Ausbeute von 100 Stunden Kürschern – die kann sich sehen lassen.

Goldguides für World of Warcraft gibt es im Netz zu Tausenden. Immer wieder wird groß versprochen, wie man in wenigen Stunden mehrere Millionen Gold scheffeln kann. Doch die wirklich nützlichen Methoden müssen lange erprobt und auf Dauer getestet werden, um einen vernünftigen Schnitt zu erhalten.

Christian „Goldgoblin“ Gapp beschäftigt sich schon seit vielen Jahren mit den effektivsten Methoden, um in Azeroth richtig dick abzusahnen. Er scheut dabei auch nicht davor zurück, lange Experimente auszuprobieren und einfach mal zu schauen, wohin ihn Ausdauer und Geduld bringen.

Das hat er nun mit dem Beruf der Kürschnerei getan und für stolze 100 Stunden lang Raptoren in Azsuna und Krabben in Sturmheim abgeschlachtet und ihnen anschließend Leder oder Schuppen über die Ohren gezogen.World of Warcraft

Ausbeute von 100 Stunden Kürschnerei

Die Ausbeute kann sich sehen lassen.

  • 194.356 Sturmschuppen
  • 104.381 Steinbalgleder
  • 3156 Blut von Sargeras
  • 5.249 Komisch geformte Mägen (enthalten Handwerksmaterialien und graue Items)
  • 10 epische „Beim Anlegen gebunden“-Gegenstände

World of Warcraft: Der bekannteste Vertreter bei den P2P-GamesDie Ausbeute aus dem Verkauf lässt die Kasse klingen:

  • Sturmschuppen und Steinbalgleder brachten 1.150.000 Gold
  • Die 10 epischen Gegenstände brachten 435.000 Gold
  • Inhalte aus den Komisch geformten Magen ergaben 230.701 Gold
  • 1600 Blut von Sargeras brachte ihm 196.361 Gold
  • Graue Items („Trash“) brachte 150.000 Gold

Allerdings hat der Goldgoblin nicht alle Blut von Sargeras verkauft, sondern einige für die Schmiedekunst benutzt. Im Endergebnis wird aber davon ausgegangen, dass er sie zum gleichen Preis verkauft hätte (das Blut wird in Handwerksmaterialien getauscht, die dann weiterverkauft werden).

Zusammen kommt der Goldgoblin damit auf eine stolze Summe von 2.350.000 Goldstücken, was 23.500 Gold pro Stunde entspricht.

So richtig zufrieden ist er mit seiner Ausbeute aber nicht, denn er hatte sich mehr Random-Drops erhofft. Auch glaubt er, dass sich das Ergebnis nun nicht mehr reproduzieren lässt, da die Schuppen und das Leder vor zwei Monaten noch einen viel höheren Wert hatten als heute – der Preis fiel von 5 Gold auf 3 Gold. Auch schwanken die Preise auf anderen Servern stärker. Realms mit niedrigen Spielerzahlen würden wohl eine schlechtere Ausbeute bringen.

Wie farmt ihr euer Gold in World of Warcraft? Was ist eure effektivste Methode, um auch für Battle for Azeroth genug Cash zu haben?


Noch reicher wird man nur mit viel Glück – dann reicht es sogar für 250.000 Gold die Stunde.

Autor(in)
Quelle(n): buffed.degoldgoblin.net
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (11)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.