World of Warcraft: Wird der Gearscore mit WoD noch wichtiger?

Warlords of Draenor, die Erweiterung von Blizzards MMO World of Warcraft, schreitet weiter voran. Nach und nach gibt es Informationen zum Gameplay. So hat sich Blizzard offenbar das Gruppen-Finder-AddOn OQueue genau angeschaut und integriert einige Bestandteile des beliebten Tools ins Spiel. Bald wird man damit auch gezielt nach dem Gear-Score suchen können.

Bereits Ende Dezember hatte Blizzard mit 5.2 den alten Raid-Finder überarbeitet. Allerdings teilte man damals mit, dass dies nur einige Verbesserungen am „crappy, old Raidfinder“ seien, die großen Umwälzungen stünden für Warlords of Draenor, also den Patch 6.0, bevor. Die dringen nun langsam an die Öffentlichkeit.

Gruppen-Finder soll differenzierter werden

World of Warcraft Gruppenfinder

Der neue Gruppen-Finder von Warlords of Draenor ist, laut Angaben von wowhead, bisher in Arenen, „Legacy Raids“, Mists of Pandaria-Raids und Quests unterschieden. Spieler können – wie bei OQueue – genau angeben, welchen Itemlevel die anderen Spieler haben sollen und ob ein Voice-Programm genutzt wird und wenn ja, welches. Dabei kann das Itemlevel, nach dem man sucht, nicht das eigene überschreiten. Mit „Legacy Raids“ sind ältere Raids aus Catacylsm oder noch früher gemeint.

Bleibt OQueue die PvP-Alternative?

Die entscheidende Frage wird sein, wie weit der Gruppen-Finder reicht und ob er auch Rated BG’s führt, um eine sinnvolle Alternative zu OQueue zu bilden. Das AddOn wurde meist dazu genutzt, über Servergrenzen hinweg Spieler zu finden, die sich für gewertete Schlachtfelder begeistern. Hier war eine Auswahl nach Voice-Chat, Gearscore und PvP-Rating für viele Spieler wichtig, da im gewerteten Schlachtfeld nur der Sieg entscheidet.

[intense_testimonies][intense_testimony][intense_testimony_text]Mein MMO meint: Viele Spieler beschweren sich schon heute darüber, dass die Anforderungen an den Gear-Score, also die Qualität der Items, übertrieben seien, und man nur mitgenommen werde, wenn man aus einem Raid schon gar nichts mehr brauche. Man darf gespannt sein, wie diese Änderungen am Gruppenfinder von den Spielern aufgenommen werden.[/intense_testimony_text][intense_testimony_author image=“https://images.mein-mmo.de/magazin/medien/2014/01/Logo-022.png“][/intense_testimony_author][/intense_testimony][/intense_testimonies]

World of Warcraft: Warlords of Draenor (Add - On) - [PC/Mac]*
Genre:MMORPG; Plattform:Mac, Windows; Sprache:Deutsch
39,00 EUR

*Affiliate-Links. Wir erhalten bei einem Kauf eine kleine Provision von Amazon. Vielen Dank für Eure Unterstützung!

Quelle(n): wowhead.com:Warlords Of Draenor Group Finder UI and Use, Patch 5.4.8 Hotfixes for June 17
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Horst

Ich denke schon, dass es ein klares Signal von Blizzard ist mit dem Gear-Score. Man hätte ja auch das System hinterfragen können und sagen: Wir finden’s auch nicht okay, dass Gear-Score so „groß“ geworden ist und auch so viele Leute offenbar frustriert. Und TS-Pflicht wird mit der Entscheidung auch unterstützt … na ja, ist auch nicht jeder Fan von.

Hab OQueue mal eine Weile genutzt, als ich Rated BG’s machen wollte – für die AV’s und Titel, ohne großen Ehrgeiz. Dafür gab es auf dem eigenen Server zu wenig Leute. Man kann sich nur mit einer Pre-Made-Gruppe anmelden. Über OQueue war das dann ziemlich kompliziert, über Battlenet-ID-Tausch – diese Verbindungen einzugehen.

