The Elder Scrolls Online: Die Angst des Spielers vorm Cash-Shop

Bei The Elder Scrolls Online sorgt ein neues Angebot im Cashshop für Ärger.

Bei ESO schauen viele Spieler argwöhnisch auf den Cashshop. Einige haben das Gefühl, der wird immer wichtiger. Zuletzt bei den Lockboxes.

Der jüngste Ärger entzündet sich an Kronen-Handwerksstil: Grimmiger Harlekin, ein sogenanntes Motif. Wer das aus dem Cashshop für echtes Geld kauft, kann spezielle Kostüme in diesem Stil herstellen und sie an Spieler verkaufen – und damit, fürchten einige, wahnsinnig reich werden.

Das Ganze ist, im Worst Case, sozusagen eine Lizenz zum Golddrucken, für die man mit Echtgeld in Vorkasse treten muss. Das Motif nun ist das erste shopexklusive.

The Elder Scrolls Online Stilstube
Pay2Win könnte ja an der nächsten Ecke lauern

Mein MMO meint: Fast hat man den Eindruck, jeden Monat erzürnt etwas anderes im Cashshop die Gemüter mancher Fans und als regten die sich einfach gerne auf. Doch es ist tatsächlich so, dass Zenimax mit dem Cash-Shop regelmäßig Mikro-Grenzen überschreitet, die von den sensiblen Fans deutlich wahrgenommen werden.

Immer steht die Angst Pate, dass das AAA-Buy2Play-MMORPG The Elder Scrolls Online, das Premiumprodukt, den Weg von Free2Play-Spielen gehen könnte mit einem Cashshop, der die schlimmsten Blüten treibt.

Für diese Sensibilisierung der Fans kann Zenimax letztlich nichts – die Schuld sucht man besser bei so manchem Asia-Import. Allerdings ist diese Angst real und muss ernst genommen werden. Auch wenn sie für Außenstehende manchmal wie grundlose Hysterie wirkt.

Quelle(n): mo, reddit
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
32 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Jamie Sinn

Das Angebot finde ich in ordnung. Somit haben selbst leute die keine Kronen ausgeben wollen die Möglichkeit an das Kostüm durch Ingamewährung zu kommen, was ja eigentlich sogar noch besser ist.
Sicherlich ist das eine Lizenz zum Gelddrucken für diejenigen die besagte Möglichekit kaufen, aber es handelt sich ja um einen rein kosmetischen Schnickschnack und es wird sicherlich genug Leute geben die das produzieren und verkaufen werden, was auch den Goldpreis drücken wird.

Mir solls recht sein, solange es kein PaytoWin Modell geben wird.

Rob

Ich finde es nicht wirklich dramatisch.

N0ma

Die meisten Sets sind ja leider nicht im AH käuflich, andersrum wärs mir lieber.

N0ma

Apropo: Heute ist ja wieder Update tag und die Server wieder mal offline. Hat mich ja beim letzten mal einer belehrt das sowas nie vorkommt.
Edit: Server wieder da dafür alle Chars weg

Skjarbrand

Ist ein Bug, weil man nun die Server (EU/NA) ingame auswählt. Einfach im Spiel den Server auf Live-EU stellen und eine Weile warten (bis die Message unter dem Login Bereich sagt, dass die Änderungen für One Tamriel nun auf dem EU Megaserver sind). Dann kann man sich einloggen und hat auch wieder seine Chars.

N0ma

jo hatte schon im Forum geschaut danke, heute waren die aber schon wieder weg

N0ma

Sturm im Wasserglas
Gold bekommt man mehr als genügend ingame. Da seh ich eher das Problem das es aktuell nicht viel zu kaufen gibt wenn man Gold über hat ;). Obwohl ich nicht farme hab ich aktuell 4,2 M.

