The Elder Scrolls Online: TESO warnt vor betrügerischen Billig-Codes, lässt Accounts sperren

Beim Fantasy-MMORPG The Elder Scrolls Online könnte Schnäppchenjägern eine böse Überraschung bevorstehen. Morgen am Dienstag, dem 26.5., werden illegal erworbene Codes deaktiviert.

Morag Tong Naryu Virian: NPC in TESO
Würden Sie von diesem Morag Tong einen CD-Code kaufen?

„Geiz ist geil und wenn man für ein MMO schon zahlen muss, dann doch aber so wenig wie möglich“, das ist eine verbreitete Einstellung unter Gamern heute. Da freut man sich schon diebisch drüber, dass man statt den knapp 40 oder 60 Euro, die ein Game bei Amazon oder sonstwo offiziell schon mal kostet, nur einen Bruchteil davon bezahlt. Auch wenn die Quellen, aus denen man die Codes bekommt, nicht immer ganz koscher wirken: „Na ja, ist nicht mein Problem, was soll da schon passieren?“

Morgen könnte für einige Schnäppchenjäger der Ernstfall eintreten: Mit betrügerischen Codes bei The Elder Scrolls Online erstellte Acounts werden dann einfach deaktiviert. Wie Zenimax mitteilt, seien in letzter Zeit vermehrt illegal erworbene Codes eingelöst worden. Ab dem 26.5. werden diese Accounts gesperrt, die Spieler erhalten eine Mitteilung, wie sie mit einem dann gültigen Spiel weiter TESO zocken können.

Zenimax schreibt:

Bestimmte Unternehmen schlagen Profit daraus, dass sie mit gestohlenen Kreditkarten und betrügerisch erlangten Kreditkarteninformationen digitale Käufe von seriösen Händlern tätigen und diese gestohlenen Waren dann weiterverkaufen. Diese Unternehmen bieten ihre digitalen Waren häufig zu Minimalpreisen an. Kunden dieser Unternehmen setzen sich dem erhörten Risiko aus, ihre persönlichen Daten ungewollt an Dritte weiterzugeben.

Extreme Preisunterschiede zu denen auf unserer offiziellen Webseite können ein Hinweis darauf sein, dass der angebotene digitale Code auf betrügerische Weise erlangt wurde.

Man empfiehlt den Kauf entweder über ihre Webseite oder über eine Liste von empfohlenen Händlern, die findet Ihr in dieser Quelle. Und bevor Ihr danach sucht: Nein, die bekannten “Game-Code-only”-Seiten mit den Niedrigpreisen finden sich nicht auf dieser Liste.

Bleibt die etwas indiskrete Frage: Wo habt Ihr eigentlich Eure Codes her und traut Ihr Eurem Händler?

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
38 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Gerd Schuhmann

Um Ihnen mal Manieren beizubringen: Drohungen gegen Moderatoren oder andere Nutzer führen hier zur Löschung der Beiträge und des Accounts.

Ciao.

IgnaZ

Zenimax lässt sich von Kreditkartenbetrügern über den Tisch ziehen und wiegelt dann das Problem auf den Kunden ab, der in gutem Glauben, einen Code über einen Drittanbieter erworben hat. Das der Kunde es hätte merken müssen, weil der Preis “zu niedirg” war, ist völliger Humbug. So gab es TESO, kurz bevor 1.6 raus kam, für gerade mal 11,99.-, ganz legal. Ob das so in Ordnung ist, was Zenimax da macht, ist eher eine Frage für Juristen. Aber Zenimax weiß, das eh niemand wegen ein paar Euros, ein großes Theater machen wird, also geht man den Weg, der den eignen Gewinn nicht schmälert. Das ist auch gut so, weil es zu dieser Firma passt. Null Kulanz und Maulkörbe wenn man in deren Forum unbequem Beiträge schreibt. So kennen wir sie.

