Warframe – Gigantische Monster á la Pacific Rim im Open-World-Update

Der Coop-Shooter Warframe bekommt Ende des Jahres ein großes Open-World-Update mit den Plains of Eidolon. Die Bosse darin sind riesengroße Monster, die an die Kaijus aus Pacific Rim erinnern.

warframe orthos

Warframe, der futuristische Online-Coop-Shooter von Digital Extremes, bekommt Ende 2017 das lang ersehnte Open-World-Update mit den „Plains of Eidolon“. Darin erwartet euch nicht nur eine offene Spielwelt voller NSCs, Story und Quests. Es gibt sogar Weltbosse, die gigantisch ausfallen.

Warframe – Eidolons werden riesig und schwer zu töten

In den Plains of Eidolon tauchen immer wieder die namensgebenden Monster auf. Die Eidolon sind schreckliche Kreaturen, die von den „Sentients“ geschaffen wurden, um die Tenno zu vernichten. Daher sind sie wirklich riesig. In einem Interview mit PC-Gamer kommentierte Live-Ops- und Community-Producerin Rebecca Ford (die Stimme von Lotus im Spiel), was es mit den Eidolon auf sich hat.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Laut Ford sind die Eidolon an die 10 Stockwerke groß. Daher wurden sie intern auch „Kaijus“ genannt, also wie die Riesenviecher aus dem Action-Kracher Pacific Rim. Außerdem wurden die kolossalen Monster aus den alten Godzilla-Filmen als Kaijus bezeichnet. Wie es sich für solch ein Riesenbiest gehört, könnt ihr es nicht einfach so umnieten.

Warframe – Monster-Kill braucht Teamwork

Vielmehr müsst ihr euch regelmäßig von eurem Warframe trennen und als menschlicher (und viel schwächerer) Operator losziehen, um mit dessen besonderen Kräften das Eidolon verwundbar zu machen. Erst dann könnt ihr wieder zum Warframe wechseln und dem Biest ein paar Prügel mitgeben.

Plains of Eidolon – Open World mit Tag-Nacht-Wechsel

Ebenfalls neu in Plains of Eidolon wird ein dynamischer Tag-Nacht-Wechsel sein. Das Ganze ist aber mehr als nur ein netter Grafik-Gag. Vielmehr haben die Tageszeiten Einfluss auf eure Spielweise.

Warframe Grineer Nacht

Denn tags ist Warframe in der Open-World das übliche Gemetzel der Tenno gegen ihre schwachen Feinde. In der Nacht geht jedoch der Veteranen-Modus los und unerfahrene Spieler sollten sich besser in die Sicherheit der Städte zurückziehen.

Ebenfalls interessant: Warframe – Perfekte 17 Minuten Open-World-Gameplay


Am Spiel interessiert? Zur offiziellen Website von Warframe und kostenlos spielen.

Quelle(n): PCGamer
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
23 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Flens

Saga of Ryzom kann ich auch empfehlen.

Fluffy-Chan

Seit ich weiß, dass nächste Woche der Gunner in BnS kommt ist mir jedes andere game iwie egal geworden xD

Erzkanzler

*zitter* muss… spielen! will haben!

N0ma

mit Tag und Nachtwechsel = Veteranen Mode, super Idee, könnten sich andre MMO ne Scheibe abschneiden

qmail

Neben dem Gameplay freue ich mich auch schon auf die OpenWorld Nachtgrafik

Tomas Stefani

Hast du überhaupt WF gespielt????

Original Gast Chris

was eine hirnlose antwort zu einer frage.

maledicus

Das mit den schlauchleveln ist auch so eine sache. Ja die karten haben alle einen punkt wo man abgesetzt wird und auch einen wo man am ende hinmuß um abgeholt zu werden, aber dazwischen sind die meisten maps alles andere als schläuche .. im gegenteil, die karten sind weitläufig, weitverzweigt und haben eine menge geheimräume ua. mit riesigen offenen arealen und ebenen, manche sogar mit unterwasser-bereichen wo man den archwing benutzt usw. also das wird einfach immer so gesagt mit den schlauchleveln ist aber garnicht so. Da gibt es vom staubigen mars mit höhlen, antiken ruinen in der oberwelt über eiswelten mit abgestürzten riesigen raumschiffen und festungen ziemlich große abwechslung.

Warframe hat soviele schauplätze – alleine alle planeten unseres sonnensystems + monde + asteroidenbasen + raumschiff-settings der verschiedenen fraktionen + wasserwelten + eiswelten + das void mit verlassenen orokin-raumschiffen +orte die man später erst freischaltet wie die kuva-festung und lua die echt fantastisch aussehen mit großen aussenbereichen.

Ok genug gelabert es geht wieder mit mir durch ^^

Beste grüße.

