Warlords Awakening startet auf Steam, nachdem es in Korea tot ist

Das knuddelige MMO Warlords Awakening, früher als ELOA bekannt, startet am 2. August in Europa über Steam. Dabei ist es in seinem Heimatland Korea schon wieder Geschichte!

Es ist die unendliche Geschichte in der Gaming-Industrie. Das MMORPG Elite Lords of Alliance (ELOA), früher bekannt als Kuntara Online und jetzt als Warlords Awakening auf Steam, startet in Europa ein weiteres Mal. Allerdings gibt es Grund zur Sorge, denn in Korea wurde das Spiel – mal wieder – eingestampft. Droht hier das gleiche Schicksal?

Elite Lords of Alliance Warlords Awakening 2

In Korea ist „ELOA“ schon wieder tot. Als „Warlords Awakening“ hat sich das MMORPG einmal mehr versucht in Korea zu etablieren. Angeblich waren die Spielerzahlen auch recht solide, doch vor rund einer Woche wurde das Spiel dort wieder eingestellt. Die Gründe dafür sind noch etwas im Dunklen, denn über mangelnde Spieler konnte man sich diesmal wohl nicht beklagen.

Große Pläne – bleiben die? Der neue Entwickler und Publisher PlayWith hatte erst vor einer Weile gesagt, dass die anderen Publisher Fehler bei ELOA begangen hätten und man diese nicht wiederholen will. Man wolle nah an der Community sein, auf deren Feedback hören und Änderungswünsche zeitnah und rasch umsetzen. Was davon geblieben ist – und wie es sich mit der europäischen Version verhält – das weiß man noch nicht genau.

Neues MMORPG Warlords Awakening will Lost Ark Konkurrenz machen

Fans sollten vorsichtig sein. Wer mit der Neuauflage Warlords Awakening liebäugelt, sollte deshalb Vorsicht walten lassen. Es gibt zwar keine Angabe dazu, dass Warlords Awakening auch in Europa schnell wieder abgesägt wird, ein gutes Zeichen ist der Niedergang in Korea aber sicherlich nicht. Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte also lieber abwarten und nicht Hunderte Euro in ein Spiel stecken, das womöglich in wenigen Monaten schon wieder weg vom Fenster ist.

WA-banner-early-access-EN

Ein Release-Datum für Europa gibt es mittlerweile auch schon. Bei uns startet Warlords Awakening am 26. Juli über Steam.

Early Access verschoben

Update 27.7.: Eigentlich sollte der Early Access von Warlords Awakening am 26.7. starten – das wurde aber sehr kurzfristig verschoben. Man ist in den geschlossenen Tests mit den Ambassador auf Probleme gestoßen. Der neue Termin ist am 2. August um 9:00 Uhr morgens unserer Zeit.

Freut ihr Euch auf Warlords Awakening? Oder haltet ihr wenig von zweiten Chancen und erst recht nichts von dritten?

MMORPG-Zombie Elite Lords of Alliance wird wiederbelebt – zum 2. Mal
Quelle(n): massivelyop.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
8
Gefällt mir!

28
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Andre Sierau
Andre Sierau
1 Jahr zuvor

Also finde das schon witzig die Verurteilungen immer über die spiele wenn man es genau nimmt wird es nie ein Spiel geben was jeden zufrieden stellt , weil immer was zum nörgeln ist und gespielt hat es anscheinend noch keiner von denne die hier so groß rumlabern und nur die Bilder sehen vom spiel oder Gameplays. Aber naja wer schnell ist kann sich das spiel schnell hollen ich Poste hier einen Code rein fürs Spiel über Steam verschenke ich einfach ich habe das spiel und muss sagen schlecht ist es nicht und wegen Ingame sachen kaufen da gibts nichts großartiges und schon mal gar nichts was vorteile schafft das ist schon mal ein riesen plus punkt . Also hier der Code viel Spaß wer in Bekommt.

Key: Q3GT7-6BNWN-PYMAN

Steamer
Steamer
1 Jahr zuvor

Aaah gerade Update gesehn, hab schon gedacht dass es Probleme gibt und verschoben wurde. Hätte Bless vlt. auch gut getan^^

Steamer
Steamer
1 Jahr zuvor

Release 26.7.???

Bei Steam geht noch nichts!

h4sh
h4sh
1 Jahr zuvor

Ich finde das schon strange, dass jetzt ein asiatischer Entwickler nachdem anderen seine gescheiterten F2P-Games gegen Cash nochmal auf Steam im EA für den Westen released.

Guardians of Ember ist schon damit gefloppt und mittlerweile fast tot, Bless sieht auch nicht gut aus da man da anscheinend nicht mal wirklich viel überarbeitet…geschweige denn neue Inhalte oder großartige Verbesserungen gebracht hat.

