The Elder Scrolls Online: Community gratuliert zum ersten Geburtstag im Video

Das Fantasy-MMORPG The Elder Scrolls Online ist nun ein Jahr alt, zum Geburtstag haben Teile der englischsprachigen Community herzliche Grüße in einem Video überbracht.

In den Medien bleiben häufig die guten Nachrichten von einem Spiel hinter den negativen zurück: „The Elder Scrolls Online hat weiterhin eine tolle Atmosphäre und einen fantastischen Blick für die Details“ ist eben weniger eine News als „Nach dem Patch laggt es in Cyrodiil.“

Trotz der vielen Kritik war die Community um TESO von Anfang an stark und präsent und nach einem Jahr haben sich einige Adressen und Gesichter herausgebildet, die das Spiel begleiten und sich ihm verbunden fühlen. Es gibt einige Youtube-Kanäle, Fanseiten wie Tamriel Foundry, Streamer und einfach sehr glückliche Fans, die sich um das Spiel gebildet und die in Tamriel eine zweite Heimat gefunden haben. Teile dieser Community haben jetzt in einem Video charmant Zenimax Online zum ersten Geburtstag ihres MMOs gratuliert und freuen sich auf viele weitere Jahre.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Auch wir von mein MMO möchten uns den guten Wünschen gerne anschließen. Aus heimischer Sicht ist vor allem die Arbeit vom Community-Manager Kai Schober zu loben. Der sorgt dafür, dass The Elder Scrolls Online zu den wenigen internationalen MMOs heute gehört, in denen die deutschsprachige Community genauso schnell informiert wird und Informationen erhält wie die englischsprachige und einen Ansprechpartner hat, der dafür sorgt, dass auch ihre Wünsche Gehör finden. Das ist heute, wenn man den Markt betrachtet, eine Ausnahme geworden. Hierin ist Zenimax wirklich vorbildlich.

Unser Youtube-Partner Darion hat zum ersten Geburtstag ebenfalls ein Video veröffentlicht, da nutzt er den Jahrestag um in die Vergangenheit und ein Stück in die Zukunft zu blicken.

Quelle(n): MO
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
33 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Rico

Hi, für mich eines der besten MMO die bis jetzt rausgekommen sind, auch von mir herzlichen glückwunsch!!!!

Kashmo

Hab mir mal einige Kommentare durchgelesen und ich verstehe einfach nicht diesen puren Hass bzw. gehate gegen ein Spiel oder den Entwicklern.
Wenn Euch das so Probleme macht bei dem benannten Spiel dann spielt es nicht, lest keine News dazu und spielt euer Lieblingsspiel/MMO.
Was ist bitteschön daran so schwer?

Nur weil ein Spiel angeblich mehr Bugs hat als Euer Lieblingsspiel, oder mal einen schlechteren Start hingelegt hat als das andere, muss man gleich Hasstiraden gegen das Spiel oder den Entwickler führen und sich dann noch Dick auf Gaming-Seite auslassen? Sinn?

Wieso beschwert man sich über ein Spiel, was man nicht spielt oder aus einigen Gründen dann nicht spielen will, aber Spaß mit nem anderen hat?

Ich glaub wir sind alle Gamer, sonst wären wir nicht hier – spielt das was Euch spaß macht und nervt nicht in den Kommentaren.
Wenn ich mit meinem Spiel das ich gerne spiele Spaß habe brauch ich doch nicht auf ein anderes schielen und mit dem Finger drauf zeigen?! Macht Euch und der Spielcommunity ziemlich unsympathisch.

Das selbe mit dem Konsolenkrieg zwischen xbox und Playstation – verdammt kauft Euch die Konsole die ihr mögt und lasst bzw. aktzeptiert die anderen Gamer die mit einer ganz anderen Konsole spaß haben. Wir sind Gamer und sollten Spaß haben und zocken. Verschwendete Lebensdauer, die Zeit kann man besser woanders investieren als sich auf Seiten/Foren über andere Spiele herzuziehen.

Sorry, aber ich hab bei sowas kein Verständnis.
(Und Kommentare wo man als Fanboy abgestempelt wird könnt ihr euch sparen, danke :-).)

Thorst

Auch ein herzlichen Glückwunsch von mir. Ein Jahr lang gute Entwicklung und stetige Verbesserung haben dem Spiel gut getan. Die Umstellung auf B2P hat die Server gefüllt und dem Spiel eine zweite Chance gegeben, groß zu werden (vom Konsolen-Release mal abgesehen).

Bisher hat ZOS vieles richtig gemacht und dafür meinen Respekt. Und meinen Dank für ein gutes Spiel, welches mich beschäftigt und Spaß macht. Das erste MMO seit mehreren Jahren, welches dies schafft.

