The Division: Kinofilm ist auf einem guten Weg, sagt Ubisoft

Bei The Division nimmt der Kinofilm Formen an. Laut Ubisoft ist er „auf einem guten Weg“.

Ubisoft gab ein Update zum künftigen „The Division“-Kinofilm: Während des letzten Finanzberichts traf CEO Yves Guillemot die Aussage, dass die Filmadaption auf einem guten Weg sei. Jedoch betonte er, dass die Fans nicht allzu früh damit rechnen sollten. Bevor der Film auf den Kinoleinwänden erstrahlt, müssen noch einige Hürden genommen werden. Die Entwicklung befinde sich erst in den Anfangsphasen.

Eine Hürde besteht beispielsweise darin, erst ein geeignetes Hollywood-Studio zu finden. Bezüglich eines Studio-Partners sagte Guillemot, das viele Leute an diesem Film interessiert seien. Namen nannte er aber nicht.

Vor wenigen Wochen wurde bekannt, dass Oscar-Preisträger Stephen Gaghan Autor und Regisseur des Films werde. Die Hauptrollen sind mit Jessica Chastain und Jake Gyllenhaal besetzt. Alle biserhigen Infos zum „The Division“-Film lest Ihr hier.

Quelle(n): GameSpot
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
47 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Paul

wie gesagt, hab nach 25 Jahren PC ins Konsolenlager gewechselt und irgendwie zieht mich nix zum PC zurück.

Monitor und Stereokopfhörer, so wie Maus und Tastatur geht an der PS4 auch.

JimmeyDean

Ja die reine Story, also der Bruchteil des Settings was man während den Missionen selbst durchspielt, ist natürlich nicht das ganz grosse Ding wenn man es separat betrachtet. Für mich sind Setting/Weltdesign und Story aber auch keine voreinander losgelösten Aspekte. Die Darksoulsreihe zb erzählt ja durchweg die komplette Story ausschließlich durch Items-/Welt- und Charakterdesign und wird für seine subtile Herangehensweise durchweg gelobt (nicht von allen Spielern aber dem Großteil der Kritiker) …..und gerade darin ist TD großartig, und bei allem was man dann in der Story konkret erlebt hat man das Gefühl dass es im Hintergrund um was Größeres geht und man mit seinem kleinen Agenten nur ein Bruchstück des großen Ganzen erlebt…wenn man sich jedenfalls nur ansatzweise bei Division mit der Welt in der Art beschäftigt wie man es bei Fromsoftware (Darksouls/Bloodborne) immer tun muss, bietet kein anderes Game solche Tiefe wie TD

SVBgunslinger

Ich weiß was du meinst aber an Dark Souls oder Bloodborne kommt TD nun nicht ganz ran. Zumindest nicht was das Storytelling betrifft. Da zählt gerade Dark Souls schon zum absoluten King. Aber ich bin auch ein Dark Souls Jünger 😀

JimmeyDean

Ja darum geht’s ja aber…um den Film der daraus entsteht. Oder obs als Serie noch mehr Potential hätte. Ich verstehe halt nicht wieso bei Spielen „die Story“ oft nur danach bewertet wird was einem als Cutfilmchen augenscheinlich präsentiert wird. TD bietet 6 Fraktionen, jede einzelne davon finde ich nachvollziehbar und glaubhaft. Jede davon ist substanziell begründet und jede ihre eigene Motivation. Sogar 2 der 4 „bösen“ Frsktionen handeln aus moralisch vertretbaren Intentionen, auch wenn in ihrer Ausprägung zu extrem, kann man sich mit den ursprünglich guten Absichten der Cleaners/LMB durchaus identifizieren, was eine Tiefe ins Szenario bringt was die wenigsten Shooter in ihrer Schwarz/Weiss malerei bieten. Auch das Vorgehen der eigenen Division wird ja aus internen Kreisen kritisiert, was zusätzlich moralische Gedankenspiele zulässt. Eine ähnliche Komplexität bietet im Seriengernre nur GoT….was von dem Aufstreben verschiedener Fraktionen, dem Chaos währenddessen und der Übergeordneten moralischen Instanz welche die Ordnung wiederherstellen möchte sehr ähnlich angelegt ist. Sons of Anarchy zb zeigt hingegen dass man selbst mit viel weniger Grundlage über Jahre hinaus in der Lage ist durch immer neue Verwicklungen begrenzter Parteien für Unterhaltung zu sorgen…