Da waren damals vor allem Leute drin, die auf kleinen Servern gespielt haben oder Spanier/Italiener. War schon schräg, weil da immer tausend Nachrichten kam und wer da alles zum Freund wurde und was man da so gelesen hat …

Was Blizzard haben möchte, ist ein Tool für „Pre-Mades“, damit die Raiden oder Rated BG’s machen können, auch wenn der Server tot ist – und da versucht man den Leuten Möglichkeiten an die Hand zu geben, auszusieben.
Wobei ich diese „Legacy Raids“ oder wie man sie nennen möchte für Content-Verlängerung halte. Da schießen sie sich mit ihrem AV-Wahn ins Bein. Man kann die Raids nicht einfach abschalten, wenn sie outdated sind, denn dann könnten „Neulinge“ niemals auf das heilige Ziel kommen, „ALLE“ AV’s zu besitzen. Für mich ist das a) Content-Verlängerung und b) ist dieses „ALLE AV’s“ so eine Karotte vor der Nase, der Spieler, die zu vielen Problemen führt. Ich würde mich freuen, wenn Blizzard das System kreativ löst und nicht das noch alles unterstützt.
Outdated Content, der völlig unbalanced ist und jedes Gefühl für Lore zerstört (Illidan stirbt gegen zwei lvl90er in grünen Klamotten!), sollte entweder aus dem Spiel fliegen oder überarbeitet werden – und nicht als „Legacy Raid“ noch geadelt werden.

Gorden858

Auf dem Screenshot sieht es ja so aus, als ob die einzelnen Grp-Finder-Tools strikt getrennt werden nach Dungeon, Scenario, Raid und nun eben diesem zweckungebundenen nach dem Vorbild des alten Raidfinders.

Daher gehe ich davon aus, dass es die Extra Belohnungen für Randomdungeons (also die Tapferkeitspunkte und eventuell Lootkisten) nur für den aktuellen Grpfinder geben wird, wo nicht nach Gearscore gefiltert werden kann (abseits der vom System vorgegebenen Mindestgrenze des aktuellen Tiers). Locker mit Randoms Grpcontent clearen wird man also immer können.

Was über das neue alte Tool zusammengestellte Tool angeht, denke ich, wird sich das mit der Zeit einpendeln. Klar bevorzugen die Leute mit hohem Gearscore. Warum sollte man auch einen schlechter equippten mitnehmen, wenn es bessere gibt. Aber wenn die Gruppe dadurch nicht voll wird muss man die Grenze eben herunter setzen. Und wenn man das Gefühl hat, dass man keine Gruppen findet wegen seines niedrigen Gearscores kann man ja selbst eine Gruppe starten.

Eine interessante Verbesserung wäre eventuell, die Einführung eines PVE-Scores statt des Gearscores. Dieser sollte unabhängig vom Gear sein und ähnlich wie der PVP-Score steigen, wenn man Herausforderungen schafft (Bosse legt, Dungeons/Raids cleart) bzw. sinken wenn man daran scheitert (Wiped, Gruppe verlässt / sich auflöst), abhängig vom Schwierigkeitsgrad und des bereits erreichten Scores dann natürlich mehr oder weniger stark, damit man nicht durch ewiges Wiederholen eines Dungeons den Wert immer höher pushen kann.

Denke, dass sie dort alle Gruppenaktivitäten unterstützen werden (also auch RBGs) da der Aufwand ja nur das Hinzufügen einer Untergruppierung wäre. Anmelden müsste sich die Gruppe nach Zusammenstellung ja immer noch extra. Anstatt (oder zusätzlich) des Gearscores sollte dann natürlich das PVP-Rating herangezogen werden.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

2
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x