World of Warcraft: 6.1. bringt Pet-Jagd in alten BC-Raids und viel Liebe für Pepe

Bei World of Warcraft ist jetzt schon der Patch 6.1. von Dataminern auseinandergenommen worden. Die Highlights für Pet-Jäger und AV-Hunter stellen wir hier vor.

Dataminer haben sich bereits den Patch 6.1. von World of Warcraft vorgenommen, der auf den Testserver gespielt wurde, und der einen Haufen Zeug bringen wird. Unter anderem:

  • ein neues Erbstück-System
  • die Schwarzfelsgießerei
  • den dritten Weltboss Rukhmar
  • neues Zeug für die Anhänger
  • Relikt-Missionen
  • eine Juke-Box für die Garnison
  • die Garnisons-Invasionen können nun auf Platin abgeschlossen werden.
  • Harrison Jones als Follower
  • die neuen Blutelfenmodelle
  • neue Mounts (mit Chauffeur)
  • und eine Fortsetzung der legendären Questreihe.

Hier soll es aber um die Pet-Jäger unter Euch in der World of Warcraft gehen. Die kommen mit 6.1. in den Genuss von einem Dutzend neuen Pets aus den alten BC-Raid-Instanzen: Sunwell, Hyjal und dem Black Temple.

WoW-Supremus
Ob’s den bald in Handtaschenformat gibt?

Das dreizehnte Pet – ein Mini-Naaru?

Der dritte Teil des Raid-Pet-AVs ist da. Die Pets gibt’s wieder von den Bossen in diesen Raids. Unter anderem im Angebot: Abyssius, ein Splitter von Supremus; eine Schwester der Verführung, wahrscheinlich aus dem Sündenpfuhl im Schwarzen Tempel; und ein Irrlicht vom Hyjal.

Wer alle 12 Pets gesammelt hat, bekommt als Belohnung ein 13. Sozusagen „das dreizehnte Pet“, dabei handelt es sich um K’Tue. Wenn man bisschen weiß, wie Blizzard denkt, würde man wohl auf einen Mini-Naaru tippen.

WoW-Pepe
Bildquelle und Entstehungsgeschichte dieses schrägen Viehs (nicht des Orcs): Venturebeat.

Pepe! Du hast wohl einen Vogel?

AV-Hunter und Ornithologie-Freaks können sich auf noch mehr Zeit mit „Pepe“ freuen. Mit dem Vogel auf dem Kopf (ihn gibt’s in der Garnison) sollen sich Spiele die verschiedenen Bosse von Warords of Draenor vorknöpfen. Das umfasst die Endbosse der Instanzen, die dann drei Weltbosse (Rukhmar kommt neu dazu) und die ganzen Unholde in Hochfels und der Schwarzfelsgießerei.

Das wird sicher darin münden, dass Leute in World of Warcraft sich ständig fragen, ob sie diesen Vogel wirklich dabei haben oder nicht. Was tut man nicht alles für seine 10 AV-Punkte!

Pepe war ursprünglich nur eine persönliche Spinnerei des Zeichners Jordan Powers, der den Vogel mit Kulleraugen vor Jahren mal in sein Schulheft malte (diese Zeichner kritzeln ja immer vor sich hin). Später wurde es so eine Art Markenzeichen und Pepe fand sich auf bemerkenswerte Art immer wieder in seinen Zeichnungen wieder.

Als Powers dann von Blizzard angeheuert wurde, schmuggelte man Pepe in die Garnison. Spieler entdeckten ihn, setzten sich ihn auf den Kopf und eine regelrechte Selfie-Flut (Selfie mit Vogel) kam auf die sozialen Netzwerke. Das hat man bei Blizzard registriert und beschlossen, diesem Kult neue Nahrung zu geben. Daher der neue Erfolg in World of Warcraft.

Lang lebe Pepe, unser geliebter, gefiederter neuer Herrscher!

Quelle(n): MMO-Champion
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
mmogli

nix was mich bewegt zurück zu wod zu kommen ..schade

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

1
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x