Ninja gewinnt 1. Turnier in Apex Legends – Doch wird für den Sieg kritisiert

Apex Legends hat schon ein erstes Turnier namens „Twitch Rivals Tournament“ veranstaltet. Darin gewann überraschend der Fortnite-Profi Ninja mit einem extrem knappen Sieg. Doch für manche wurde Ninja nur „gecarried.“

So lief das erste Turnier in Apex ab: In Apex Legends fand mit dem Twitch Rivals Tournament ein erstes Turnier statt. Darin ging es darum, dass mehrere berühmte Streamer in Dreier-Teams in regulären Matches auftraten.

Das war das Ziel: In vier Stunden sollten die Teilnehmer mit ihren Helden so viele Kills und Wins wie möglich in regulären Apex-Runden anhäufen. Für Kills und Wins gab es jeweils Punkte. Wer am Ende den besten Score hatte, bekam 8.000 US-Dollar Preisgeld.

Weitere Ränge bekamen dann jeweils weniger. Es ging bis Rang 8 mit 3.000 Dollar als Preis.

Ninjas Team gewinnt haarscharf

Unter den Teilnehmern des Turniers waren namhafte Streamer, darunter der berüchtigte Schnurrbart-Träger DrDisrespect, der „menschliche Aim-Bot“ Shroud und Fortnite-Star Ninja. Der war mit den beiden Streamern KingRichard und Dizzy am Start.

So gewann Ninjas Team: Im Laufe des Turniers wurden Zuschauer Zeuge von extremen Szenen. Die Turnier-Teilnehmer kannten keine Gnade und metzelten sich wie im Rausch durch ihre Mitspieler. Tausende von Kills und massig Wins wurden erzielt.

Am Ende war Ninjas Team „Kings Canyon“ knapp in Führung. Nur ein einziger Punkt trennte sie vom zweitplatzierten Team. Die hatten zwar mehr Kills (369), aber nur 10 Wins. Der letzte Match-Gewinn brachte also die Entscheidung und dieser Win wurde ausgerechnet im letzten Match des Turniers erzielt.

Am Ende hatte Ninjas Team 355 Kills, 13 Siege und Damit 420 Punkte. Das zweite Team kam auf 369 Kills, 10 Siege und 419 Punkte.

apex-1-turnier

Knapper geht es nicht. Ninja feierte seinen Sieg mit einem Tweet, in dem er mit einer beeindruckenden Statistik prahlte. Demnach habe er schon in den Spielen H1Z1, PUBG und Fortnite jeweils das erste offizielle Turnier gewonnen. Dazu kommt jetzt noch der erste Turniersieg in Apex Legends.

Fans von DrDisrespect kritisieren Ninja

Darum wird Ninja kritisiert: Ninjas Sieg kommt aber nicht bei allen Fans gut an. DrDisrespect, der mit mäßigem Erfolg am Turnier teilnahm und es nur auf Platz 5 schaffte, twitterte danach „Es tat gut, mit meiner normalen Crew an Freunden/Streamern zu spielen.“

Darin sehen einige Fans einen subtilen Seitenhieb auf Ninja. Der war mit KingRichard und Dizzy angetreten, eine Crew, die eigentlich nicht zu seinen üblichen Mitspielern gehört.

„Ninja wurde gecarried.“

Er war der Star des 1. Apex-Turniers: Vor allem Coby „dizzy“ Meadwos prägte das 1. Apex Turnier mit überragenden Fähigkeiten.

Der gilt als großer Gewinner des Turniers. dizzy kommt eigentlich aus der CS:GO-Szene. Der hat mit 33 Kills schon den Rekord für Solo-Kills in APEX aufgestellt, damit hat er mehr als die halbe Lobby ausgelöscht.

Weil sich Ninja mit so einem Killer zusammentut, wird ihm von einigen Zuschauern vorgeworfen, er wäre ein Tryhard, der sich einfach die besten Squadmates ausgesucht habe, die er finden konnte. Anders als der Doc, der in ihrer Meinung treu und ehrlich mit seinen Kumpels angetreten wäre.

So mancher Fan des Docs merkt denn auch an: „Ninja wurde den ganzen Tag von Dizzy nur gecarried.“

Mehr zum Thema
Alle Legenden von Apex Legends im Ranking – Tier List
Autor(in)
Quelle(n): DexertoDexerto
Deine Meinung?
Level Up (11) Kommentieren (68)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.