Genügt Skyrim-UI für The Elder Scrolls Online? (TESO-Cast 14)

The Elder Scrolls Online kommt am 4. April auf den Markt. Entwickler Zenimax gibt Euch jetzt am Wochenende vom 14 bis zum 17.März noch einmal die Gelegenheit, in das Spiel hinein zu schnuppern. Das letzte Beta-Wochenende vorm Release wurde soeben bestätigt. Für jeden, der es bis jetzt noch nicht geschafft hat, die Welt von Tamriel zu besuchen, ist das die letzte Chance. Oder ihr schaut Euch einfach unsere Videos aus der Welt von The Elder Scrolls Online an.

Um Euch auf Eure Zeit in Tamriel einzustimmen oder um Euch eine Stippvisite in eine Welt zu erlauben, die viele von Euch schon aus Morrowind oder Skyrim kennen, haben wir immer wieder von The Elder Scrolls Online, kurz TESO, berichtet. So muss niemand die Katze im Sack kaufen.

Heute schauen wir uns das UI an. UI ist die Kurzform von User Interface, sozusagen die Benutzerschnittstelle des Spiels. Es darf in keinem Spiel fehlen, aber gerade in einem MMO ist das UI besonders wichtig. Hier werden viele Dinge und Informationen untergebracht, zum Beispiel die Mini-Map, die Lebensanzeige oder Hotkeys zu den verschiedenen Fähigkeiten. Dabei soll das Interfache aber auch nicht überladen wirken und zu stark von der Spielwelt ablenken.

Ob The Elder Scrolls Online das schafft und ob dem Spiel dabei der Spagat zwischen Singleplayer und Multiplayer gelingt, schauen wir uns nun genauer an.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Judah

Bisher habe ich mich bei Games noch nie wegen der fehlenden Anzahl an unterschiedlichen Fähigkeiten gelangweilt, bisher waren es immer andere Gründe z.B. wie in WoW das sich im Endgame alles bis zum Erbrechen wiederholt (Dailies, Inis etc.)…

Dawid

Ehrlich gesagt bin ich mir da auch noch ein wenig unsicher. Klar, die klassischen Dailies sind da um einiges schlimmer, allerdings auf Dauer mit so wenigen Fähigkeiten rumzulaufen, hört sich erstmal nicht ganz so spannend an. Viel wichtiger ist aber, dass der Kampf dynamisch daherkommt und durch tolle Angriffsmechaniken der Gegner aufregend bleibt. Denn immer die gleiche Rotation spammen zu müssen, ist noch viel schlimmer und meistens der Grund dafür, dass man vor den Gegnern fliehen möchte, anstatt ihnen gegenüberzutreten. Und das nicht, weil sie zu stark sind 😉

@Darion: Ja, das mit dem „Quickslot“ für die Tränke finde ich auch total umständlich. Hoffentlich können das Addons gerade bügeln 😉

Judah

Natürlich reichen fünf Fähigkeiten, in jedem Konsolen-Game sind es manchmal ja noch weniger. Ich finde es prima, endlich mal etwas vom Kampf mitzubekommen und nicht ständig auf die Aktionsleiste starren zu müssen….

Wahn Kenobi

Ich weiß nicht, ich glaube, es könnte irgendwann langweilen….Was ist wenn man seine Lieblingsfähigkeiten gefunden bzw. erspielt hat und es dann bei diesen belassen möchte, weil man damit am besten klar kommt…Es müssten jetzt keine 20 sein, aber 10 wären auch voll ok gewesen (ohne Waffenwechsel). Da muss man auch noch nicht auf die Tastaturen starren.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

4
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x