KohleStrahltNicht

Ich finde der Kunde ist selber Schuld , denn Unwissenheit beschützt vor Strafe nicht.
Der Hehler ist genauso schlimm wie der Stehler.
Würde der Kunde nicht immer nach Geiz ist Geil kaufen ( denn billig kann man sich nicht immer leisten ) , gäbe es solche Probleme nicht.
Ich habe Teso damals legal bei Saturn als Box gekauft und hatte ein Abo abgeschlossen.
Bei mir wurde nichts seitens Zenimax gekündigt oder geschlossen.
Ich kann Zenimax aber verstehen was manche Beiträge in den Foren angeht.
Viele die einen Maulkorb bekommen ( was noch viel zu wenig ist ) , vergreifen sich dermassen im Ton , daß man ihre fehlende Kinderstube und Erziehung sofort bemerkt.
Mit reiner Gossensprache kommt niemand weiter.
Wenn Teso Zwischenzeitlich für sagenhafte 11,99 zu kaufen war , prima , ich habe für die Box 130 Euro bezahlt und bin glücklich über den Erwerb.
Zenimax hat aber auch das Recht , Spielern die Hehlerware erworben haben , zu kündigen !

Gerd Schuhmann

Zenimax lässt sich überhaupt nicht von “Kreditkartenbetrügern über den Tisch ziehen.” Die Firmen, die das vermitteln, lassen sich von “Kreditkartenbetrügern über den Tisch ziehen” und geben denen eine Plattform, ohne zu überprüfen, wo die herstammen.

Für mich ist das so, wie wenn du vor einem Stadion stehst und kaufst da eine Eintrittskarten bei einem Schwarzmarkthändler. Dann willst da rein und der Typ sagt dir: Nee, das Ticket ist ungültig.

Nach deiner Logik, hätte derjenige trotzdem das Recht da jetzt reinzugehen, weil er hat ja für das Ticket bezahlt (nur halt einem Betrüger und nicht dem Anbieter der Leistung.)

Ich hab da wirklich wenig Verständnis dafür. Weil ich der Ansicht bin: Jeder, der auf solchen Seiten von “privat” kauft und das auch noch für einen Vorzugspreis, der sollte sich bewusst sein, dass da ein Risiko besteht.

Es ist ein Unterschied zwischen “Schnäppchen von einem Händler, dem man vertrauen kann” und “Superbillig, weil vom Laster gefallen.”

Woher soll ich denn wissen, dass der nette Händler am Strand für 20€ keine echte Ray Ban verkauft? Also ich glaube, die Leute wissen schon genau, wie seriös so mancher Anbieter im Netz ist. Und dass es extra Siegel usw. gibt, um sich bei Händlern, die man als dubios empfindet, davon zu überzeugen, ob das legal ist oder nicht.

Das ist doch realitätsfern zu sagen: “Woher soll der Kunde das wissen?” Wenn er sich blind stellt, weiß er’s halt nicht. Bei jedem anderen Thema sind die Leute paranoid bis geht nicht mehr, super-vorsichtig und misstrauisch. Und wenn sie irgendwo 2 Euro sparen können, setzt das alles aus und sie übersehen jedes Warnsignal, oder wie?

Sicherheit beim Shopping ist ja im Internet ein großes Thema. Und wer halt, um 3 Euro zu sparen, dann nicht bei einem Shop kauft, bei dem er sich sicher fühlt, sondern sagt: Das wird schon gut gehen … der hat halt dieses Risiko.

Das kann gut gehen, du kannst auch billig vorm Stadion illegal Tickets kaufen und hast da einen tollen Abend. Du kannst aber auch voll aufs Maul fliegen.

Das muss man doch als denkender Mensch wissen.

Wenn ich 11,99€ bei Amazon bezahl und dann wird’s gekündigt, dann wär ich stinkig.
Wenn ich 11,99€ bei einem Code-Shop an einen Händler bezahl, der eine weißrussische oder ukrainische Flagge neben seinem Namen steht hat und dann wird’s gekündigt, dann kann ich doch nicht sagen: Das hab ich jetzt nicht kommen sehen!

IgnaZ

Egal, der Code kommt von Zenimax und ist ein gültiger Code. Wenn Zenimax ihn an Firma XY verkauft und nicht darauf achtet korrekt entlohnt zu weden, ist das deren Problem. Bei dem Code handelt es sich nicht um “Hehlerware” weil die “Ware” nicht gestohlen wurde. Firma XY hat einfach nicht bezahlt und den Code weiter veräußert. Der Kunde hat also einen gültigen Code im guten Glauben von Firma XY erworben erworben. Zenimax darf den eigentlich nicht so ohne weiteres Sperren. Sieh dir mal §932 BGB (Gutgläubiger Erwerb) an. Zenimax steht nicht über dem Gesetz. Was in deren AGBs steht ist auch nicht unbedingt relevant. Diese Sache ist auf jeden Fall eine Angelegenheit für den Verbraucherschutz.