Bronkowski

5???? Es ist unglaublich…durch Zufall habe ich letztens bei Netflix Sharknado3 in der Auswahl gesehen. Habe die ersten 5 min geschafft ohne Unterbrechung zu gucken…danach ging es einfach nicht mehr, ich konnte es einfach nicht weitersehen. Ich verspürte einen gewissen Zwang in mir unbedingt diese 5 min verlorene Zeit wiederzubekommen….
Ich habe nichts gegen leichte Unterhaltung, manchmal ist billig ja auch gut und so, aber DAS…echt, neee, da fällt mir nichts mehr zu ein:)
Und das läuft sogar im Kino?

Bronkowski

Wer Farcry guckt, der guckt auch Sharknado und Zombiber 🙂

Paul

Das mitm Shooter und Controller, vor allem PvP, konnte ich mir auch vor einem Jahr noch nicht vorstellen.
Bin eigentlich seit 25 Jahren PC Zocker, aber im letzten Jahr komplett auf die PS4 umgestiegen(NaughtyDog spiele sind einfach der Hammer und leider PS4 exklusive).
Frag mich nicht warum, aber mittlerweile finde ich es irgendwie einfach bequemer und angenehmer.
Man braucht sich keine Gedanken über Hardware zu machen, man kann im waagerechten Zustand aufm Sofa zocken, natürlich ne riesenglötze und ne richtige HiFi Anlage.
Geht natürlich am PC auch, ist aber mit wesentlich mehr Aufwand verbunden.

PS4 geht auch mit Maus und Tastatur wenn man mit Controller nicht möchte/zurecht kommt.
Ist zwar nicht das gleiche wie am PC, aber gibt’s genug Leute die damit klar kommen.

Days Gone, The Last of us 2 und Red Dead Redemption 2 werden auch sicherlich interessant wenn Releasedatum fest steht.
RDR2 ist angeblich für 2017 bestätigt, DG müsste auch dies Jahr schon erscheinen, mit LoU2 sollte man dies Jahr eher nicht rechnen

Paul

Ist ja wieder Geschmackssache…
DZ ist für mich persönlich nix. Looten? Wozu?
PvP? Halte ich für fehl am Platz und spiele lieber Destiny Osiris wenn ich Bock auf PvP hab.
Somit ist Division insgesamt für mich uninteressant und all die Bugs kommen noch dazu.
UG war ich nach zwei Tagen lvl.32 und hab erst vor paar Tagen auf lvl.40 gemacht, die Monate zwischendurch hatte ich keine Lust weil es zu monoton und langweilig ist.
Möchte einfach alle Trophäen haben.
Surviver habe ich erst 6 oder 7 Runs gemacht (2 davon musste ich wegen festbugen abbrechen. Ist ganz blöde wenn man keine Granaten hat und im Versteck ist wo man nicht erfrieren kann), ist genauso stinklangweilig nach 2-3 mal aber die letzte Trophäe fehlt mir noch für 100 extrahierte Objekte ausm Überleben DZ.
Nur noch das hält mich beim Division auf.

Und 1.6 Übergriff habe ich noch nicht angeschaut, aber 2-3 mal laufe ich den auch noch durch.
Horizon, Wildlands und vielleicht noch was unerwartetes für zwischen durch müssten bis Destiny2 erstmal reichen.

Paul

Ist auch der Grund warum die meisten Handtuch schmeißen…
Weil Bugvision, und statt die Probleme zu beheben kommen zig neue Sets rein die eh keiner spielt und alles was man sich mühsam gefarmt und gekräftet hat vom Patch zum Patch nix mehr wert ist.

