World of Warcraft: Wird Sturmwind doch noch aufgebaut?

Mit dem Kataklysmus hielt Verwüstung in World of Warcraft Einzug – Einige Landstriche wurden verwüstet – darunter auch Sturmwind und Orgrimmar. Mit Patch 5.2 wurden große Teile der Städte wieder hergestellt, doch ein Schandfleck bzw. Mahnmal neben dem Magierviertel und Kathedralenplatz blieb trotzdem: Der ehemals wunderschöne Park.

Nun keimte durch ein Post auf Twitter von Lead Content Designer Cory „Mumper“ Stockton die Hoffnung auf, dass auch der Rest von Sturmwind in Patch 6.0 bzw. Warlords of Draenor repariert wird.

Die Freude ist natürlich groß, denn vielen Allianz-Spielern – denen etwas an ihrer Hauptstadt liegt – bemängeln diesen Zustand! Doch gleichzeitig kommt auch die Frage auf: Was ist denn mit den anderen Gebieten? Wann kann man endlich wieder bei einem Picknick den Sonnenuntergang in Auberdine genießen? Werden die fiesen Krater in Azeroth vielleicht wieder aufgeschüttet?

Welche Region liegt euch am Herzen bzw. ist euch ein Dorn im Auge?

[intense_testimonies]

[intense_testimony]
[intense_testimony_text]Die Frage, auf deren Antwort ich wahrscheinlich schon kenne:

Wird es diesmal ein Event geben?

Nicht nur für Rollenspieler wäre es sicher schön gewesen, wenn auch die bisherigen Änderungen an den Städten mit einem Event einher gekommen wäre. Es gibt genug Wowler, denen ihre Stadt am Herzen liegt und so hätte man daraus einen kleinen Wettbewerb in Phasen machen können, um den Wiederaufbau schrittweise durchzuführen. So hätten die Spieler Erze/ Steine sammeln können für die Mauern, Verpflegung für die fleißigen Arbeiter usw. Aber leider loggt man nach einem Patch einfach ein und es hat sich verändert – das ist wirklich Potential, welches von Blizzard verschenkt wird.

Mag sein, dass das zuviel verlangt ist – aber träumen darf man ja noch. ;-)[/intense_testimony_text]

[intense_testimony_author image=“https://images.mein-mmo.de/magazin/medien/2014/01/Logo-022.png“][/intense_testimony_author]
[/intense_testimony]
[/intense_testimonies]

Quelle(n): Mumper auf Twitter
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Gorden858

Da es zum MoP-Release schon kein Event gab, gehe ich davon aus, dass Blizz diese Idee aufgegeben hat. Auch wenn ich das sehr schade fand und das damals viel Kritik auf den Plan gerufen hat. Aber sie haben sich wohl einfach gedacht, dass es wirtschaftlicher ist den Aufwand in Inhalte zu stecken die dauerhaft im Spiel verfügbar bleiben als für Events die nur zum Addon-Release für zwei Wochen aktiv sind.

„Was ist denn mit den anderen Gebieten?“
Glaube ebenfalls nicht, dass diese aktualisiert werden, da die Low-Level Spieler ja immer noch die Quests in den alten Gebieten machen müssen und sie ganz klar gesagt haben, dass sie sich solch einen Aufwand wie bei Cataclysm zur Überarbeitung alter Gebiete, in die die High-Lvl Spieler größtenteils nicht wieder zurück kehren, nicht noch einmal machen wollen.

Meine Vermutung ist auch, dass ursprünglich geplant so etwas ähnliches für Outland zu machen (Irgendjemand hat da mal etwas angedeutet kurz nach der Ankündigung, dass die Gebiete in Cata überarbeitet werden), sie sich dann aber nach dem negativen Cata-Feedback für die kommende „Parallelwelt“-Variante entschieden haben.

Finde es schade, weil die Welt dadurch nie richtig glaubwürdig für mich wird, da
a) unterschiedliche Gebiete in unterschiedlichen Zeiten festzustecken scheinen
b) das Fortschreiten der Geschichte (durch mein Zutun in Quests) weitgehend keinen Einfluss auf die Welt hat
c) überall permanent Notstand ist (So gut wie nirgends gibt es Dörfer in denen ganz normales Leben herscht. Wie ernährt sich zum Beispiel die Bevölkerung der Allianz? Nur aus den 5 Höfen in Elwynn/Westfall, die auch noch permanent von irgendwem/was überfallen werden?)
d) ich sowieso in den meisten Fällen nie wieder zurück komme, sobald ich irgendwo „fertig“ bin.

Antiklimax

„So hätten die Spieler Erze/ Steine sammeln können für die Mauern, Verpflegung für die fleißigen Arbeiter usw.“

Eine ganz hervorragende Idee! 🙂

Gorden858

Und am Ende hätte ein Spieler zusammen mit seiner Gilde nach einer epischen Questreihe einen magischen Schlägel zusammen gezimmert, um damit durch einen Gongschlag die Wiedereröffnung des neuen Parks einzuläuten?

Hach, das waren noch Zeiten… 😀

Gotha

Verstehe auch nicht, warum das nicht mehr gemacht wird. Wäre für mich das perfekte Mittelding zwischen Addons und lebendiger Geschichte.

Klar, es ist relativ viel Arbeit für einmal Spaß. Aber eigentlich ist die Essenz von MMOs, dass man zusammen auf etwas hinarbeitet, oder? Single-Weltrettung kann ich auch offline in besserer Grafik.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

4
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x