World of Warcraft: Irre! Fraktionsloser Panda erreicht Stufe 100

Der neutrale Panda „Doubleagent“ hat im MMORPG World of Warcraft die Stufe 100 erreicht und das auf die pazifistische Art, die das Spiel ermöglicht: über Kräuterpflücken.

Als er 90 wurde, gab es sogar große Artikel auf den Online-Seiten der Mainstream-Medien: „World of Peacecraft“ hieß es da. Es wurde irgendwie als ein Akt der Rebellion beschrieben. Jemand verweigere sich einfach den vorgezeichneten Wege, schlachte keine Monster ab, sondern pflücke ganz friedfertig Blumen und arbeite sich so langsam voran. Quasi der Ghandi unter den WoW-Spielern.

Für die meisten WoW-Spieler selbst ist es einfach eine irre Kuriosität, weil sie abschätzen können, welcher Zeitaufwand dahinterstecken muss, so zu spielen. Und man fragt sich: Kann das denn Spaß machen? Ist das die bisschen Aufmerksamkeit wirklich wert.

Nun ist er Stufe 100 geworden, hat Draenor nicht gesehen, ist auf seinem Panda-Startinselchen geblieben und hat weiter fleißig Kräuter gepflückt.

Die Rede ist von Doubleagent, dem wohl verrücktesten WoW-Spieler. Er hat es sich zum Ziel gesetzt, die jeweilige Höchststufe zu erreichen, ohne als neutral startender Panda eine Fraktion zu wählen. Dadurch bleibt er auf der Pandaren-Startinsel gefangen und kann nur winzige Dosen EXP sammeln, indem er Kräuter pflückt. Während für einen „normalen“ Spieler der Weg von 90 bis auf Stufe 100 ein paar Tage mit gepflegtem Spielen dauert, musste sich Doubleage vom November bis jetzt täglich mehrere Stunden abplagen, um die Stufe 100 zu erreichen. Seine Fortschritte dokumentierte er auf seinem Twitter-Kanal. Stufe 99 erreichte er etwa am 23. Februar, 98. am 11.

Es ist dann schon ironisch, dass mit dem Patch 6.1. vor wenigen Tagen ein Vorteil für ihn eingeführt wurde So konnte er auf dem letzten Stück des Weges die Erbstück-Rüstung tragen, die erhöht erhaltene Erfahrung und es gibt sie nun direkt aus dem Tab und nicht wie früher aus dem Briefkasten. Da kam er früher nie ran: Auf der Startinsel gibt’s keinen Briefkasten.

Allerdings ist es wohl so, dass er diesmal nicht nur „gekräutert“ hat, wie von 85 auf 90, sondern dass er auch über einen Trick EXP von Haustierkämpfen abgesahnt hat. Zumindest wird das in den einschlägigen Foren gerade heftig diskutiert. Ein Statement des Spielers steht noch auch. Nun ja, beeindruckende Leistung ist es dennoch und den Titel „erster Fraktionsloser auf 100“ kann ihm auch keiner streitig. Selbst Mitarbeiter von Blizzard gratulieren.

Hier geht es zur Charakter-Ansicht des Spielers.

Autor(in)
Quelle(n): redditus.battlen.et
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (11)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.