Gerd Schuhmann

Ich glaub du hast das Problem noch gar nicht verstanden, hast aber schon eine feste Meinung. Ist dann immer schwer, zu diskutieren.

Deine Schilderung der Sachlage ist einfach falsch. Lies dir doch noch mal das Problem durch. Leute haben bei Steam mit falschen Kreditkarten Codes gekauft, die dann über eine Plattform als “von privat” an andere Spieler weiterverkauft. Diese Käufer sind nun in den Arsch gezwickt. Da hat also keiner der Spieler “von einer Firma XY den Code erworben”, sondern von privaten Händlern auf diesen Plattformen. Und die Plattformen sagen: Ich hab da nix mit zu tun. Ich kassier halt nur ein paar Prozente.

Wer auf unseriösen Plattformen von privat Codes kauft, der muss abwägen: Ist mir die Preisersparnis das Risiko wert?

Daniel Köster

Habs heute gemerkt…..wollte rein und ging einfach nicht. Dachte es läge am Passwort und habe dann im Rechnungsverlauf die Erstattung gesehen. Ich hatte letzten Monat die Imperial Edition plus 5500 Kronen für 35 EURO gekauft, war ja irgendwie klar das da was nicht ganz legal läuft. Habe ebay Verkäufer angeschrieben und das Geld zurück bekommen. Für 15 Euro mehr habe ich mir dann die legale Edition geholt. 5500 Kronen for free und alle Vorteil der Imperial Edition habe ich noch 😉

Kanzler986

Hallo zusammen,

zum Start der Konsolenversion, suchen wir noch fähige und motivierte
Mitstreiter für unsere TESO Gilde Arise! Unser Fokus wird im PVE liegen,
was PVP natürlich nicht ausschließt. Wir sind zum Großteil ein Pool aus
Erfahrenen Endcontent MMOlern ( Hauptsächlich WoW, TESO(PC),FFXIV ARR
aber auch SWTOR und Co. ) haben aber auch MMO Neulinge unter uns.

Es handelt sich hierbei um eine Casual Gilde, die keinerlei
Verpflichtungen vom Spieler verlangt. Spaß am Spiel liegt im
Vordergrund. Raid und Dungeon Runs werden über den PS4 Chat im vorraus
organisiert ( bzw. spontan im Voice ), in dem sich jeder anmelden kann,
falls er Lust und Zeit hat. Dementsprechend, werden wir überbedarf
rekrutieren, um immer genug Spieler am Start zu haben. Dieses Prinzip
hat sich in anderen MMOs bewährt und kommt vor allem Schichtarbeitern
und Gelegenheitsspielern entgegen ( Real live geht vor ).

Das einzige was ihr mitbringen solltet wäre ein Headset sowie 20 (in
Ausnahmefällen auch 18) vollständig absolvierte Lebensjahre.

Eine Gildenhompage sowie TS Server (falls nötig) stehen natürlich auch zur Verfügung.

Link :http://www.teso-arise.de.vu

Falls ich eure Interesse geweckt habe, könnt ihr mich gerne im Psn adden.

ID: Kanzler986

(Bitte mit kurzem Betreff in der Anfrage, das ich weis um was es geht.)

So long und hoffentlich bis bald in Tamriel.

IgnaZ

Mann, Mann, Mann, überall dein beschissener Werbespam. Lass es doch endlich sein. Niemand will in deine Spackengilde und weißt du auch warum? Weil du allen mit deiner Schleichwerbung auf den Sack gehst.

Kanzler986

35 Leute sagen was anderes

IgnaZ

Doch so viel? Ist ja toll – LOL

Kanzler986

Dein aggressiver Tonfall wird uns bestimmt nicht bremsen, weiter zu machen. Reg dich noch bissel auf wenn’s dir Genugtuung verschafft. Hast wohl sonst nix im Leben. Gespräch beendet

KohleStrahltNicht

Ich finde die Gildenwerbung toll.
Ich glaube da gibt es schlimmeres.

Aber deine Gossensprache ist sehr nervig und passt überhaupt nicht hier hin.

