Mein-MMO-Interview Trove: Warum das Sandbox-MMO anders ist als Minecraft und Co.

Mit dem Startschuss der Open-Beta hatten wir die Gelegenheit zu einem Interview mit dem Lead-Artist von Trove, Brian Clarke. Das Voxel-MMO-Adventure ist ein Sandbox-Titel mit Rollenspiel-Anleihen und einer bauklotz-artigen Engine im Comic-Look. Die Spieler können bei Trove ihrer Kreativität freien Lauf lassen und in vielfältiger Weise mit der Umwelt interagieren – gemeinsam mit anderen Spielern.

So viel zu Trove. Fangen wir mit dem Interview an.

Stelle Dich doch bitte kurz unseren Lesern vor. Was sind Deine Aufgaben bei Trove?

Ich bin Brian (auch bekannt als GrumpNTu online) und der Lead Artist in unserem Team. Das heißt so viel, dass ich mich ganzheitlich um die visuelle Darstellung des Spiels kümmere. Ich bin verantwortlich für Bereiche wie Charakter-Design, Lichteffekte, Farben und habe Aufsicht über eigentlich alles, was deine Augen sehen, wozu unter anderem auch das UI gehört. Darüber hinaus leite ich noch die Trove Creations bei Reddit, bei der Spieler eigene Inhalte für das Spiel erschaffen können.

Hallo Brian. Seit dem 5. November befindet sich Trove in der Open-Beta und ist für jeden zugänglich. Welchen Zeitraum peilt Ihr für den Release an und was möchtet Ihr bis dahin ausbauen?

Wir haben keinen Zeitraum für den Release festgelegt. Unser Ziel ist es, den Beta-Status zu verlassen, wenn wir denken, dass das Spiel bereit und ausgereift ist. Natürlich werden wir aber auch danach noch lange am Spiel weiterarbeiten – die Beta ist hauptsächlich dafür da, um die Kernelemente des Spiels, die sich relativ vollständig anfühlen sollten, vernünftig zum Laufen zu bekommen.

Trove Pilz-Boss

Wenn man sich die Updates anschaut, wurde Trove in den letzten Monaten um sehr viele neue Features und Inhalte bereichert. Genießt das Voxel-Abenteuer intern bei Trion jetzt einen höheren Stellenwert als zu Anfang?

Trove fand im Team schon immer große Beachtung und Trion hat einen wundervollen Job gemacht, dem Projekt alle Möglichkeiten zu geben, damit es gedeihen kann. Es war immer das größte Ziel des Teams, neuen und aufregenden Content regelmäßig zu veröffentlichen. Wir hatten seit dem Beginn des Projekts fast jede Woche interessante Updates. Und wir versuchen uns mit jedem Patch wieder zu übertreffen. Ich denke, dass das Unternehmen als Ganzes die Bedeuetung hier erkennt und sich deshalb sehr unterstützend zeigt.

Auf dem Markt gibt es mit Minecraft, Cube World und auch Landmark drei weitere Spiele im Sandbox-Universum. Womit hebt Ihr Euch mit Trove im Vergleich zu den anderen ab und welche Zielgruppe möchtet Ihr ansprechen?

Ich bin der Meinung, dass Trove beim Support alle anderen übertrifft. Das Spiel selber ist unglaublich unterhaltsam und in einer sehr kurzen Zeit extrem gewachsen. Das hindert uns aber nicht, immer noch sehr stark in der Community involviert zu sein. Das komplette Team prüft jeden Tag die Foren, reddit, E-Mails und mehr. Es ist also nicht so, dass nur unser Community-Team großartig ist (was es ist). Die Entwickler des Spiels wollen auch wirklich etwas schaffen, wonach die Spieler fragen. Wir bieten sehr viele Aspekte des Bauens und Entdeckens, und zahlreiche Möglichkeiten, Abenteuer zu erleben. Wir fügen jeden Tag neue hinzu, aber es ist so, dass wir unserer Spielerschaft zuhören und sie wirklich überall einbinden. Ich glaube nicht, dass du woanders solch eine intensive Spieler-Entwickler-Zusammenarbeit findest.

Wieso habt ihr Euch für eine comic- und bauklotzartige Voxel-Engine entschieden? Die Welt bzw. das Artdesign ist schon sehr abstrakt. Gab es anfangs auch Diskussionen über einen realistischeren Grafikstil?

