Das Spin-off zu Borderlands 3 hat eine ganz andere Open World, als ihr es bisher kennt

Tiny Tina’s Wonderlands soll 2022 eine explosive Mischung aus Borderlands und Fantasy bieten. Mit an Bord ist auch eine ungewöhnliche Art von Umgebung, die man als Borderlands-Fan so auch noch nicht gesehen hat.

Das ist Tiny Tina’s Wonderlands: Wie Borderlands 3 wird auch das neue Spin-off Wonderlands ein “First-Person-Looter-Shooter” sein – grundsätzlich dürften sich Borderlands-Fans also heimisch fühlen. Abgefahrene Welten entdecken, verrückte Waffen sammeln, Feinde über den Haufen schießen – die typischen Borderlands-Tugenden machen auch Wonderlands aus.

Allerdings wird das Ganze mit einer schönen Packung Fantasy garniert. Effektiv bewegen wir uns nämlich durch eine von Tiny Tina erdachten Tabletop-Welt voller Drachen, Schwerter und Magie – und setzen selbst auch auf magische Fähigkeiten. Hier zeigt sich also schonmal ein Unterschied zum gewohnten Borderlands-Rezept.

Im jüngsten Trailer des Spiels ist auch ein Feature zu sehen, dass man in dieser Form noch gar nicht von Borderlands kennt: die sogenannte “Oberwelt”.

Die “Oberwelt” funktioniert anders, als man es von Borderlands kennt

Wer Borderlands 3 gespielt hat, wird sich erinnern: Hier war man entweder an Bord der Sanctuary unterwegs, oder bewegte sich über wilde Planeten, die wie eine offene Welt mit voneinander getrennten Abschnitten konzipiert waren.

Normalerweise musste man zu Fuß umherstreifen, oder in einem von mehreren unterschiedlichen Vehikeln losdüsen. In Wonderlands läuft das nur zum Teil so.

Das macht Wonderlands anders: Auch in Wonderlands wird ein großer Teil des Spiels aus der gewohnten First-Person-Perspektive gespielt. Die Kämpfe und das grundlegende Gameplay finden immer in der gewohnten Optik statt.

Das Ganze wird allerdings um die erwähnte Oberwelt ergänzt. Dabei handelt es sich um eine offene Karte, die alle wichtigen Orte des Spiels miteinander verbindet.

Im Trailer vom letzten PS5-Showcase ist das auch kurz zu sehen, zwischen 0:59 und 1:06:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt
Schaut ab 0:59, um die Oberwelt zu sehen

Was passiert in der Oberwelt? In der Oberwelt werden eure Charaktere (und die eurer Freunde, wenn ihr Koop spielt) als kleine Bobblehead-Figuren angezeigt, die ihr über das Spielbrett steuern könnt. Auf dieser Karte reist ihr von Ort zu Ort.

Es kann allerdings passieren, dass ihr in “dynamischen Begegnungen” auf dem Brett angegriffen werdet. Das klingt ein bisschen wie bei Pokémon, wie Creative Director Matt Cox gegenüber “GameSpot” erklärt.

“Es können kleine Feinde auftauchen, woraufhin ihr nahtlos in einen First-Person-Kampf versetzt werdet. Dort tragt ihr einen kleinen Kampf aus, holt euren Loot und kommt wieder raus, um die Oberwelt weiterzuerkunden”, so Cox: “Die Oberwelt” fungiert also wirklich – im Vergleich zu früheren Spielen, die wir gemacht haben – als die große Zone, die alle Erlebnisse miteinander verbindet.”(via GameSpot)

Gegenüber PC Gamer erklärte Cox weiter, dass diese Begegnungen nur “im hohen Gras” auftauchen, wenn man sich vom Hauptpfad entfernt, um die Welt zu erkunden (via PC Gamer).

Und das kann sich lohnen: Man kann 5 optionale Maps finden, die zwar mit der Hauptstory verbunden sind, aber selbst kleine Sub-Plots erzählen (via GameSpot).

Außerdem eignet sich die Oberwelt gut, den eigenen Charakter zwischendurch mal unter die Lupe zu nehmen. Denn die eigene Klasse kann man umfassend anpassen, auch äußerlich. Der gewählte Look ist dann in der Oberwelt zu sehen – wenn auch in Miniatur-Form.

Erscheinen wird Tiny Tina’s Wonderlands am 25. März 2022. Einen Einblick, warum das Spiel richtig spannend werden könnte, findet ihr hier.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
12
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
5 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Tony Gradius

Tjoa. Ich persönlich habe so eine Legend of Zelda Oberwelt weder erwartet, noch erhofft. Hoffentlich stört sie die Immersion weniger, als zu befürchten ist.
Ansonsten erwarte ich mindestens ein Spiel von Art und Umfang eines Pre-Sequels. Wer sich da mehr erhofft, der wird wohl enttäuscht werden. Ich hoffe, ich werde diesbezüglich nicht ebenfalls enttäuscht.
Hoffentlich zieht das im Quervergleich B3 zu B2 unterirdische Storywriting wieder an. Leider macht mir da der Seasonpass 2 zu B3 wenig Hoffnung. Die Social Media Erzfeinde CoV sind im Vergleich zu Handsome Jack beschissen angekommen? Hey wow, lass uns eine Podcast Story mit dem nervigsten Charakter Ada konstruieren, weil ja nichts zu lernen war.

Wolve In The Wall

Also ich persönlich bin damals erst mit Borderlands 3 eingestiegen (was mir anders als scheinbar den anderen hier) mega gut gefiel und bin entsprechend auch mega gehyped auf “Tiny Tinas Wonderland”. Denke die BL-Mechaniken und der Irrsinn/Humor passt sehr gut in eine so richtig klischeehafte Fantasywelt/-geschichte rein.

curry-meister

wie immer. es steht und fällt mit den action-skills.

Bodicore

Hmmmm das Konzept ist ja schon nice und der Tina-DLC war ja auch der beste der Reihe

Ich frage mich nur ob Feeling zurück kommt.

BL3 konnte mich leider gar nicht lange halten,
Ich hatte lächerliche 137h gespielt was quasi nichts ist im Gegensatz zu den 1882h die ich in BL2 verballert habe

Zuletzt bearbeitet vor 12 Tagen von Bodicore
Malo

Hört sich erstmal nicht schlecht an, kommt halt drauf an wie lang man am Ende dann wirklich nur mit hin und her rennen beschäftigt ist bis mal irgendwas passiert.

Empfand die Welt von BL3 im Gegensatz zu allen vorherigen Teilen irgendwie total leer. Ständig musste ich teilweise über ne minute von A nach B mit irgend nem Vehicle fahren. Wäre ich zu Fuß gelaufen wäre oftmal nichts passiert, keine Gegner, und wenn dann auch im Fahrzeug. Kp die Welt und auch das Gunplay bei BL3 fühlen sich total enkräftet an.

Habs daher auch nicht einmal durchgespielt, wird irendwie schnell lahm, aber auf der switch spiele ich dann die alten teile weitaus öfter heutzutage.

Wenn Wonderlands da actionreicher drangeht, könnte es mir durchaus gefallen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

5
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x