Auch für mich lebt Division nur noch 1-2 Surviver Runs bis ich letzte Trophäe hab. Dann schau ich bei 1.6 den neuen Übergriff an und RIP Bugvision… Hab es auch langsam satt mich täglich über all diese Fehler und Bugs aufzuregen.
Es kommen ja auch demnächst wieder neue Spiele um die Zeit bis Destiny2 zu überbrücken

Paul

In random Gruppe ist es mir schon sehr oft passiert, zuletzt vor paar Tagen.
Ich versuche den Generator zu aktivieren, ein random versucht es auch, Ohne Absicht schubst er mich und schwupp bin ich IM Generator drin und somit GameOver. Kann nix machen…
Weiter müssen sie zu dritt machen… Mit den Türen und Wänden das gleiche.
das hatten wir bei 1.3 gehabt und bis heute hat sich nix geändert.
Passiert auch ganz schnell, aktuell beim Surviver, 2 Leute rennen eine Kiste zu looten oder versuchen beide ne Tür aufzumachen, einer schubst den anderen und schon steckt man in der Tür oder in der Wand. Dann muss man sich mit ner Granate umbringen oder NPCs locken damit sie einen down ballern, dann kann man von der Wand/Tür wegkriechen und sich ein medikit reinballern…
Hatte ich auch erst vorgestern.

Falcon war reines Chaos, aktuell weiß ich nicht, wie gesagt seit mehr als 6 Monaten den Übergriff nicht mehr gespielt, sind teilweise pro Runde jeder 2-3 mal rausgeflogen… Bei 4 Leuten hast schnell 7-10 disconnects pro lauf, ab und an auch 3 Leute gleichzeitig… Es war einfach unmöglich zu spielen.
Welle 4, 8, 9, 14 – Pumpen rushen rein und plop 3 man disconnect, hat richtig Spaß gemacht…

Früher ist man beim Lincoln vom Balkon in der letzten Phase in Deckung durch den Boden eine Ebene tiefer gefallen, weiß nicht wie es aktuell ist, im UG bin ich erst vor 2-3 Tagen in Deckung durch den Boden gefallen, dann bin ich gefühlte 30 Sekunden immer tiefer geflogen, gestorben und Delta Fehler…
Auch im Surviver, DZ Baustelle, seil hoch und alles schwarz – Delta lässt grüßen.

Weiß nicht wie am PC, an der PS4 sind nur noch noch mehr Bugs dazu gekommen im vergleich zu 1.3

Bronkowski

Resident Evil gucke ich mir auch gerne an, obwohl die mit steigender Zahl nicht unbedingt besser werden…
Warcraft ist richtig gut gewesen, auch wenn wohl eher kein zweiter Teil kommt, der ist in USA ja schon ziemlich gefloppt.
Bei Warcraft hätte ich mir gewünscht das sie sich ein bisschen mehr Zeit zum erklären der Hintergründe (zB die Titanen) usw nehmen. Es geht doch alles recht schnell.
Am Ende ist Ragnar Lothbrok aber auch echt ein super Schauspieler für die Rolle 🙂

Paul

Kann ich dir gerne täglich zeigen… Zumindest auf der PS4…

UG in Deckung durch den Boden fallen, UG in die Generatoren rein bugen, UG und Surviver an den Türen und Wänden festbugen, überall in eigener Heilung sterben, einfach so sterben wo die NPCs erst 5 sek später erscheinen, auf allen 4 unsterblich kriechen, beim wiederbeleben die Taste halten der Kreis füllt sich immer wieder neu auf aber sonst passiert nix, Fähigkeiten werden nicht aktiviert, Ulti kommt nicht bei allen an, Ulti gezündet Animation war da aber keine Wirkung(bei grün bleiben alle liegen und man selbst bekommt keine Gesundheit, bei blau – man hat zwar optisch Schild aber frisst gleichen schaden wie ohne) , Munition einsammeln und keine bekommen(das gab’s nicht bei 1.3)…

Hab letzte 4-5 Tage gestreamt, alles als videobeweis in meinen früheren Übertragungen MASSENWEISE vorhanden.

Diese „Fehler“ gibt’s schon seit ner Ewigkeit und 3 Tage, und bis heute sind nur noch paar neue dazu gekommen…

PS. Keine Ahnung ab man beim Falcon immer noch 3 mal pro Runde rausfliegt, hab seit mehr als 6 Monaten keinen Falcon mehr gespielt

JimmeyDean

Jake Gyllenh. ist als Schauspieler meiner Meinung nach das Beste und Wandlungsfähigste was es z.Z. bei den u40 auf männlicher Seite gibt. Spätestens mit Nightcrawler hat er sich als ganz Großer etabliert. Und mit EndofWatch kann man schonmal sehen in welche Richtung es schauspielerisch in etwa bei TD gehen könnte…auch wenn ich eher auf der Serienseite bin weil man mit der Story/Fraktionen Jahre füllen könnte freu ich mich schon auf den Film…