Trove Burg

Wir hatten nie vor, Trove realistisch zu gestalten. Wir wussten, dass es Fantasy und etwas Spaßiges werden sollte, aber wir haben mit ziemlich vielen unterschiedlichen Varianten und Ansätzen beim Art-Style herumexperimentiert. Die Idee auf Voxel zu setzen, um dem Bauen keine Grenzen zu setzen, wurde zu einer Notwendigkeit. Das Team war sehr klein am Start (ja, sogar kleiner als unser jetziges Team aus 12 Entwicklern), also brauchten wir etwas, womit wir sowohl bei Konzept- als auch Grafikänderungen flexibel bleiben konnten. Außerdem wollten wir einen einzigartigen Look, der uns von anderen unterscheidet, weshalb wir uns dazu entschlossen haben, ein sehr farbenfrohes und verrücktes Setting zu wählen. Ich wollte an erster Stelle den Cartoon-Stil und an zweiter die Voxel. Ich habe das Gefühl, dass wir bis hierhin einen guten Job gemacht haben, während wir kontinuierlich wachsen und neue Techniken entwickeln, auf die man normalerweise nicht in Voxel-Spielen trifft.

Laut der Definition auf der offiziellen Website ist Trove ein MMO. Wie “massive” ist Trove aber wirklich und was macht es zu einem MMO?

Trove lässt all unsere Spieler gemeinsam spielen; wenn sie auf deiner Freundesliste sind, kannst du sofort in die Welt, in der sie sind, wechseln. Keine Charakter-Transfers, kein Sichergehen, ob du wirklich auf dem Server bist wie deine Freunde, oder irgendwas in dieser Art. Sobald du in Trove bist, ist es sehr einfach mit deinen Freunden zu spielen und neue zu finden. Die ganze Spielwelt wird regelmäßig mit von der Community erstellten Abenteuern und Dungeons angereichert. Diese sind zufällig zusammengestellt, wodurch sich dein Spielerlebnis nie komplett gleicht. Es gibt auch viele klassische Gameplay-Elemente von MMOs in Trove: Berufe, Crafting, Leveln und noch mehr. Auf Basis dessen haben wir noch ein paar lustige Sachen eingeführt, die man alleine oder mit Freunden erleben kann. Es ist außerdem sehr leicht einen Club zu gründen (unsere Version einer Gilde) und so eine ganze Welt nach den eigenen Vorstellungen nur unter Club-Mitgliedern zu gestalten. Es gibt für jeden etwas in Trove und es ist immer mehr auf dem Weg.

Trove Battle

Es scheint so zu sein, dass sich viele Spieler nach Sandbox-Inhalten sehnen oder zumindest neugierig sind. Bei ArcheAge gab es zuletzt einen ziemlichen Hype, mit stundenlangen Warteschlangen. Habt Ihr durch den Zulauf bei ArcheAge auch profitieren können?

Ich glaube schon. Ich habe das Gefühl, dass viele der Punkte, mit denen ArcheAge die Spieler anzieht, auf einem einsteigerfreundlichen Level auch bei Trove vorzufinden sind. Die Freiheit seinen ganz eigenen Weg zu gehen und den Charakter durch neue Skills und Abenteuer stetig zu verbessern. Du machst eine sehr einzigartige und immersive Erfahrung, wenn du ArcheAge spielst . Ich fühle, dass auch Trove viele dieser Bedürfnisse befriedigt. Du bekommst deinen eigenen “Cornerstone”, also ein Stück Land, auf dem du bauen kannst, was immer du willst. Um das zu verwirklichen, musst du lediglich Ressourcen sammeln. Alle möglichen Arten von Loot und Ressourcen fürs Crafting kannst du bei deinen Abenteuern in der Welt erlangen. Das macht dich auch zu einem besseren Kämpfer. Ob Bauen oder Shadow Invasions (Anm. d. Red.: Dynamische Events mit Eindringlingen), alleine oder mit Freunden, in einer kleinen oder massiven Dimension – es ist wirklich vieles möglich. Wonach du dich auch in einem Sandox-Game sehnst, ich bin der Überzeugung, dass Trove es liefern kann.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

In Trove findet man vergleichsweise viele Elemente von Online-Rollenspielen vor, was für ein Sandbox-Spiel dieser Art etwas Besonderes ist. Welchen misst Ihr bei Trove die größte Bedeutung zu?

