The Elder Scrolls Online: Für Playstation 4 und XBox One maßgeschneidert

Das Fantasy-MMORPG The Elder Scrolls Online soll für die Konsolen Playstation 4 und XBox One wie maßgeschneidert sein. Deshalb habe auch der Port so lange gedauert.

Wie der Game Director von TESO, Matt Firor, in einem Brief an die Fans mitteilt, werde man häufig gefragt, warum der Port auf die Konsolen so lange gedauert habe. Die Antwort: Es sollte sich nicht wie ein „bloßer Port“ anfühlen, sondern so, als sei das Game speziell für die Konsolen angefertigt worden.

Teams hätten parallel an den Konsolenversionen gearbeitet, um Features wie die Controller-Adaption oder den Voice-Chat organisch zu integrieren. Auch eine komplett neue Benutzeroberfläche sei dabei entstanden. Man hofft nun, dass sich für die Spieler das Warten gelohnt hat, wenn sie am 9. Juni The Elder Scrolls Online auf den Konsolen erleben können.

TESO: Story

Mein MMO meint: Na ja … wir und viele andere haben eine andere Theorie darüber, warum der Port auf die Konsolen so lange dauerte. Es schien eher so zu sein, als halte man ein Konsolen-Release zurück, weil der PC-Release viele Unfertigkeiten und Schwächen im Konzept offenbarte und das Game nicht gerade einen Triumphzug antrat.

The Elder Scrolls Online selbst schien bereits fest mit einem Konsolenport im Auge entwickelt worden zu sein. Immerhin merkte man TESO bereits zum Release Kompromisse zugunsten der Konsolen an: Das Interface war damals schon aufgeräumt, es gab nur wenige Skill-Tasten.

Sollte es wirklich so sein, dass die Anpassung auf die Konsolen über ein Jahr gedauert hat, dann muss sich Zenimax fragen lassen, warum man erst 2 Wochen, bevor der Konsolen-Release anstand, gemerkt hat, was das für eine Arbeit wird. Das Thema war und ist wahrlich kein Ruhmesblatt für Zenimax.

Autor(in)
Quelle(n): TESO
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (3)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.