Bronkowski

Ich denke auch das man eine Serie machen könnte, aber wer weiß, vielleicht wirds ja nur der Pilotfilm … 😉
Jake Gyllenhaal finde, neben Ragnar Lothbrok, auch einen der besten Schauspieler aktuell

Ansonsten können sie auch Scarlett Johannson engagieren, die passt immer in jeden Film 😉

JimmeyDean

Ja Ragnar bei Vikings sehr gut…kenn ihn aber nicht darüber hinaus ausser bei WoW…was ja 1. ne ähnliche Rolle ist und 2. er mich enttäuscht hat….wobei ichs noch nie gesehen hab dass menschl. Schauspieler in solch CGI-Schlachten überzeugen. Jessica Chastain als weibl. Charakter kann ich jetzt nicht so feiern wie Gyllenhaal…dazu kenn ich sie zu wenig, hat aber bei Interstellar, finde ich, sehr überzeugend in der melancholischen Grundstimmung funktioniert in die TD hoffentlich auch einschlägt. Reines Actionspektakel würde der Sache ja nicht gerecht werden..

Bronkowski

Ich kenne ihn auch nur in den beiden Rollen. Soviel hat er (oder macht er) ja auch nicht, wird vielleicht bald mehr.

Und als Lothar war er eine perfekte Besetzung, im ganzen war mir Warcraft aber ein bisschen zu „sauber“. Keine Frage der Film ist super, aber eben auch zuviel Hochglanz und nicht dreckig. Vom Zusammenspiel zwischen CGI und Menschen fand ich es schon sehr gut. Es ist aber keine Frage das es merkwürdig aussieht das die riesigen Orks von Menschen weggeschubst werden können. Das war aber auch bei Herr der Ringe schon merkwürdig. So ein Ork scheint im allegmeinen eine sehr geringe Dichte zu haben, sodass er sehr leicht scheint, trotz der (optisch) vielen Muskeln. Ganz anders die Zwerge, die sind genauso schwer wie Orks, obwhl nur 1/3 so groß, also eine sehr hohe Dichte…verrückte Welt

Division denke ich ein bisschen an eine Art der Umsetzung wie bei „Der Anschlag“ , vermutlich teilt nicht jeder die Meinung, aber ich fand den Film und das drumherum gut gemacht. Auch nicht zuviel Action, aber ein gutes Maß.
Einen Division Film im Stile eines James Bond, Transporter oder (noch schlimmer) Mission Impossible würde ich boykottieren;)

JimmeyDean

Der Anschlag war mir zu politisch bzw. aus der übergeordneten Draufsicht erzählt. Divsion braucht zwingend die Perspektive der Agenten. Bei einem 120Minütchen Projekt darf man sich nicht mit der Entwicklung der Antagonisten aufhalten sondern muss sich drauf konzentrieren die Auswirkung derer Taten auf den 4er Squad dramatisch in Szene zu setzen. Das bekam Endofwatch sehr gut hin….natürlich ist dieser dokustyle nichts für den film aber die Art und Weise wie das Chaos auf den Strassen und die Konsequenzen der Handlungen aller Beteiligten für die 2 Hauptdarsteller porträtiert wurde war schon sehr beklemmend und realistisch. Finde dieses „rein ins Chaos und überleben“-Prinzip als Konzept jedenfalls vielversprechender als wenn man jetzt ne allesumwebende Bourne-Story oder Bond-Superheldentriologie draus machen will

Bronkowski

Ich fand „Der Anschlag“ gerade wegen der Politik gut 🙂
Aber klar hast du Recht dass diese politischen Dinge eher nicht für einen Division-Film geeignet wären.
Ich meinte mit dem Anschlag Beispiel auch eher die Art der Erzählung, also nicht so ein Mega-Bombast Kino ala der o.g. sondern eine „ruhige“ beklemmende Art und Weise.