Jamie Sinn

Ja, bei mit dasselbe. Finde ich eigentlich schade. Ist wie eine riesige Inflation. Was bringen einem 5 M Gold auf der Bank wenn die Münzen Wertlos sind und man nichts damit anstellen kann.
Bei WoW hingegen kann man Gold gegen Spielzeit eintauschen, womit man ja umrechnnen kann was das Gold in der Tasche an “echten” Wert hat 😀

Sarge

Aber das Handwerksstil farmen war der einzige grund warum ich mich noch ab und zu in eso eingeloggt habe wenn die in zukunft nur noch im kronenshop kommen muss ich mich wohl von dem spiel verabschieden =(

Erzkanzler

Es ist schon schade wie aus Spielern immer noch mehr rausgequetscht werden muss… aber was erwarten wir in Zeiten des Turbokapitalismus mit Aktionären die Dividenden haben wollen…. Idealisten werden nicht reich.

Das es möglich ist, zeigt GW2 immer noch beeindruckend. Aber Geld… verdient man eben eher mit Abzocke an den Grenzen des Vertretbaren. Sensibilisiert haben da nicht nur Asia-Importe sondern selbst WoW mit Stofftieren und Ingameitems usw usw. Selbst die DLC-Sucht so manchen Publishers in Shootern hat dazu beigetragen. Bei Asia-Importen hängen sie ja zumindest gleich nen Free2Play-Schild an den Eingang damit man weiß das man sich schon mal vorbeugen kann….

KohleStrahltNicht

Ich persönliche empfinde GW2 als schlecht , zumindest ab der miserablen Erweiterung.
Dazu kommt noch der Pay2Win Anteil in GW2.
Da ich für Echt geld Ingamegold kaufen kann um mir Ausrüstung im AH zu kaufen.
Da lobe ich mir die toll erzählten DLCs in Teso.

alecco

wie oft denn noch? das man gold mit echtgeld kaufen kann ist kein p2w. p2w ist es wenn man die besten stats NUR im shop kaufen könnte. kann man aber nicht.

der GW2 shop ist zum großen teil einfach “pay for convenience”. nichts weiter

N0ma

oh alecco vg an den Wartower 🙂

KohleStrahltNicht

Trotzdem war die Erweiterung Murks.
Mit dem Kauf von Gold mit Echtgeld hat Arenanet auf der einen Art gutes Geld verdient aber dem ehrlichen Spieler der ingame handelt beschissen.
Wenn ich mit mit gekauften Gold eine Superrüstung zusammen kaufen kann ist es für mich Pay2Win!

alecco

“Trotzdem war die Erweiterung Murks.”
jetzt suchst du einfach nur etwas um was schlechtes zu sagen. HoT hat mit dem thema überhaupt nix zu tun.

“Wenn ich mit mit gekauften Gold eine Superrüstung zusammen kaufen kann ist es für mich Pay2Win!”

kannst du aber nicht. du musst sie immernoch selber craften. und dazu musst du erstmal die crafting prof. leveln. und für die neueste “beste” rüstung im game musst du noch raids spielen und collections vervollständigen.

jeder, absolut JEDER spieler in GW2 ist auf dem gleichem level und hat die gleichen chancen die beste rüstung im spiel zu bekommen.

egal ob er 2h stunden am tag spielt oder ein wallett warrior ist.

Jamie Sinn

Schon die Grundversion von GW2 fand ich murks …. vorallem das PvP war und ist echt mies.

Bodicore

Alles Gratis geht halt nicht.

Erzkanzler

Ne, das will auch keiner aber wer ein Buy2play-Modell mit Anschaffungskosten für das Grundspiels verkauft, dann nen Abomodell und nen Free2Play dazubastelt um dann noch nen Shop mit exklusiven Items dazuknüpfen… irgendwann is halt dann auch mal gut.

KohleStrahltNicht

Quatsch.
Du mußt nur das Spiel kaufen und die DLCs wenn du sie spielen möchtest.
Denn diese haben in der Entwicklung Geld gekostet.
Ja , Entwickler wollen auch essen und leben.
Ein Abo in Eso ist freiwillig und bietet dir nur geringe Vorteile.
Einen shop findest du in jedem MMORPG , sogar im Pay2Play MMo WoW!