Ace Ffm

Ich fands trotzdem gut. Solche Schwärmereien machen es Greenhorns wie mir wieder äusserst schmackhaft!

maledicus

Das spiel hat auch echt was zu bieten, es hat nur ein problem, steigt man alleine ein, hat keinen clan, keinen guten online freund/freundin der/die es schon länger spielt und sich gut auskennt und einem durch die ersten widrigkeiten hilft dann kann man da tage spielen und kommt im grunde nich weiter – weil man einfach nicht weiss wie man sich dort schnell neue möglichkeiten schafft. Dann fehlt schnell die abwechslung und es wird langweilig, weil man einfach nicht über den punkt hinauskommt wo sich deutlich mehr möglichkeiten & aufgaben zur beschäftigung auftun als man anfangs auch nur erahnt. Man schaltet so einiges erst mit der zeit frei. Das geht von neuen planeten/schauplätzen bis hin zu kompletten features wo man überhaupt nicht mit gerechnet hätte, das sowas überhaupt noch kommt ( außer man ist ver-spoilert :).

Bei einstieg:

* Auf jeden fall nen clan suchen, der ein gut ausgebautes dojo ( clanhalle ) hat. In den meisten clans wird man völlig in ruhe gelassen, aber alle profitieren davon im clan zu sein, weil man dadurch zugriff auf warframes & waffen & ausrüstung bekommt die es nur in den laboren von clans gibt.
* Viel auf öffentlich mit randoms spielen, das game hat für alles außer den raids matchmaking.
* Am besten ist natürlich ein guter online-freund ( oder mehrere ) der sich schon richtig gut auskennt und weit im spiel gekommen ist.

Gruß.

Ace Ffm

Danke für die Tipps. Jetzt ist allerdings erstmal Destiny dran. Ich mag 1st Person leider auch noch viel mehr. Trotzdem sehr nette Hinweise.

Tomas Stefani

Danke für den Artikel. Eins der besten spiele.

Gerd Schuhmann

Nein, nur eine Zusatzzone wird Open World.

Andreas Fincke

Letzteres. Zusatzzone. Der Rest bleibt wie gehabt.

qmail

Wirklich ein großartiges Spiel. Ich hoffe, dass PoE bald kommt. Ich hoffe nur, dass der Wechsel zum Operator nicht zu nervig wird.

DarokPhoenix

Danke für den Beitrag zu einem Spiel, welches es verdient hat darüber zu berichten. Die Entwicklung von Warframe ist sagenhaft und stellt das meiste seither in den Schatten. Ein Vergleich zu Destiny2 währe übrigens sinnlos als würde man Ferrari und Smart vergleichen. Langsam dürfte aber der Schlauchlevel gepimpt werden, daher freue ich mich auf das open World Update und hoffe das ich weitere 1000h in dem Spiel verbringen kann.

Steefmeister86

Hätte ich nicht besser schreiben können. Alleine den ersten Satz hab ich schon oft hier gebracht! mfg

maledicus

Das hypt mich noch ein ticken mehr als das anstehende Destiny 2 release. Bin schon wieder 3 wochen in Warframe ( einloggen tue ich eh jeden tag kurz ^^ ) und zock nix anderes mehr.

Aber was ich immer wieder mit einem lachenden und einem weinenden auge sehe, das bei allen präsentationen hauptsächlich der langweiligste ( sorry excalibur freunde ) warframe “excalibur” ( das is der mit dem sie hauptsächlich durch das video laufen ) stylemäßig fast unverändert präsentiert wird wo es mittlerweile 31 weitere gibt. Wenigstens könnten sie den mal ordentlich stylen für so eine präsentation, da gibt es genug schöne skins, farben und umhänge und viel anderen schnickschnack um selbst den aufzupeppen. Am rande wenn die durch die stadt laufen bei der präsentation sieht man ne menge anderer warframes die viel spektakulärer gestyled und auch richtig c00L gestaltet sind mit ner menge bling bling, zwischendurch auch mal den Rhino-warframe ( natürlich wieder komplett ungstyled ^^ ).
Möglicherweise würde auch mal etwas das space-ninja-image ( was auch zum teil richtig is aber eben bei weitem nicht das ganz bild zeigt ) von Warframe in ein anderes licht gerückt, wenn mal andere warframes bei sowas gezeigt würden. 98% der restlichen warframes sehen eigentlich garnicht nach space-ninja aus, sondern haben themen die auch komplett westlich sind wenn halt alles auch mit dem unverwechselbaren style von Warframe. Die haben da viele kutlurelle einflüße im spiel.

Nunja egal .. auch jeden fall kann ich es kaum noch abwarten PoE zu spielen :))

Beste grüße.

Andreas Fincke

c00l?… Alter bin ich mit 23 schon alt geworden 😀

maledicus

Ab&an muß ein bissi style mit ins geschreibsel 😀

Gruß.

PS. da bin ich dann mehr als doppelt so alt wie du 😉

Sharaf Balboa

Sieht super aus, auch das Spiel

mmogli

Nice !

Andreas Fincke

Nice!

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

23
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x