Ich würde sagen, jetzt ganz persönlich, die Community. Es gibt einiges an großartigen Dingen, die Trove bietet, die andere Spiele dieser Art nicht tun. Aber für mich ist es etwas Besonderes mit Freunden zu spielen oder neue Leute kennenzulernen – das bieten Sandbox-Games normalerweise nicht. Die meisten Sandbox-Titel sind Single-Player oder lassen nur eine sehr begrenzte Anzahl an Spielern zu. Trove gibt dir alle diese aufregenden Sachen aus dem Sandbox-Genre und kombiniert sie mit der Online-Erfahrung, die ich aus anderen MMOs lieben gelernt haben. Mit Verlaub, Trove hat einige tolle Features, aber letzten Endes sind es die Leute, die ein MMO so besonders machen und ich finde, dass unsere Community erstaunlich ist.

Mittlerweile stehen den Spielern 5 unterschiedliche Klassen zur Auswahl, jeweils mit eigenen Fähigkeiten. Warum habt Ihr diese eingeführt? Sollen sie einfach nur für ein anderes Spielgefühl sorgen oder nehmen diese im Gamedesign bald auch verstärkt Rollen ein?

Jede ist Klasse ist so gespickt, dass sie eine spaßige Fantasy-Rolle zu erfüllen vermag. Wir haben den trickreichen Zauberer, den standhaften Ritter, einen transformierenden Drachen-Magier, und so weiter. Unser Ziel bei allen Klassen ist es, dass sie sich auch so spielen, wie du es dir während der Klassenauswahl vorgestellt hast.

Momentan setzt Ihr den Fokus total auf PvE. Werden in Zukunft auch PvP-Inhalte Einzug erhalten oder grenzt ihr diesen Bereich bewusst aus?

Wir sind sehr auf PvE fokussiert. Wir mögen die Community, die sich gebildet hat und denken, dass PvP ein Spielerverhalten fördert, das momentan nicht in das Spiel passt – nicht zu dem Trove, das wir gerade erstellen.

Mit dem letzten Patch habt Ihr mit “Gardening” einen neuen Beruf eingeführt. Was können sich die Spieler in Trove darunter vorstellen?

Trove Gardening

Beim Gardening (Gärtnern) dreht sich alles darum, Zeit zu investieren, um neue Ressourcen herzustellen. Du pflanzt deine Pflanzen und wartest bis sie keimen! Es ist auch unser erster Beruf, eine Art des Craftings, das neue Rezepte freischaltet. Das passiert, indem du Erzeugnisse herstellst, die aus Rezepten der vorigen Stufe im Fortschrittsbaum stammen.

Habt Ihr Pläne die Gruppeninhalte bei Trove auszuweiten? Wären Raids für sagen wir mal 12 Spieler vorstellbar?

Wir haben schon Gruppen-Content! Bis zu 8 Spieler können in den “Shadow Arenas” teinehmen, was sogesehen unser Endgame ist. Wir haben für diese weitere Pläne, inklusive den Ausbau dessen zu einem Inhalt, der auch von der Community erstellt werden kann.

Das Bauen, Entdecken und Kämpfen kann sicherlich Spaß machen, aber es müssen auch langfristig Anreize geschaffen werden. Welche Features bzw. Systeme sollen dafür sorgen, dass die Spieler Trove treu bleiben und stets Ziele vor sich haben?

Ich glaube, dass das “Mastery System” sich sehr gut dafür eignet. Es gibt viele andere Möglichkeiten wie die beste Ausrüstung zu erlangen, die besten Ringe zu craften, alles Erdenkliche in der Welt zu sammeln, aber das Mastery System verbindet all dies und bietet darüber hinaus noch mehr. Jede Klasse hat sein eigenes, individuelles Level, das nach und nach steigt. Als Spieler hast du allerdings auch das Mastery-Level. Dieses Level steigt, indem du allen Inhalten die Trove bietet, so viel wie möglich nachgehst. Rezepte Sammeln, Klassen leveln, Waffen-Skins beanspruchen und vieles mehr lässt dein Mastery-Level steigen. Mit jedem neu erreichten Level erhältst Du etwas Neues, wie z.B. eine erhöhte Anzahl an Gesundheitstränken, Werte verbessern sich, Credits füllen den Geldbeutel und neue Mounts gibt es auch. Das Mastery-System wird kontinuierlich ausgebaut, da wir planen, dem Spiel eine große Menge an Content hinzuzufügen. Es gibt viele Gründe weiterzuspielen, aber ich persönlich liebe das Mastery-System.

Habt Ihr bei den von Spielern erstellten Inhalten einen persönlichen Favoriten?