End of Watch muss ich mir wohl mal angucken, dann schreibe ich hier nochmal:)

JimmeyDean

Ja mach das, ist unabhängig vom Thema zu empfehlen finde ich.
…das stimmt, die Erzählweise von der Anschlag war mit seiner Ernsthaftigkeit und geringer Gier nach Effekthascherei schon stimmig….nur die Metaebene der allwissenden Vogelperspektive ist gut um Gesamtzusammenhänge interessant zu beleuchten, was bei TD funktionieren könnte….nur fände ichs spannender aus der Agentensicht wo der Haufen mit voller Wucht zusammenstürzt während man als Ameise gerade mittendrinsitzt.
Was der Wald drumrum zu bieten hat und welcher Fuß durch welchen Tritt den Haufen zum Einstürzen bringt muss man nicht mit vielen parallelen Strängen beleuchten sondern die Ameise während ihrem Kampf subtil erfahren lassen. ..
….wenn man versteht was ich damit meine 😀 😀 😀

Varoz

The Division bietet auf jedenfall ein interessantes Setting und Jake Gyllenhaal seh ich als Schauspieler gern, bin also durchaus gespannt was sie draus machen.

Paul

Das stimmt schon…
Resident Evil 1 war ganz gut damals, alle Nachfolger waren aber schon wieder Schrott.
Zum WoW kann ich nix sagen.
Restliche wie du schon sagtest – Geschmackssache.
Jemand mag bestimmt auch FarCry ????????????????

Xur_geh_in_Rente!

Ein Film könnte ich mir ganz gut vorstellen, hatten ja vor release auch ein paar kurzfilmchen gedreht und die fand ich ganz ok. Der wird dann bestimmt ab 18 sein, weil die kurzfilmchen teilweise sehr Brutal waren….

Robert Hatkeinenamen

Das ist quatsch…er war damals unbekannt und hat niemals 13 mio bekommen. Bei Friends gabs zum Schluss 1000000 pro Folge was schon sehr gut war. Bei 2 and a half man gabs 2 Mille für Herrn Cheen.

blaub4r

Der Stoff ist mehr für eine Serie gedacht finde ich. Da kann man mehr machen und es ist bedeutend billiger ..

aber ich bin mal gespannt..

airpro

Wenn ich aus Versehen in Walking Dead reinzappe denk ich immer das is RTLII oder Tele5. Bei Serien taumelt die Qualität oft zwischen lieblosen Kaufhaus Requisiten und Silicon Valley CGI. Potential für Serie ist da, aber in Anbetracht dessen was sonst so läuft dann lieber ein guter Film, oder zwei.

Sven Kälber (Stereopushing)

Schaue ich mir so an wie alle anderen Filme auch, im Internet und umsonst (ich weiß das ist politisch vollkommen unkorrekt). Dafür kauf ich mir im Echtgeldshop ein paar mehr Skins und so. Das gleicht das ganze dann wieder aus, nähhh Ubisoft… 😀

SVBgunslinger

Möge der sinnfreie ingame-Probleme-Film-Vergleich beginnen…

Ich denke das könnte mal eine gute Spieleverfilmung werden. Die Story bietet ja einiges.

Bellamy

Uh das klingt interessant! Was soll denn die Story bieten?

Ich habe gottseidank Division erst gestern abend durchgespielt, und kann mich noch gut daran erinnern, dass die Story unter keinen, aber wirklich keinen Umständen irgendeine solide Grundlage bildet. Klar die brachliegende Stadt und alles drum herum, aber das ist keine „Story“. Klingt eher nach einem weiteren RE Film. (Und die sind weit mehr als nur „Geschmackssache“^^)

Bronkowski

Da hat wohl jemand durchgespielt aber nicht aufgepasst, oder es trifft einfach nicht deinen Geschmack. (Aber so wie ich dich verstehe schließt du die „Geschmackssache“ ohnehin aus)

Bellamy

Nene, aufgepasst schon. Aber dann wohl letzteres. Wie einer der Kommentatoren so schön zusammengefasst hat: Ein Virus, ein paar Schläferagenten und ein natürlich darin verwickelter Verräter. Schon klar. Typischer Tom Clancy-Stoff 😀 Ich wollte damit lediglich zum Ausdruck bringen, dass es weitaus bessere Grundlagen als die 0815-Thematik gibt 🙂 Oder es ist wirklich einfach nur: Geschmackssache.