Jetzt kommt das nächste Asia-MMO mit der gleichen Nummer, mehrfach geflopt und an sich das gleiche Spiel nur mit neuem Namen. Sry aber da bin ich extrem vorsichtig, es sieht auch absolut belanglos und technisch veraltet aus, grarantiert wieder extrem grindy und kaum Tiefgang. Als F2P würd ich es mir ja mal anschauen aber so….nichtmal deutsche Lokalisierung gibt und mal abwarten was es kosten soll?

Zapbi
Zapbi
1 Jahr zuvor

Kurz: Ja. Westliche Spieler sind dümmer als Esel. Sonst würden sie das Spiel hier nicht veröffentlichen. Sonst würde es viele diverse Spiele hier nicht noch immer laufen. Siehe allein Bless. Diverse EA-Spiele. Diverse F2P-Spiele. Wild West MMO.

Der Publisher wäre blöd, das Spiel hier nicht zu veröffentlichen.

Anmerkung: Bevor hier einer mit Social Correctness kommt (höhö das Wort habe ich gerade erfunden): Nein, meine Aussage bezieht sich nicht auf alle Leute im Westen, aber durchaus einen Nennenswerten Anteil.

Koronus
Koronus
1 Jahr zuvor

Das perfekte Beispiel ist Echo of Soul. Wobei das nach den letzten Nachrichten stark an Spielermangel leidet.
Edit: Gerd gibt es eigentlich was neues vom Spiel, dass hier niemand spielt aber alle gerne davon lesen um zu sehen wie Gamigo strauchelt es unter die Leute zu bringen?

Frosteyes
Frosteyes
1 Jahr zuvor

Das heutige Problem bei Spielen ist: Jeder fühlt sich irgendwie irgendwo immer betrogen oder schreit bereits am ersten Tag auf, bzw sogar bevor das Spiel rauskommt(Selbst wenn es der erste launch ist), dass das Spiel sowieso sterben wird und den ganzen MIMIMI drum rum.
Es gibt viele die solch ein Spiel genießen könnten und ich wünsche all denen viel Spaß in Warlords awakening!

Erzkanzler
1 Jahr zuvor

Danke, ich wird´s mir sicher anschauen. Drüber schreiben aber wohl kaum.

Lygras Hypocrit
Lygras Hypocrit
1 Jahr zuvor

Lol, auf jeden Fall nicht so dumm wie du. bei den Massen an Refunds war das eher eine Desaster als ein ein „Melken“ . Aber das mit dem rechnen ist schwierig für subfontanell schlecht möblierte, das versteh ich.

Tebo
Tebo
1 Jahr zuvor

Lese ich da Bless 2? ????

Seska Larafey
Seska Larafey
1 Jahr zuvor

Ich wollte auch auf Bless anspielen. Vielleicht sind bei einigen Köpfen $.$ in den Augen

Bodicore
Bodicore
1 Jahr zuvor

Bless ist kein schlechtes Spiel der Rohbau ist solide.
Es wird halt auch nicht mehr zum Ziel kommen weil die Leute nicht zurück kommen werden und ohne Leute macht ein MMO halt nur bedingt Sinn.
Bless hat einige ärgerlichkeiten wie getimte BG oder Instanzlocks die halt im Westen nicht funktionieren. Aber es ist keineswegs so dass man aus dem Spiel nichts hätte machen können.

EA-Release für MMO funktioniert einfach nur dann wenn es von Anfang an wie eine Bombe einschlägt und das Niveau halten kann.
Wir fangen mal an und entwickeln uns beim Kunden funktioniert für ein Singelplayer den man beiseite legen kann und später wieder weiterspielt wie They are Billions oder 7DtT in einem MMO mit laufendem Fortschritt kommt man nicht mehr zur Krippe.

Nomad
Nomad
1 Jahr zuvor

„der Rohbau ist solide“ ?
Genau das eben nicht. Die Perfomance Probleme liegen tief in der Basis und werden nicht gelöst werden können.
Ansonsten hat es sicherlich nette Ideen und Potential gehabt.

Bodicore
Bodicore
1 Jahr zuvor

Die Performace ist Anscheinend eine Frage der SSD (gibt inzwischen einige Artikel zu) ich habe/hatte null Probleme.
An den ersten beiden Tage ja klar aber seit dem Fix habe/hatte ich weder Ruckler noch Lags oder irgendwelche FPS drop.

Aber klar, es geht halt nicht das Bless auf 80% der Kisten anscheinend schlecht läuft.

Ich bin derzeit in WoW unterwegs kann natürlich sein dass es seit 3 Wochen wieder anders ist.

Yanna
Yanna
1 Jahr zuvor

Nunja ich sags mal so. Weil der Europäische Spieler doch in dieser Hinsicht nicht weiter als 5 Meter denkt wird das Spiel hierzulande ebenfalls einschlagen wie eine Granate – finanziell – und der Publisher lacht sich ins Fäustchen. Siehe Bless. Es werden wieder die White Knights da sein und das Spiel bzw sinkende Schiff bis zum Untergang – beschmückt mit volle Emotionen verteidigen.