Fluffy

Auch wenn Awesome Guild Store eine erhebliche Verbesserung gegenüber dem Standard-UI darstellt, man kann trotzdem nicht direkt nach einem Item suchen.

StefanSt

is echt peinlich wie du hier rumplärrst ohne dich informiert zu haben ..schau mal wegen AddOns und so^^
lg S.

Chris

Auch von mir ein herzliches Happy Birthday…ist ein tolles Geschenk so etwas von seinen Fans zu bekommen. Da verblassen auch die ganzen Nörgeleien von den Trollen. Ich bin auch ein Spieler der ersten Stunde und werde weiterhin dabei bleiben und auch weiter monatlich meine Gebühr zahlen, denn in dem Spiel und dem Team steckt so viel Potenzial, dass uns bestimmt noch große Dinge ins Haus stehen 🙂 Für mich ist TESO meine kleine Flucht zwischen Beruf und Familie…dafür danke ich und hoffe auf ein weiteres spannendes Jahr 🙂

StefanSt

genau meine meinung ???? happy bday 😀

Longard

nörgler sind für dich trolle?

StefanSt.

für mich jedenfalls schon..denn es ist ein großer unterschied ob ich meine persönliche kritik zu einem spiel abgebe, diese auch begründe und so zu einem produktiven feedback beitrage oder ob ich einfach nur rumnörgle, rumzicke und ein spiel einfach nur niedermache^^
lg S.

StefanSt

mal ehrlich was teso so an neuen inhalten allein in einem jahr brachte ist find ich echt bemerkenswert..die
atmosphäre, die quests aber vor allem die lore sind überwältigend.. gennerell sollte man bathesda definitiv füf dieses spiel respekt zollen????

leider gibt es diese selbsternannten “mmo-veteranen” die durch teso iwie ihr wow (das in mittlerweile schon längst überholt und nix besonderes mehr ist) bedroht sehen, in den foren herumzicken und teso vom anfang an schlecht machten… diese ignoranten betrieben diese negativ-propaganda ohne sich überhaupt ein bild von teso gemacht zu haben, geschweige denn das spiel ausprobiert zu haben …und haben so dem spiel einen echt unfairen, schwierigen start verschafft
respekt an bathesda dass sie es trotz diesem gegenwind geschafft haben das spiel zu dem zu machen was es heute ist!
lg S.

N811 Rouge

Die Aussage “Die, die mein derzeitiges Lieblings-MMO nicht mögen, haben absolut keine Ahnung, sind nörgelnde Trolle und noch viel schlimmer, WoW-Spieler!”, und die daraus abgeleitete Verschwörungstheorie (“und NUR DIE sind schuld, dass mein Lieblings-MMO bisher kein Megaerfolg geworden ist!”), ist irgendwie ganz schön 2000er, oder? 😉

Zankoku Na Tenshi

Ich stimme Rouge da zu.
Es gibt da einige welche aus dem genannten Grund negativpropaganda auffahren. Genauso gibt es leute welche Negativpropaganda auffahren weil Elder Scroll halt ein Singleplayer sein MUSS.
Und dann gibts jene für welche die Hoffnungen und erwartungen nicht erfüllt wurden.

PS: ESO wird von Zenimax entwickelt, Bethesda gibt lediglich Lizenz und Lore-Tipps 🙂

StefanSt.

das weiss ich nur ist zenimax online nur ein entwicklerstudio von bathesda ..insofern is bathesda zwar nicht ganz korrekt aber wenn man bedenkt was für einen großen anteil die lore vom spiel einnimmt.. nja 🙂
lg S.

SothaSil

“respekt an bathesda dass sie es trotz diesem gegenwind geschafft haben das spiel zu dem zu machen was es heute ist!”

Ein Spiel was sich nicht per Abo halten konnte… Respekt Bethesda!

Koronus

Ich glaube sie wollen nicht zuhören. TESO:TU hat NICHT das Abo nicht halten können, sie sind freiwillig davon weggegangen weil es sonst Unfair bei den Konsolenversionen wäre da Sony für TESO mit Abo kein Playstation + Microsoft allerdings noch zusätzlich XBox Gold verlangt hätte. Erkläre du mal einem XO Besitzer, dass er für TESO neben dem Abo zusätzlich noch XBox Gold der PS4 Spieler allerdings nur das Abo bezahlen muss.