JimmeyDean

Du sitzt echt mit deinem Figürchen in einer zerstörten Stadt und marschierst durch die Missionen in deiner beschränkten Ansicht es geht um paar Agenten und einen Überläufer?! Echt traurig dieser Mangel an Kompetenzen in Zusammenhang mit nicht vorhandener Reflexionsfähigkeit.

Bronkowski

So einfach zusammengefasst klingt alles langweilig, muss es aber nicht zwangsläufig sein…Wenn ich an zB Honest-Trailer denke zu Spielen, Serien oder Filmen die ich mag und sehr gut fand, pickt Honest genau die Schwächen raus und zerreißt so gut wie alles.
Da klingt auch die komplexeste Story total einfallslos und langweilig.
Klar, Geschmackssache ist ein ganz anderes Thema, aber es klingt schon sehr befremdlich „Die Division Story hat null Inhalt für einen Film“.

SVBgunslinger

Terroristen die den Black Friday nutzen um mit Viren verseuchte Geldscheine in Umlauf zubringen und so einen Großteil der Bevölkerung auslöschen,

eine geheime Schläfer-Task-Force die im entstandenen Chaos gegen sich bildende Fraktionen kämpfen soll um die Ordnung wieder herzustellen und plötzlich mit eigenen abtrünnigen Agenten zu tun hat,
unterschiedlichste Gruppierungen die sich mobilisieren um das Machtvakuum auszufüllen
und dazwischen ganz normale Menschen die um Ihre Verluste trauern und einfach nur versuchen zu überleben.
Ja stimmt…. da bietet Tetris schon die bessere Grundlage.

Bronkowski

Wenn ich das von dir lese, echt eine sau langweilige Story bei Division…….ab morgen spiele ich wieder Pong, da ist die Story wenigstens nicht so einfallslos.

RagingSasuke

Made my Day 😀

JimmeyDean

Oh mein Gott….wirklich…..OH ! MEIN ! GOTT ! …..muss mir wirklich mal jemand erklären. Wie kann man ein Medium konsumieren ohne dabei auch nur das geringste davon mitzubekommen mit was man sich da gerade beschäftigt??? Dein Kommentar ist ganz ehrlich der unglaublichste den ich die letzten Monate gelesen habe….und zugleich der beängstigendste!

SVBgunslinger

Hey nu sei mal nicht so. Ich will dich mal sehen wenn du ohne Lautsprecher spielst 😛

JimmeyDean

Du meinst ohne Lautsprecher und ohne Monitor? 😀 ….allein das Setting von TD, also die Story um all die Fraktionen im Vorfeld zur 1. Spielminute könnte schon 4 Filme füllen…das zu ignorieren oder nicht wahrzunehmen…herjee…

Bronkowski

Mir fällt mindestens ein Kommentar ein der nicht minder schockierend war, soll ich wirklich das Beispiel suchen? 🙂

JimmeyDean

Bitte nicht, weiss nicht was du da zum Vorschein bringst, aber noch so ein Klopper hintendrauf und ich sitzt heut abend mit Whisky und Zigarre am Fenster zum Garten und mal mir in schattenhaften Gedanken eine bessere Welt aus während ich mit trüben Augen ins Dunkle starre 😀

MrHabbman

Der Division Film wird bestimmt gut werden, hab ein gutes Gefühl dran!

Paul

Kann mich an keine gute Spielverfilmung erinnern…
Vielleicht wird das die erste sein… Schaun wa ma ????

Paul

Ich hoffe beide Hauptdarsteller spielen dann mit AlphaBridge, buggen sich auch an jeder Wand fest und fallen ab und an durch den Boden durch ins Nirvana

rook

Sowas passiert in dem Spiel? War mir gar nicht bewusst xD

Paul

Stelle dir vor… Gefecht, Schüsse, Explosionen… Ein Agent geht in Deckung und plötzlich verschwindet der Boden unter den Füßen… Er fliegt ins unendliche und sieht ganz oben irgendwo brennende Autos, Häuser, Straßen aber um ihn herum nur noch leere und er fällt immer weiter runter… Dann wird alles schwarz…
und er wacht auf ????????????
So eine Szene hätte ich sowas von gefeiert ????????????

Lootmaster

bitte verschont uns mit diesen Müll, sonst kommt Uwe noch aus der Versenkung und will mitmischen o_O

Psycheater

Willst du etwa behaupten das Far Cry schlecht war? ????????

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

47
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x