Schon jetzt liest man in den Kommentaren: „Anderes Spiel, andere… Irgendwas“. Und so wiederholt sich der ganze Quatsch von vorne. Der typische PC-Spieler lernt es nicht.

max
max
1 Jahr zuvor

PC Spieler kannst du aber ruhig mit Gamer ersetzten Wenn man schaut welche exorbitanten Summen FIFA und Co. mit Mikrotransaktionen umsetzt….

yanna
yanna
1 Jahr zuvor

Vielleicht hast du Recht. Ich erinnere da aber an dem Fall mit der Ankündigung des Xbox One. Online-Zwang und das Recht, das eigene Spiel zu besitzen wurde ebenfalls auf Eis gelegt. Shitstorm der Konsolenspieler war so gewaltig, dass Microsoft mit der Xbox One einlenken musste.

Vergleich PC-Spieler: Exakt ähnlicher Fall: Steam. Keiner wehrt sich dagegen. Befürworten es. Erkennst du den Unterschied?

Visterface
Visterface
1 Jahr zuvor

Nanana da machst du dir es aber sehr einfach. Als Half Life 2 raus kam und man es nur mit Steam spielen konnte war die Kritik sehr groß. Damals gabs halt kein Twitter und Redit und andere Medien haben damals noch nicht so groß über Spiele berichtet. Ich weiß das damals doch viele Half Life 2 boykotiert haben.

Tebo
Tebo
1 Jahr zuvor

Gegenbeispiel.
Sony stellt einen Service zur Verfügung genannt PS Plus. Der soll zum Online Miteinander Spielen dienen. Ab und zu gibts Rabatte auf Spiele die ich mir nicht aussuchen kann und jeden Monat 2 Uralt Spiele welche ich mir auch nicht aussuchen kann.
Bei der PS3 wurde es nur spärlich genutzt. Da viele – genau wie ich – darin keinen Sinn sahen für einen Standardservice oder Pseudovorteile wie unerwünschte kostenlose Spiele Geld zu zahlen, wurde es mit der PS4 plötzlich Pflicht.
Das alles kann Steam auf dem PC auch, ist aber komischerweise kostenlos.

Ausserdem nimmt Sony für jeden neu release’den Titel 10 Euro mehr wie auf dem PC. F2P Spiele kosten bei Sony Geld auf dem PC nicht (Defiance und Warframe bspw.)

Gegenfrage: Erkennst Du den Unterschied? Wo sind sie, die PS User die auf die Barrikaden gehen?

Koronus
Koronus
1 Jahr zuvor

Elite Lords of Alliance ist Tod! Lang lebe Warlords Awakening!

Lygras Hypocrit
Lygras Hypocrit
1 Jahr zuvor

Manchmal fragt man sich wirklich für wie dumm uns koreanische Entwicklerstudios halten….

Nookiezilla
Nookiezilla
1 Jahr zuvor

Wieso dumm? Eventuell kommt es ja hier besser an. Andere Märkte, andere (potentielle) Geschmäcker.

Zonk
Zonk
1 Jahr zuvor

Ja so wie Bless XD

Nookiezilla
Nookiezilla
1 Jahr zuvor

Ey, hätte ja klappen können smile

Tebo
Tebo
1 Jahr zuvor

Dumm ist aber schon das richtige Wort.

Der Publisher sieht: Spiel läuft nicht, die Spieler mögens nicht, Content fehlt, Balance im Eimer, Engine Müll… egal was er von dem sieht, Server werden runtergefahren – ANSTATT sich mit dem Problemen auseinanderzusetzen (siehe The Division als guzes Beispiel) wirds lieber in Europa released mit so gut wie keinen Änderungen da die ja Geld kosten (siehe Bless).
Aber versprechen muß man das Blaue vom Himmel erstmal trotzdem sonst kaufts keiner (wieder Bless deutsche Übersetzung)

Aber Hauptsache nochmal abkassieren frei dem Motto: Jeden Morgen steht ein Dummer auf.

Sgt_BallsDeep
Sgt_BallsDeep
1 Jahr zuvor

Einfach Jürgen nicht davon berichten lassen xD
„Schlafende Hunde…“ und so

Theroja
Theroja
1 Jahr zuvor

Wie recht Dieser über mir hat^^

Koronus
Koronus
1 Jahr zuvor

Hat Jürgen vielleicht schon Mal davon berichtet? Falls ja wäre das die Begründung für den Zustand, falls nicht dann wäre das ein interessantes Experiment. Bringt es dann das Spiel ganz um? Kommt es endlich aus seinem Halbtoten Zustand? Stirbt es endlich und wird als etwas neues Wiedergeboren? Stirbt es und wird nun zu einem mächtigen Untoten wie ein Vampir oder ein Lich?

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.