N0ma

Das einzige was wirklich viel zu teuer ist im Shop sind die Gehilfen und der handwerksbeutel nur im Abo. Was allerdings mehr mit dem verkorksten Inventarsystem zu tun hat. Kenne leute die allein schon wegen dem Inventarsystem kein Eso spielen.

KohleStrahltNicht

Das Inventarsystem ist eher an den Solotiteln der ElderScrolls Reihe angelehnt.
Was ist daran verkorkst?
Ich finde es gut das es spürbare Vorteile für Abonennten gibt.
Ich unterstütze die Firmen mit Abo und bekomme eine tolle Gegenleistung dafür.

N0ma

Nervt mich jeden Tag. Was ist daran verkorkst – man kanns nicht sortieren, ja ich hab schon Addon dafür. Es schützt einen nicht davor wichtige Sachen ausversehen zu verkaufen, wie Tränke. Paar kleinere Verbesserungen gabs ja. 1,5 mal in Dungeon ist das Ding voll. Naja egal.

Koronus

Was mich nervt, man kann nicht wie in TES einfach sein ganzes Zeug in einem Haus lagern.

Erzkanzler

Was ist das denn für nen toller Rat? Einfach alles hinnehmen oder eben drauf verzichten? Dich hätt ich gerne als Opposition wenn es um Grenzwerte für Schwermetallbelastung im Trinkwasser geht… Zu viel Blei? Na dann trinks halt nicht!

Bodicore

Naja dein Vergleich ist jetz auch nicht besser.
Bei zuviel Blei im Wasser entsteht mir ein Schaden welcher dazu noch irreparabel ist und ich komme nicht an Wasser vorbei wenn ich normal Leben möchte da es sich um ein Grundnahrungsmittel handelt.
Dazu ist der Staat verpflichtet mir sauberes Trinkwasser zur verfügung zu stellen zumal ich dies mit meien Steuern zum Pflichteil und erst in zweiter Linie als Direcktzahlung ans Wasserwerk in der Höhe meines Verbrauchs bezahlen muss.

Nehme an das ist in Deutschland nicht anders.

In Teso liegt die Sache wohl doch noch ein kleines bisschen anders findest du nicht ? Da ist eine Firma die ein Freizeit-Produckt herstellt das ich kaufen kann oder eben nicht.

Erzkanzler

Es ging in meinem Beispiel nur um die willenlose Resignation und deinen Rat entweder zu akzeptieren oder zu gehen. Das halte ich für einen falschen Ansatz.

Einigen wir uns darauf das wir uns nicht einig sind 🙂

Jamie Sinn

Ich stimme Bodicore zu.

Sarge

Woher habt ihr die Information das der Handwersstil nur im Kronenshop kommt ?
Ich meine andere Handwerksstile gibt es ja auch im Kronenshop aber man kann sie auch farmen

Phinphin

Ich bin in ESO jetzt zwar kurz vor Level 50, aber mag mir mal jemand erklären, wozu ich Gold in dem Spiel benötige? Ich habe mittlerweile 40.000 Gold angesammelt und weiß gar nicht, wozu ich das alle brauchen soll. Ab und zu kaufe ich ein paar fehlende Rezepte, Handwerksmaterialien oder verbessere mein Pferd. Gibts im Endgame denn irgendwas, wofür man Säckeweise Gold benötigen würde?

Boreal

Schmuck vlt nen Ring den man sucht kann gerne mal 50-300.000 kosten.
Aufwertungsmaterial für Rüstungen, Glyphen sind auch nicht billig. Gute Tränke kosten im 100er Stack auch gern mal 10-16.000. Aber ja es stimmt iwann hat man mehr als man benötigt selbst wenn man nicht extrem farmt.

Jamie Sinn

Okay, ich kaufe von anderen Spielern für 800.000 ein Gearset.

Aber wozu braucht besagter Verkäufer dann die 800.000?

N0ma

volles Gear Set hat bei mir ca 800k gekostet, wenn ich mich nicht verrechnet hab

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

32
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x