N811 Rouge

> sie sind freiwillig davon weggegangen weil es sonst Unfair bei den Konsolenversionen wäre

Ich würde ja behaupten, das ist bestenfalls nur die halbe Wahrheit. Aber da ich TESO derzeit nicht spiele, und generell für Andere erschreckend wenig zur Realitätsverweigerung neige, fällt mir so eine Behauptung natürlich leicht ;-))

Rudolf T.

Was die Macher in TESO innerhalb eines Jahres gebracht haben ist nicht bemerkenswert.

Bemerkenswert ist das was Square Enix mit Final Fantasy XIV macht!

Gerd Schuhmann

Das ist Quatsch und wirklich ein Problem des ganzen MMO-Genres, dass niemand die Leistung von anderen Games respektieren kann, ohne die Leistung des eigenen Favoriten in den Vordergrund zu stellen.

Warum kann es nicht bei beiden Spiel bemerkenswert sein? Ich finde durch solche Aussagen wie deine macht man nicht die Werbung für ein anderes Spiel, sondern schafft eher Vorbehalte dagegen.

Zumal FF XIV und TESO mal echt ganz unterschiedliche Zielgruppen haben.

Rudolf T.

Weil die Updates und der enthaltene Content für ein MMORPG Standard war.

Gehen wir mal durch was an großen Brocken dazu kam:
-Zwei Veteranverliese
-Drachensternarena
-Änderung der Beleuchtung in Innenarealen
-FaceFX
-Ein neues Gebiet
-Rüstungsfärben
-Bugfixes
-Änderungen am Spielsystem

Alles Standard wie man es auch von anderen Spielen gewohnt ist, bis auf das neue Gebiet was recht früh kam.
Was aus Zenimax Perspektive den Spielerschwund entgegen wirken sollte.

Nach einen Jahr und der Änderung des Bezahlsystems kann man davon reden das nur Durchschnitt geliefert wurde.
Wäre dies nicht der Fall, würde es heute noch per Abo laufen.

Und ich habe TESO lange genug gespielt um mir eine, leider eine negative, Meinung bilden zu können.

Thorst

FFXIV brauchte nen Re-Launch und 2 (?) Jahre zusätzliche Entwicklungszeit, um zu dem Spiel zu werden, welches es jetzt ist. Dagegen ist 1 Jahr umkrempeln in ESO bemerkenswert.

Mal davon abgesehen, dass weder die Drachenstern-Arena, Face-FX, Färben, Änderung am Spielsystem, Änderung am Levelsystem, alternatives Levelsystem, ein Rechtssystem usw Standard sind.

Aber hey, was weiß ich schon, ich Spiele MMOs nur seit 10+ Jahren und habe die meisten ausprobiert 😛

Gerd Schuhmann

Also ich denke: Drachenstern-Arena, Bugfixes, bisschen mehr neuer Content” das wäre im ersten Jahr eines MMOs vielleicht Standard.

Aber Justiz-System/Champion-System, FaceFX, Kampfsystem, Talent-Redesign usw.: Das ist in der Masse schon heftig.

Als Zyniker kann man sagen: Na gut, die hälfte davon hätte auch zum Start schon da sein müssen, aber wie ZOS das Spiel verbessert hat, finde ich schon alles andere als Standard.

Es ist die Frage, von welchen Games man da im Vergleich ausgeht. In WoW tut sich z.b. sehr wenig außerhalb der kostenpflichtigen AddOns. Auch in GW2 würden sie sich die Pfoten danach lecken, wenn so viel getan würde.

Gut, Final Fantasy XIV ist wirklich in vieler Hinsicht ein absolutes Vorbild, das hat aber wie gesagt, auch lange gebraucht, bis es soweit war und diesen Plan hatte. Sonst in Free2Play-Games tut sich in 1 Jahr oft nur extrem wenig, muss man sagen.

ArcheAge macht noch viel, aber die müssen auch im Prinzip nur den Korea-Content rüberholen.

Direkter Vergleich wäre eigentlich mit WildStar möglich, da macht man auch einiges und stellt einiges um, jo, aber das TESO im Vergleich ganz gut aus, da hat man keine Zeit verloren, die Änderungen einzuleiten.

SothaSil

Und auch für dich. FFXIV ist nicht FFXIV ARR. Es sind zwei komplett eigenständige Spiele.

A Realm Reborn wurde von Grund auf neu entwickelt. Neu Engine, Sound, Texturen, Gameplay usw.

Thorst

Ja, und Entwickler recyclen auch keine Props, Code oder Effekte. Die haben ALLES weg geschmissen und komplett bei 0 angefangen. Außerdem haben sie jeden entlassen, damit die Erfahrung auch wieder bei 0 ist.

So hart es jetzt klingt, aber das Spiel ist einige Monate/ein Jahr gelaufen. Die gesammelten (negativen) Erfahrungen hat man dann entsprechend umgesetzt. Ähnlich lief es bei ESO, nur eben im Live Betrieb.