IgnaZ

Werbung ist toll? Dieser Mist hat hier nichts zu suchen. Stell dir mal vor jeder würde hier seinen “Gildenwerbemüll” verbreiten. Andere Gilden finden auch Mitglieder ohne alle Foren voll zumüllen. Nur der neun mal kluge Kanzler986 kann sich nicht benehmen. Er glaubt scheinbar das er etwas besonderes ist und sich nicht an einfachste die Regeln des Anstandes halten muss.

N0ma

Der niedrigste offizielle Preis der mir bekannt ist und zu dem ichs gekauft hab sind 12,- EUR bei Amazon. Da danach die Preise wieder gestiegen sind dürfte das ein realistischer Minimalwert sein.

Nomad

Sparen ist nicht verwerflich. Man googelt nach Angeboten, und dann bestellt man da, wo es am günstigten ist. Das ist absolut OK !
Wenn dann renomierte Seiten einem weiterverkaufte Steam Keys verticken, ohne das zu kennzeichnen (natürlich), dann ist das Betrug. Das kann man keinem Käufer vorwerfen.
Jede betrieblich Ausschreibung geht so, da MUSS man dem preiswertesten Anbieter den Zuschlag geben, oder man wird riskiert ene Klage.

Gerd Schuhmann

Außer es ist “vom Laster gefallen”, wie man hier sagt.

Ich weiß nicht, wie weit die Skepsis verbreitet ist. Aber wenn ich ein 40 Euro-Spiel für 4€ bekomme oder so. Da müsste doch schon mein Alarm losgehen: “Irgendwas stimmt da nicht.” Außer man ist bei Shops, denen man 100%-ig vertraut.

Nomad

aber wie ist es, wenn man ein 50€ Spiel für 30 bekommt, von einer renomierten Seite ?

Gerd Schuhmann

Von was für einer renommierten Seite reden wir denn?

Bei den Code-Sellern kann ja jeder anbieten, das wird nicht gecheckt.
http://www.polygon.com/2015

Nomad

will ich hier nicht offen sagen, wie kann ich eine PN senden ?

Nomad

Ich habe vor kurzem so einen Key gekauft, um ihn zu verschenken. Aktuell gibts den da nicht mehr für den Preis, Ich habe dort schon das eine oder andere mal Spiele gekauft, ohne Probleme. Um so überraschter war ich, als heraus kam, dass es ein weiterverkaufter Steam Key ist. Rücktritt vom Kauf wird abgelehnt.
Ich kaufe da nichts mehr, klar. Es war auch nicht ersichtlich, dass es ein “illegaler” Key ist (ausser:als die Bestätigung des Kaufs kam, ein Hinweis, dass es für einen Verkäufer abgewickelt wurde. Nur das war es zu spät. Und ich habe ja auch bei der Firma gekauft, und nicht bei jemand anders)

Gerd Schuhmann

Ist dann besonders ärgerlich, wenn’s noch ein Geschenk ist.

Michel

Naja also solche Preise sind doch eher die absolute Ausnahme? Meist kann man bei Keyshops ca. 30-40% einsparen und das sind auch außerhalb der Gamingbranche ganz normale Zahlen wenn man Preise mit Preissuchmaschinen vergleicht.

Ich kaufe auch fast nur noch bei Keyshops ein, aber selten beim günstigsten Anbieter, sondern bei dem, der die besten Bewertungen hat und bei dem ich evtl. schon gute Erfahrungen gemacht hab. Hatte noch nie Probleme. Und wenn ich mal welche haben sollte, dann verlange ich das Geld vom Keyshop zurück oder einen Ersatz. Passiert das nicht, dann hab ich Pech aber der Keyshop einen Kunden weniger.

Gerd Schuhmann

Bezahlst du da die Steuern voll mit? Ich glaub nicht, dass die heute noch so günstig sind. Ich hab neulich D3+Expansion gekauft, da war tatsächlich hier der Versandriesenaus den USA deutlich günstiger als die Key-Seller und es gab noch Boxen mit dazu.

Michel

Beim Pinguin mit der Krone zahlt man Steuern. Kommt natürlich auf den Shop an.

Subjunkie

Rechtlich gesehen, ist die Sache klar. Bei diesen Codes handelt es sich um Hehlerware, der Erwerb dieser (auch unwissentlich) ist illegal. Von daher ist ZeniMax voll im Recht. Es gibt da auch keinen Anspruch auf Entschädigung.

IgnaZ

Das ist Unfug. Was hat das mit “Hehlerware” zu tun. Hier greift eher §932 BGB (Gutgläubiger Erwerb). Demnach ist das was Zenimax da macht, nicht ganz korrekt.

