Kosten für Penis-Patrouille verhindern großes LEGO-MMO

Eine der Entwicklerinnen des LEGO-MMOs LEGO Universe hat jetzt erklärt, was ein großes, freies LEGO-Spiel verhindert: Penisse.

Was verhindert eigentlich ein großes LEGO-MMO, bei dem die Spieler die Freiheit haben, alles zu bauen, was sie wollen? So ähnlich wie Minecraft, aber mit LEGO-Steinen eben. Wäre doch sicher ein riesen Erfolg, also was steht dem im Weg? „Penisse“, ist die Antwort von Megan Fox, einer Senior-Coderin bei NetDevil, die damals für Lego Universe zuständig waren. Das Spiel wurde im Januar 2012 eingestellt.

So erzählt Fox jetzt in Twitter-Beiträgen anlässlich des Release von Splatoon (Wii U), dass es LEGO unheimlich wichtig gewesen sei, das Spiel altersgerecht zu gestalten und das bei einem „Online-Game, in dem Spieler gestalten können, wie sie wollen.“ Denn auch in Splatoon haben Spieler solche Freiheiten. Bei LEGO Universe ging nichts live, ohne das wer drübergeschaut hatte.

Daher musste man ein großes Team an Moderatoren unterhalten, die Gebäude erst freigaben, wenn sie die gegengecheckt und sichergestellt hatten, dass da keine unangebrachten Dinge zu erkennen waren – wie etwa „Penisse.“ Das waren ganz erhebliche Kosten.

„Was soll der Quatsch? Dann erlaubt doch Penisse“, haben einige gesagt. Doch das war mit LEGO nicht zu machen. LEGO hat das volle Vertrauen der Eltern. Das wollte man auf keinen Fall aufs Spiel setzen.

Und bei sowas versteht LEGO auch überhaupt keinen Spaß. Ein Entwickler der auf seinem eigenen Grundstück einen Penis baute, wäre fast gefeuert wurde. Ein Kind kam bei einem Test auf sein Grundstück.

Laut Fox erkläre diese Haltung von LEGO, warum kein weiteres Lego-MMO so viele Freiheiten beim Bauen erlaubte wie LEGO Universe damals und warum auch in Zukunft nicht mit sowas zu rechnen sei. Man könne es nicht mit Minecraft und anderen Spielen wie Trove aufnehmen, wenn man so viel Geld ausgeben muss, um es “kindersicher” zu gestalten.


Mein MMO meint: Ein Mysterium bleibt auch nach diesen erhellenden Ausführungen offen: Was haben nur online alle mit diesen Penissen, dass die ständig gebaut werden müssen? Ist das ein neues Phänomen? Oder gab’s früher an Stränden doch mehr Sandpenisse als Sandburgen – und die haben wir nur verdrängt?


Das Titelbild stammt übrigens von Pangolin2, die Entwicklerin bat das einzubinden, wenn jemand über die “Dong-Detection” schreibt.

Quelle(n): Polygon
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
6 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Hans und Franz

Finde ich phantastisch das ein Unternehmen noch an seiner Moral und Verantwortung gegenüber Kindern festhält und nicht wie anderen nur die schnelle Kohle wollen.
Wenn es nur mehr Unternehmen davon gäbe……

TNB

Verstehe immer diese Penis Fixierungen der Jugendlichen nicht. Warum sollte ich als Kerl einen Penis malen oder kreieren? Die sind wohl kaum alle Homosexuell die das machen? Brüste fand ich als Jugendlicher schon interessanter als Penisse.

Bodicore

hmm ich weis ja nicht welche radikale christliche Bewegung da ihre moralische Eingebungen hatte. In meinem Freundeskreis haben viele Leute mich eingeschlossen einen Penis daher find ich auch Penise nicht so schlimm auch wenn ich zugeben muss das mich weibliche Geschlechtsmerkmale mehr anziehen.

Man mus bedenken das ein Penis eine etwas einfacher Form hat als der Kölner Dom auch wenn eine gewisse Ähnlichkeit nicht zu verleugnen ist.
Ich denke man muss sich bautechnisch auch noch steigern steigern können.

Gorden858

Also wenn dein Teil auch nur entfernt so aussieht, wie der Kölner Dom, dann würde ich zum Arzt gehen 😉

Traace

haha

Forwayn

Vielleicht meine Bodicore ja, dass das Hauptschiff des Doms dem Glied entspricht und die Türme den Hoden…
Frag mich ob eine als Höhle oder Haus gestaltete Vagina auch zum Stein des Anstoßes würde…
Ich kann vor dem Hintergrund der Pädophilie die Vorsicht der Entwickler aber schon verstehen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

6
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x