Das sie zwischendurch die Engine gewechselt habe (was heute auch kein großes Ding mehr ist, da die PreFab-Engines alle sehr versatile sind) und ihr Konzept umgestellt haben, heißt nicht, dass sie nicht schon eine gute Grundlage (Netcode, Serverstruktur, etc pp) hatten, die sie nicht neu entwickeln mussten.

Dawid

Als ob er es nicht weiß, komm mal runter. Erstmal existiert das alte “FFXIV” nicht mehr. Viele nennen es darüber hinaus FFXIV oder Final Fantasy XIV in der Kurzfassung – selbst Square Enix. Genauso wie man The Elder Scrolls Online nicht immer The Elder Scrolls Online: Tamriel Unlimited nennt.

Und nein, FFXIV ist keine komplette! Neuentwicklung. Sie haben vieles neu gemacht, ja, aber nicht alles. Einige Bereiche haben sie einfach stark verbessert. Zudem war das Grundgerüst da.

SothaSil

Was verstehst du unter Grundgerüst? Engine, Gameplay, Gebiete, Spielmechanik, Klassen/Skillbalance, Soundeffekte/Musik, Texturen, Animationen, Serverstruktur (intern), 90% aller 3D Modelle wurden neue entwickelt.

Das Grundgerüst was übrig blieb war die Lore, Spielwelt und deren Charaktere.

N811 Rouge

Mal ehrlich, ist das nicht eigentlich völlig egal? Am Ende zählt doch nur die Wirtschaftlichkeit des MMOs, also das genug Leute gefunden werden die es gerne spielen. Wenn sich trotz vieler Neuerungen kaum einer finden lässt, spielt es keine Rolle mehr ob nun 1 oder 2 Jahre weiterentwickelt wurde, ob nun 90 oder 99% neugecodet wurden usw. Aktuell geht es beiden Titeln ja nicht wirklich schlecht, von daher locker bleiben und sich an seinem aktuellen Favoriten erfreuen 🙂

Gerd Schuhmann

Jo, mich nervt dieses Lager-Denken echt. Als wäre jedes Lob für TESO automatisch ein Diss gegen FF XIV. Strange.

SothaSil

Es wurde in 3 Jahren ein komplett neues FFXIV entwickelt. Eine komplett neue Engine etc.

FFXIV und FFXIV ARR sind zwei komplett eigenständige Spiele.

KohleStrahltNicht

So geht es mir leider mit Ff14.
Ich würde Ff14 nicht einmal ohne Abo reaktivieren.
Aber so hat jeder sein Lieblingsförmchen , wie es damals schon im Sandkasten war. ;o)

Guest

Tja, und das so “nette” Leute wie du sich in TESO herumtreiben, macht es auch nicht besser.

Guest

Tja, die Atmosphäre ist toll, die Details sind fantastisch und PvP ist nach wie vor eine einzige Katastrophe. Man könnte fast glauben das Zenimax die PvPler weg haben möchte und sie deshalb bewusst vergrault. Anders ist die Untätigkeit, was PvP betrifft kaum zu erklären. Das nun die monatlichen Gebühren entfallen, macht die Sache auch nicht besser. Nun werden Resourcen zum kreieren von dämlichen Haustieren vergeudet, anstatt mal die wichtigen Baustellen anzugehen (Stichwort: PvP und Kaiserstadt).
Was allerdings noch schlimmer ist als das verbuggte Cyrodiil, ist das offizielle TESO Forum. Kritik scheint dort unerwünscht zu sein und es wird dort so herum zensiert, das sogar Nordkoreaner blass werden.
Nach einem Jahr TESO hab ich alles schon gemacht, probiert und erlebt. Jetzt kann ich noch dämliche CPs grinden und das war es dann. Es ist einfach nur noch langweilig.

nate

auktionshaus – war klar dass es das nicht geben wird dafür sind die gildenhändler da. Wer was haben will soll guggen.
Handelssystem-gildenladen, face to face, chat. Kein problem
Suche nach items? Add on.

Marcus B.

Absolut meine Meinung! Spiele es nun schon lange und die wenigen Bugs, welche bis mir bisher aufgefallen sind, störten eigentlich überhaupt nicht, waren eher lustig. Die Handelsfunktion ist so, wie sie ist gut, ein Auktionshaus würde mehr kaputt machen, als es dienlich wäre! Teso wollte nunmal etwas anders machen, ein Auktionshaus hat doch beinahe jedes andere mmo.

Von mir alles gute zum Geburtstag!

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

33
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x