KohleStrahltNicht

Wer Hehlerware kauft ist genauso schlimm wie der Stehler.
Zenimax hat das Recht diese Personen zu bestrafen.
Bei ebay kann ich zum Beispiel für das Spiel World of Warcraft Spielgeld kaufen und auch das ist nicht legal und wird mit löschung des Account bestraft.
Einfach mal die ABE lesen hilft !

IgnaZ

Tja, nur ziehen deutsche Gerichte zur Entscheidungsfindung, geltende Gesetze heran und keine Volksweisheiten. Eine ABE haben meine ALU Felgen. Du meinst sicherlich ABG. ABGs stehen aber nicht über den Gesetzen. Wenn sie gegen geltendes Recht verstoßen, sind sie unwirksam. Ganz einfach.

Judah

Wenn man sich intensiver mit MMO’s beschäftigt, kann man echt zum Menschenfeind werden… Ich hasse diese “Geiz ist Geil”-Mentalität, die alles am liebsten für nichts will. Jedem muss doch klar sein, dass Zenimax nach Wegfall des Abos finanziell abhängig davon ist, TESO zu verkaufen. Dann kaufen diese Leute auch noch Keys, die durch geklaute Kreditkarten erstanden wurden und deshalb für einen Appel und ein Ei weiterverkauft werden… Das ist Betrug nicht nur an den Entwicklern, sondern auch an den Menschen deren Kreditkarten belastet wurden.
Gibt es echt überhaupt kein soziales Gewissen mehr?
Eine große Zahl Gamer scheint einfach echt null soziale Kompetenz zu besitzen.

Anna

Das meiste werden wohl wieder Kinder sein, die ein kleines Taschengeld haben und nicht wissen was sie da eigentlich machen. Ist doch immer das selbe :/

Gast

Die meisten haben sich wahrscheinlich nix böses gedacht da besagter Ebay-Händler schon seit 2011 besteht und über 99% gute Bewertungen gehabt hat. Im Nachhinein ist man immer schlauer. Ich habe meine Key zwar auch direkt bei Zenimax bestellt aber warum sollen andere mit vielleicht weniger Mitteln nicht günstig keys auf Ebay kaufen. Zudem die keys ja meistens aus Osteuropa kommen, da sie dort billiger verkauft werden. Warum soll der normale Bürger nicht auch von der Globalisierung profitieren sondern nur Firmen.

Nomad

das sind leider nicht nur Ebay-Verkäufer, sondern auch renomierte Seiten ! (eigene aktuelle Erfahrung !)

Anna

naja, von ebay und so rate ich in solchen Fällen generell ab, da man nie weis welches Angebot nun Schwarzmarkthandel ist und was nicht. Durchschnittlich wird dort mehr betrogen als auf einemFlohmarkt.

glaskiesel

Osteuropa ist genau das Problem, Es ist bekannt das in Osteuropa die Keys häuffig mit gestohlene Kreditkarten Daten gekauft werden.

Michel

Du wirst zum Menschenfeind, weil ein paar Leute 5 Euro sparen wollen aber gleichzeitig große Unternehmen massig Einsparungen vornehmen, indem sie CDs in Billiglohnländern erstellen/pressen lassen, massiv die Leute unterbezahlen (wer als IT Experte in die Gamingbranche geht, macht das nicht weil die Bezahlung so gut ist) und die ehrlichen Kunden mit immer mehr Restriktionen gängeln? Und von den wirklichen menschengemachten Problemen dieser Welt fang ich erst gar nicht an 😉

Im übrigen war es im Fall von Ubisoft so, dass die Keys von ganz normalen und legalen Keyshops eingekauft wurden. Es ist also nicht unbedingt so, dass man als Kunde damit rechnen muss, einen illegal besorgten Key zu bekommen, wenn man in einem Keyshop einkauft. Genauso wenig, wie man im Aldi damit rechnen muss, dass das billige Nutella eine Fälschung ist.

Nomad

KORREKT !

Zord

Da wird es wieder ein riesiges Geschreie in den Foren geben, denn natürlich wird jeder gesperrte Spieler sein Spiel völlig legal und zum vollen Preis gekauft haben…

P.S. Ich kaufe meine Spiele inzwischen alle Online, entweder direkt auf der dazugehörigen Homepage oder per Steam

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

38
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x