The Division: Öffentliche Test-Server auch auf PS4 und Xbox One? Nach 1.4 denkbar

Bei The Division sprechen die Entwickler über die öffentlichen Test-Server, welche für das Update 1.4 Anwendung finden.

Eben ging das State of the Game, der wöchentliche Lagebericht von Massive, über die Bühne. Während in der letzten Woche große Ankündigungen über die Zukunft von The Division getroffen wurden, fallen die heutigen Erkenntnisse überschaubar aus. Wir fassen sie zusammen.

PTS nur auf dem PC – vorerst

division-graffiti

Die „Public Test Servers“, kurz PTS, wurden bereits gestern Abend angekündigt. Diese werden eingerichtet, damit eine große Spielerschaft die Änderungen des Updates 1.4 testen kann, noch bevor es offiziell erscheint. Bei den letzten Patches wurden stets ärgerliche Bugs ins Spiel eingebaut. Das Rikiso, das 1.4 ebenfalls große Probleme bringen wird, soll dadurch minimiert werden.

Für die PTS ist das Live-Team zuständig. Dieses kümmert sich sonst um die Server, um die Daten, die im Spiel gesammelt werden, und darum, dass Anliegen aus der Community zügig umgesetzt werden. Das Live-Team arbeitet auch eng mit den Community-Developers Hamish Bode und Yannick Banchereau zusammen.

Auf den PTS wird eine Umgebung geschaffen, in der der neue Build, also der neue Patch, getestet werden kann. Für das Update 1.4 sind die PTS nur auf dem PC verfügbar. Ihr spielt, Massive sammelt die Daten daraus und erhält bestenfalls noch konstruktives Feedback von Euch.

division-untergrund

Ihr könnt entweder einen neuen Agenten erstellen oder Euren bisherigen verwenden. Jeder Fortschritt, den Ihr auf den Test-Servern erzielt, wird allerdings nicht ins eigentliche Spiel übertragen.

Der Grund, weshalb die PTS nur auf dem PC verfügbar sein werden, ist folgender: Man ist auf dem PC einfach flexibler. Auf den Konsolen sind solche Späße komplizierter.

Allerdings: Wenn diese öffentliche Test-Server großen Erfolg bringen, wird man auch in Zukunft daran festhalten. Dann wird man untersuchen, ob man PTS auch für PS4 und Xbox One verwirklichen kann. Für das Update 1.4 wird dies jedoch noch nicht der Fall sein.

division-agenten-untergrund-980x500

Während des Streams kam die Community-Frage auf, ob man den Konsolen-Agenten nicht einfach einen kostenlosen Zugang zu den PC-Test-Servern verschaffen könne – ohne dass sie die PC-Version von The Division kaufen müssen. Hier war die Antwort, dass man dies untersuchen wird.

Weitere Details zu den PTS werden in der kommenden Woche folgen. Dann wird auch ein Datum zum Launch der Test-Server genannt.

Übrigens: Heute gehen auch die Nachrichten raus, welche Agenten nach Schweden eingeladen werden, um über das Spiel zu sprechen.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
5 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
SC J0K3R79

Es müsste ein Gesetzlichen TÜV für Games geben, läuft das Game nich so wie es der Hersteller angibt bekommt es keine zulassung. Klar ist das schwierig aber dann können die Hersteller auch niemand mehr verarschen und die Gaming Gemeinde muss kein shitstorm los lösen. Und dann könnten alle vernünftig Zocken.

Gerd Schuhmann

Sowas ähnliches gibt es ja schon bei den Konsolen. Die brauchen das „Okay“ von Sony/Microsoft, damit die dort erscheinen dürfen.

Das sollte zumindest verhindern, dass ein Spiel dort grobe Game-BReaking Bugs hat.

airpro

Das hat bei No Man Sky dann wohl nicht so ganz geklappt, und bei Division auch nicht. Ich kaufe nur noch wenige Titel neu. Bis auf wenige Ausnahmen wie GTAV oder BlackOps2 waren die meisten Spiele immer rasch günstig. Heutzutage werden offensichtliche Lügen ja zum Glück rasch enttarnt auch wenn dann oft Nachbesserung im Patch gelobt wird. Dann kann man entweder gleich wieder verkaufen oder eben mit dem kauf warten oder es ganz bleiben lassen.

m4st3rchi3f

Ich glaube da nicht wirklich dran.
Da ja da meist es was „großes“ getestet werden müsste wo dann auch Clientseitige Änderungen hinter stecken würden welche dann erst in dem Überprüfungs-Prozess bei MS/Sony durchgecheckt werden müssten wären sie viel zu unflexibel.

Und ohnehin ist mir Ubisoft bisher nicht in dem Sinne im Gedächtnis geblieben dass die gerne „viele“ Server einsetzen, sondern da ihre erste Sparmaßname anfängt, warum sollte sie dann also groß PTS bringen…

Sven Kälber (Stereopushing)

Wäre Nice! 🙂

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

5
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x