Durch einen einfachen Trick soll PUBG stabiler und schneller laufen

PlayerUnknown’s Battlegrounds (PC, Xbox One) bekam auf dem Test-Server ein Update, mit dem das Spiel sowohl schneller als auch in der Performance besser werden soll. Dahinter steckt ein verblüffend einfacher Trick.

Der Battle-Royale-Shooter PlayerUnknown’s Battlegrounds wird weltweit von Millionen von Spielern gezockt. Aber oft steht ein mangelnde Performance dem Ballerspaß im Weg. Daher testen die Entwickler auf dem Test-Server (PTS) fleißig neue Updates, mit denen die Leistung und Stabilität des Clients verbessert werden soll.

Das neueste Update auf dem PTS soll mit einem erstaunlich simplen Trick die Performance ordentlich verbessern.

Rumballernde Spielerhorden waren schuld an mieser Performance!

PUBG-07

Eine der Hauptursachen für miese Performance in PlayerUnknown’s Battlegrounds sind seit jeher überlastete Server. Und eine Ursache für solche Belastungen sind ausgerechnet die Startgebiete. Denn vor jedem Match spawnen alle 100 Spieler eines Matches auf einem kleinen Gebiet.

Dort verkloppen sie sich sofort oder knallen sich mit den überall rumliegenden Waffen gegenseitig ab. Freilich bringt das alles nix, denn man ist vor dem Match-Start noch unverwundbar.

Das fröhliche Rumhüpfen und Rumballern mag spaßig sein, aber die Server werden durch die vielen gleichzeitigen Spieler-Interaktionen regelmäßig belastet.

Battlegrounds-test-09
Die Hüpf- und Ballerorgie vor dem Spielstart belastet Server!

Daher haben die Entwickler im aktuellen Test-Server-Patch einfach die Spieler vor dem Match auf verschiedene Gebiete aufgeteilt und die Waffen entfernt. Das entlastete die Server und brachte einen ordentlichen Performance-Schub. Außerdem wurde die Leistung nochmals besser, weil man die Sichtbarkeits-Distanz der Spieler beim Fallschirm-Absprung veränderte.

Neuer Cheat-Schutz in Arbeit, kann zu Client-Abstürzen führen

Mehr Details zum Test-Server-Update wollen die Entwickler später nachreichen. Außerdem locken die Devs mit einem anderen Update, das viele Spieler heiß erwarten. Es soll nämlich einen besseren Cheat-Schutz geben, der grade getestet wird.

PUBG-10

Dadurch kann es übrigens zu Client-Abstürzen kommen. Sollte solch ein Crash stattfinden, sollen die betroffenen Spieler einen Screenshot von der Fehlermeldung an die Entwickler unter dem angegebenen Link schicken.


Ein neuer Cheat-Schutz ist in PUBG leider bitter nötig, die Cheater sind mittlerweile mit Heil-Cheats unterwegs.

Quelle(n): Steam, GameSpot
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
6 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Der Ralle

Ich möchte diese Maßnahme für die XBox Version (möglichst schnell bitte).

Matthias W (Ayato)

Leider zu spät Fortnite hat mich abgeholt und da muss ich mich nicht neben Server Lags / Performance durch ärgern .

Psycheater

Verstehe das ganze rumgeballer vor der Runde sowieso nicht 😀

Caldrus82

Kommt erst wieder auf die Platte, wenn es eine echte 1.0 Version gibt und nicht die Baustelle die wir jetzt haben.

Sunface

Also bei mir ist das Spiel schon lange wieder von der Platte. Irgendwie bockt das nicht mehr. Da mag ich Fortnite lieber. Sehr gespannt bin ich aber auf Paladins BG.

Freeze

Wäre natürlich super, wenn es durch so etwas simples besser läuft.
Werde heut mal noch das neue Update auf der Xbox testen 🙂

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

6
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x