The Witcher 4: Neue Saga besteht aus mehr als einem Spiel, erzählt riesige Geschichte

The Witcher 4: Neue Saga besteht aus mehr als einem Spiel, erzählt riesige Geschichte

Nicht nur Witcher 4, sondern auch mindestens Witcher 5 und vielleicht auch Teil 6 – darauf können sich die Fans freuen, wie CD Projekt RED jetzt bestätigte.

Wenn man auf die großen Rollenspiel-Hits der letzten Jahre zurückschaut, dann ist „The Witcher 3: Wild Hunt“ sicher einer der ganz großen Erfolge. Wohl kaum jemand hat von dem RPG-Epos um Geralt und Ciri nicht zumindest gehört – die meisten dürften es in irgendeiner Variante auch für PC oder Konsole besitzen. Immerhin hat sich der 3. Teil der Saga mehr als 40 Millionen Mal verkauft.

Was wurde gesagt? Während eines „Earning’s Call“, also einer Investorenkonferenz, wurde über die Zukunft des Witcher-Franchise gesprochen. Dabei hat der CEO von CD Projekt RED, Adam Kicinski, offenbart, dass es gleich mehrere Witcher-Teile geben soll, die eine neue Saga erzählen.

Wir denken dabei an mehr als ein [Spiel]. Die erste Saga bestand aus 3 Spielen und jetzt denken wir über mehr als eines und wir sind in der Vorproduktion des ersten Spiels der zweiten Witcher-Saga.

Im Klartext heißt das, dass es mehrere Witcher-Spiele in den kommenden Jahren geben wird und dass die Spiele der neuen Saga wohl aufeinander aufbauen werden, um eine durchgehende Geschichte zu erzählen.

Ganz ähnlich war es schon bei den ersten 3 Witcher-Titeln, in denen die Entscheidungen Auswirkungen auf die Handlung der folgenden Teile hatte. So konntet ihr in Witcher 3 an vielen Stellen die Auswirkungen der Entscheidungen spüren, die ihr in Teil 2 getroffen hattet.

Worum geht es in der neuen Saga? Zur Story der neuen Witcher-Saga ist bisher ausgesprochen wenig bekannt. Klar ist nur, dass die Geschichte um Geralt und Ciri wohl auserzählt ist. Die Handlung wurde im Großen und Ganzen mit Witcher 3 abgeschlossen – Es sollte also wohl niemand damit rechnen, nochmal in die Rolle des einstigen Protagonisten zu schlüpfen.

Ein erster Teaser zeigte vor mehreren Monaten ein Luchs-Medaillon, das zu einer der großen Hexer-Schulen gehörte. Fans vermuteten dahinter einen Fokus auf Ciri, doch auch das ist noch nicht bestätigt.

Was ist sonst noch bekannt? Leider vergleichsweise wenig. Interessant ist, dass der neuste Witcher-Teil in Zusammenarbeit mit Epic Games entstehen soll, denn der erste Titel der neuen Saga wird die Unreal Engine 5 nutzen.

Das bedeutet allerdings nicht, dass der nächste Witcher-Titel nur im Epic Games Store erscheint. Man will das Spiel auf möglichst vielen Plattformen zugänglich sein, vor einem Exklusiv-Release auf der einen oder anderen Plattform braucht also niemand Angst zu haben.

Schon im März hatten wir die Ankündigung eines neuen Witcher-Teils im Podcast besprochen:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Spotify, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Spotify Inhalt

Mit einem baldigen Release sollte aber wohl auch noch niemand rechnen. Da sich der nächste Witcher-Teil noch immer in der „Vorproduktion“ befindet, scheint ein Release innerhalb der nächsten Jahre mehr als unwahrscheinlich. Vor 2025 braucht also wohl niemand mit einer neuen Reise in den Witcher-Kosmos rechnen.

Wer bisher noch gar nicht mit dem Hexer Geralt unterwegs war, sollte sich vielleicht noch ein wenig gedulden. Denn eine überarbeitete Version von Witcher 3 für die neuste Konsolen-Generation soll noch in diesem Jahr erscheinen und dürfte zumindest die Wartezeit für den nächsten großen Titel etwas überbrücken.