Einen Favoriten zu ernennen ist immer gefährlich für mich, weil ich alle Kritiken bearbeite und entscheide, welche spielergenerierten Items es ins Spiels schaffen. Ich möchte doch, dass die mich auch nach diesem Interview noch mögen. So lange sie es jedoch verstehen, dass ich sie immer noch gern habe, kann ich verraten, dass wir einen neuen Dungeon, den ich für sehr gelungen halte, bald ins Spiel hinzufügen. Dieser stammt von unseren Spielern Uniquisher, Stedms und Brolycia. Awesome job!

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Imgur, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Imgur Inhalt

Welche großen Features können wir in Zukunft erwarten? Was steht auf der “Wall of Crazy”?

Fischen! Eis-Magier! Pet Eier! Festivals und Seasons!

Trove ist free-to-play und demnach auf einen Item-Shop und Unterstützer-Pakete angewiesen. Welche Vorteile können sich Spieler im Shop erkaufen?

Mein Gefühl sagt mir, dass die Shop-Designer einen guten Job getan haben, Items einzuführen, die zwar einen Kauf wert sind, aber jene außen vor zu lassen, die zu viele Vorteile bieten würden. Trion ist allgemein sehr gegen dieses ganze “Pay-to-win” Konzept und wir sind sehr stolz darauf. Wir wollen den Spielern Items geben, die sie gerne haben möchten, aber nicht unbedingt kaufen müssen – wie cool´aussehende Mounts. Spieler können alles bekommen, um Spaß zu haben und besser zu werden, indem sie Trove spielen. Wir sind daran interessiert, den Shop mit einzigartigen Sachen zu bereichern, die Spaß bringen sollen, aber nicht nötig sind, um das Spiel zu spielen.

Last but not least: Wie möchtet Ihr unsere Leser, die bisher noch nicht Trove gespielt haben, davon überzeugen, es mal anzutesten?

Trove Art

Ich bin der Meinung, dass Trove sehr viel für zahlreiche unterschiedliche Spielertypen bietet. Wir haben bekannte und beliebte Features aus klassischen MMOs übernommen, doch bieten wir auch alles Mögliche, was du von einem Sandbox-Game erwarten würdest. Es ist bei weitem das speziellste und aufregendste Projekt, an dem ich je mit gearbeitet habe; das einzige, bei dem das Team so gut mit der Community zusammenarbeitet. Wir nehmen nicht nur jeden Tag Vorschläge auf und reagieren auf Spieler-Feedback, sondern lassen die Community selbst am Spiel mitwirken. Jeder von uns im Team ist mit Trove sehr verbunden und ich denke, dass man diese Leidenschaft in Trove erkennt. Wir werden regelmäßig Updates mit neuem Content hinzufügen, und Probleme fixen, um das best mögliche Spielerlebenis zu liefern. An Trion ist im Allgemeinen toll, dass sie ihre Produkten sehr untertstützen und ihrer Playerbase zuhören. Unser Team glaubt daran. Ich denke, all diese Dinge machen es zu einer großartigen Erfahrung für unsere Spieler.

Vielen Dank für das Interview, Brian.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Wer nach diesem Interview gerne selber einen Blick auf das Sandbox-Game Trove werfen möchte, kann sich über diese Website anmelden, den Client herunterladen und kostenlos spielen: http://www.trionworlds.com/trove/

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Capscreen

Ich bin gespannt, ich habe es mir heute heruntergeladen und kann mich momentan nicht überwinden, es zu starten. In den Videos auf YT sah es nicht so aus, wie ich es jetzt manchmal auf Screenshots sehen und weiß nicht so recht, ob es etwas für mich sein könnte, wenn ich allein anfange.
Trion is auch immer so eine Sache. So lange man keine Probleme hat, machen sie einen guten Job, aber sobald Release ist, verrecken die Server. Der Support ist so nach dem Motto: Okay, da sind Leute, die Hilfe brauchen. Wir warten einfach mal eine Woche und schreiben dann allen zurück, dass wir davon ausgehen, ihr Problem hat sich gelöst, da die Anfrage schon über 5 Tage alt ist. (eigene Erfahrung, bereits mehrmals)

Werde es sicherlich demnächst mal anspielen, weils besser aussieht als Cube World, aber ich bin nicht geflashed…

Dawid

Der Anfang ist sicherlich gewöhnungsbedürftig, aber ich finde, dass das Spiel seinen Charme hat. Habe in der Welt schon tolle Objekte gesehen und die Verknüpfung mit den MMO-Elementen finde ich recht gelungen, wenngleich bei Trove noch Luft nach oben ist. Mir persönlich hat es mehr Spaß als Minecraft gemacht.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

2
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x