World of Warcraft: Die Strategie mit den freien 90ern ging auf

Vor einigen Monaten machte Blizzard allen Vorbestellern des nächsten Add-Ons Warlords of Draenor ein Angebot, das viele nicht ablehnen konnten: Wer das Add-On vorbestellt, kann einen seiner Helden auf Stufe 90 katapultieren. Viele nahmen das Angebot dankend an.

Mehr als 1 Millionen Mal ist Warlords of Draenor bereits über den oft digitalen Ladentisch gegangen. Damit zählt WoD zu den bislang erfolgreichsten Erweiterungen der Warcraft-Franchise mittlerweile, dabei geht das Interesse am Titel nach 9 Jahren merklich zurück. In der jetzt wieder herrschenden Content-Flaute verlor man 200.000 Abonnenten.

Der Chef von Activision Bobby Kotick bezeichnete in einer Präsentation zum Finanz-Report des Software-Giganten Warlords of Draenor als „: (…) already one of the fastest selling expansions in the franchise’s history based on pre-sales”, also als eine der Erweiterungen zur ganzen Warcraft-Reihe, die sich bisher am schnellsten vorverkauften.

Blizzards Mike Morhaime ergänzte: „(…) that the incentive of being able to immediately boost one character to level 90 for those who do pre-purchase likely had a lot to do with driving sales.” Von Seiten Blizzards ging die Strategie mit dem freien 90er also voll auf.

[intense_testimonies]
[intense_testimony]
[intense_testimony_text]Mein-mmo.de meint:
Tja, es ist schon bisschen ernüchternd, wenn Ingame-Dinge so erfolgreich dazu genutzt werden, um in der „echten Welt“ Einfluss auf den Markt auszuüben. Die Idee mit dem freien 90er bei der Vorbestellung scheint sich für Blizzard mehr als bezahlt zu machen.

Böser Gedanke: Wer als Spieler versucht, virtuelles Geld in echtes Geld umzutauschen, wird dafür von Blizzard gebannt.

Dass hinter Entscheidungen, die direkten Einfluss auf die virtuelle Welt und das Spiel-Erleben haben, knallhartes Marketing-Kalkül steckt, muss man einfach akzeptieren. Wir betrachten „Erleichterungen“ oder „spezielle Boni“ in Vollpreis-Titeln mit laufenden Abo-Kosten dennoch mit einiger Skepsis. [/intense_testimony_text]
[intense_testimony_author image=“https://images.mein-mmo.de/magazin/medien/2014/01/Logo-022.png“][/intense_testimony_author]
[/intense_testimony]
[/intense_testimonies]

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt
Quelle(n): Activision sees record digital sales but income remains flat in Q1
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Gert-Joachim Weyer

Habe schon in der US closed damals mitgezockt dank meiner Frau die da noch in den USA lebte.

Aber so langsam kann ich dem Blizz Game nichts mehr abgewinnen.Ein paar überarbeitete Rassengrafiken die bitter nötig sind um das Produkt konkurrenzfähig zu halten als Feature in einem Addon zu verkaufen ist schon der Hammer.Genauso wie die 90er Geschichte.Das sind keine Inhalte.

Der Rest ist wie bei Blizz üblich aufgewärmtes Zeugs (Scherbenwelt) mit ,meiner Meinung nach,0815 schnarch Story.

Am PvP unterhalb der 90 wurde ewig nichts gemacht,macht wohl zuviel arbeit und kein Gewinn,oberhalb der 90 auch nur noch eine Equipschlacht.

Die UI wird nur dank third party progis ansehbar und Zeitgemäss.Auch da bewegt sich seitens Blizz null.

Ansonsten wird wohl alles beim alten bleiben – dailies,dailies,dailies,Ruf und Equip farmen.Für mich definitiv zu wenig um dafür 50€ hinzublättern.

Das Einzige wo Blizzard/Activision immer „fortschrittlicher“ wird ist bei seinen Preiserhöhungen.

Wem es noch gefällt bitte,für mich hat das Ganze sein Verfallsdatum weit überschritten.

N811 Rouge

Ich habe mittlerweile mit einer ganze Reihe ehemaliger WoW-Gilden Kollegen gesprochen, die sich Draenor vorbestellt haben. Bei keinem von denen war der freie 90er der Grund für eine Vorbestellung. Stattdessen waren die Top 2:

1) „Gibt bis heute immernoch kein besseres MMORPG.“
2) „Freue mich auf die neuen Charaktermodelle.“

Für mich persönlich käme noch hinzu: „Wenn demnächst alle meine alten Gildies wieder WoW spielen, möchte ich natürlich auch dabei sein“ 😉

G.Duschbier

Das ist bestimmt eine simple Betriebswirtschaftliche Rechnung. Ich schätze mal das rechnet man folgendermaßen: erwartete Einnahmen minus zusätzliche Kosten geteilt durch den Verlust wenn man alles so lässt wie immer das macht zusammengenommen den Wuselfaktor. Und der Wuselfaktor legt fest wie groß der Intervall für Addons sein muss. 😀 oha Ich sollte Chef werden ! ^^

Andreas Sanchez

Ich frage mich warum sie so viele Spieler gehen lassen? Wieso bringen sie nicht früher einen neuen Patch oder das Addon vorher? Nein sie lassen lieber 200.000 abspringen

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

4
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x