Rund um „Witcher“ ist übrigens ein richtiger Kult entstanden – es gab sogar eine echte Witcher-Schule, die mehr als 3.000 Witcher ausgebildet hat.

Quelle(n): videogameschronicle.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
9
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
9 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Thornwulf

Eine neue Hexerschule oder sowas wär schon cool, wo Geralt und Ciri als Mentoren fungieren und man sich seinen eigenen Charakter erstellt und quasi als Azubi anfängt. Viele Hexer gibt es ja nicht mehr, eine neue Bedrohung die aufzieht wodurch wieder Hexer gebraucht werden und eine völlig neue Episode im Witcheruniversum wär schon nice. Geralt direkt nochmal zu spielen wär auch nicht schlecht aber die Geschichte ist schon irgendwie zu Ende erzählt mit dem 3. Teil. Aber ganz ohne Geralt wird es auch kaum gehen, denn er ist nun mal DER Witcher um den sich alles dreht, alles andere wär für eine neue große Saga über mehrere Teile irgendwie komisch!

Aldalindo

Ich würde mir ja langsam wünschen einen eigenen Char selbst erstellen zu können ink Geschlecht und mit einer „neuen“ Generation Hexer*innen (oder ist Hexe political correct?) loszuziehen …hab ja WITCHER 3 erst gespielt als ich mir Geralt etwas aufhübschen konnte durch diverse mods😜

Zuletzt bearbeitet vor 17 Tagen von Aldalindo
CptnHero

Ich würde mir ja lieber nen remake oder zumindest ein remaster von witcher 1 und 2 wünschen.

Jona

Ich glaube nicht dass sie Ciri zur Hauptprotagonistin machen werden.

Ich tippe auf einen selbst erstellten Hexer (wahrscheinlich auch Hexerin).

Hoffen tue ich aber auf einen „vorgefertigten“ Charakter, meinetwegen ala Assassins Creed, dessen Werdegang man von der Kindheit an verfolgt. Damit kann man eine wesentlich tiefere Bindung aufbauen als mit einem selbstgebastelten Model ohne Namen.

Eine Stimme und ein Name machen viel aus.

Leyaa

Ich habe vor ein paar Monaten gerade Witcher 3 komplett durchgespielt. Und aktuell wird Cyberpunk 2077 ja erstmal mit DLCs versorgt. Da arbeiten sie vermutlich noch die nächsten 1-2 Jahre dran.

Eine richtige neue Witcher Saga klingt interessant. Wobei ich mich frage, ob die Witcher Lore da nicht am Ende doch zu limitierend wird. Ich bin gespannt. Aber das hat ja noch seine Zeit.

Agravain

„Interessant ist, dass der neuste Witcher-Teil in Zusammenarbeit mit Epic Games entstehen soll, denn der erste Titel der neuen Saga wird die Unreal Engine 5 nutzen.
Das bedeutet allerdings nicht, dass der nächste Witcher-Titel nur im Epic Games Store erscheint. Man will das Spiel auf möglichst vielen Plattformen zugänglich sein, vor einem Exklusiv-Release auf der einen oder anderen Plattform braucht also niemand Angst zu haben.“

Heißt es kommt auf PS5, Xbox und PC aber nur im Epicstore. Danke, aber nein danke ich verzichte auf den Epicstore.

Nico

dann hab ich ja noch paar jahre zeit für witcher 2 + 3 😀

Luripu

Hmm bei 5 Jahren Entwicklung pro Spiel dürften wir dann
bis 2035 auf das Ende warten.
Bei der ersten Triologie waren es nur 8 Jahre.

Wenn Geralt in Rente ist,kommt es auf den neuen „Hexer“ an
und wie gut er angenommen wird.
Verweise da mal auf ME:Andromeda und die Ryder Zwillinge.
Nix für ungut aber an Shepard reichten sie nicht heran.

Firefix

Witcher 4! Jetzt mit verbesserten Bugs!

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

9
0
Sag uns Deine Meinungx