Es gibt nun einen Gamer-Friedhof, auf dem ihr um verschwundene Freunde trauern könnt

Wer regelmäßig und lange Online-Spiele zockt, hat oft viele Leute kommen und gehen gesehen. Manchmal verschwinden sogar Freunde einfach so und kommen nicht mehr online. Nun gibt es einen Gamer-Friedhof, auf dem ihr die Verschwundenen betrauern könnt.

Was ist das genau? So makaber es klingt: Der “Gamer Graveyard” ist genau das – ein virtueller Friedhof für Gamer. Dementsprechend ist der auch im Retro-Stil der 8Bit-Spiele gehalten, inklusive passender Musik, die an die Game-Boy-Zeiten erinnert.

Wozu ist das gut? Wer viel Zeit in Online-Spielen wie MMOs verbringt, knüpft oft virtuelle Freundschaften. Doch manchmal kann es vorkommen, dass Leute, mit denen man über Monate oder sogar vielleicht Jahre zusammenspielt, einfach verschwinden.

Der Friedhof richtet sich vor allem an die „Hinterbliebenen“, die ihre verschwundenen Freunde betrauern wollen: “Die letzte Ruhestätte für alle armen Seelen, die dem Gaming für “wichtigere Dinge” den Rücken gekehrt haben. Begrabe deine Freunde hier, um sie wissen zu lassen, dass sie online vermisst werden.”

Die Seite selbst bezeichnet sich hochtrabend als Teil des Metaverse. So sieht die eigentliche Seite dann aus:

“Drücke F, um Respekt zu zollen”

So funktioniert das: Es ist ziemlich simpel, so eine Ruhestätte zu “bauen”. Ihr müsst einfach auf die entsprechende Seite gehen (via gamergraveyard.gg).

  • Dort könnt ihr einfach die Option “Bury a friend” auswählen.
  • Dann gebt ihr den Spielernamen und den Tag ein, an dem die Person verschwunden ist.
  • Außerdem könnt ihr eine Grabinschrift wählen.
  • Zum Schluss könnt ihr noch ein optionales Theme auswählen.
  • Dann müsst ihr nur noch auf “Bury” für “Begraben” klicken.
So sieht so ein Grabstein dann aus.

Wollt ihr das Grab wieder besuchen, müsst ihr den User-Namen der Person einfach in der Suchfunktion eingeben.

Ihr könnt natürlich auch einfach über den Friedhof wandern und in den ewigen Hallen der Unsterblichen die Gräber der verschwundenen Gamer betrachten. Um Respekt zu zollen, müsst ihr einfach nur “F” drücken. Dann entzündet ihr eine kleine Kerze auf dem Grab.

Für ein Grab muss kein Spieler komplett verschwunden oder gestorben sein. Jeder, dessen Aktivität im jeweiligen Spiel abnimmt, könnte so ein Grab bekommen.

Was ist der Sinn dahinter? Letztlich ist das Ganze auch eine große Werbeaktion für Opera GX, das sich als “Browser für Gamer” vermarktet. Interessanterweise hat die Seite in anderen Browsern kleinere Darstellungsprobleme. (via PCGamer.com)

Auf jeden Fall handelt es sich um eine kreative, aber auch makabere Marketing-Aktion. Möglich ist es außerdem, dass der Friedhof auch für Streiche missbraucht wird. Schließlich kann man einfach alles und jeden dort begraben lassen.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
NahYou

Titel nächste Woche: 12 Jährige Bullies begraben ihr Opfer online.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

1
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x